28.08.08 20:32 Uhr
 1.828
 

Forscher konnten Licht der Sterne berechnen - Magnetfelder halten Galaxien zusammen

Obwohl nach menschlichen Ermessen "Unordnung" in den Weiten des Alls herrscht, konnte jetzt erstmalig von einer britisch-deutschen Forschergruppe nachgewiesen werden, dass die Galaxien - ob elliptisch oder auch spiralförmig angeordnet - eine gewisse Rangordnung haben.

Die Forschergruppe untersuchte die Riesengalaxie NGC 1275, die vom Teleskop Hubble extra dafür bildlich aufgenommen wurde (Bild). Anhand dieses Fotos rechneten sie heraus, dass sich die Galaxie im Sternbild Perseus befindet und durch riesige Gasfilamente (Fasern zwischen Galaxien) gehalten wird.

Die Astronomen schließen daraus, dass die Anordnung der Filamente, die sich teilweise über 100 Millionen Jahre halten, nur durch immens große extragalaktische Magnetfelder stabilisieren. Durch das "Herausrechnen" des Lichts der Sterne mit Computern konnten somit die Stränge der Filamente wahrgenommen werden.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Licht, Stern, Galaxie, Magnet, Magnetfeld
Quelle: www.faz.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immunantwort der Mutter verantwortlich: Jüngere Brüder sind öfter homosexuell
Donald Trump beauftragt NASA mit neuer bemannter Mond- und Mars-Mission
Neues Patent für Weltraumanzüge: "Bring mich nach Hause"- Funktion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.08.2008 20:20 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für mich immer wieder erstaunlich, was von den Astro-Physikern mit dem Teleskop Hubble sichtbar gemacht werden kann. Ohne störende Atmosphäre würden daher solche Bilder auch mit den herkömmlichen Teleskopen der Riesensternwarten nicht möglich sein.
Kommentar ansehen
28.08.2008 20:54 Uhr von djreveller
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
kleiner Tipp ich weiss nicht, in welchen Sphären, Welten, Ländern, etc. sich diejenigen befinden, die das Bild verlinkt haben. Aber nach wie vor befinden wir uns hier in Deutschland, daher sollte es doch im geistigen Ermessen liegen, den deutschen Artikel zu verlinken:

http://de.wikipedia.org/...

Danke und gute Besserung!
Kommentar ansehen
28.08.2008 21:05 Uhr von jsbach
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@djreveller: Kann ich leider nicht nachvollziehen. Das ist ja exakt die gleiche Quelle, der ich das Bild entnommen habe...???
Kommentar ansehen
28.08.2008 21:17 Uhr von djreveller
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Nun ja kannst ja nichts dafür. Aber da mich solche Themen nach wie vor begeistern, recherchiere ich gern weiter nach.

Und dabei ist mir eben aufgefallen, das dieser Artikel in was auch immer für einer Sprache verfasst ist, obwohl es ein deutsches Äquivalent dafür gibt.
Kommentar ansehen
28.08.2008 21:43 Uhr von Gregor ausm Kreml
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
steht für Lëtzebuergesch, was auch immer das sein soll...
Kommentar ansehen
28.08.2008 23:05 Uhr von Mr.ICH
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich interessiere mich auch sehr für sollche Sachen, aber es ist mir unmöglich zu begreifen wie sollche riesigen Gebilde durch Magnetfelder ihre Ordnung bewahren.

Irre ich mich eigentlich oder ist in der Quelle nicht ein gänzlich anderes Bild? Ist auch egal, beinahe alle Aufnahmen des Alls sind faszinierend.
Kommentar ansehen
28.08.2008 23:10 Uhr von jsbach
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Mr.Ich: da irrst du nicht. Das Bild in der Quelle nimmt der NC nicht. Das ist aus wiki, aber auch das Objekt NGC 1275
Kommentar ansehen
28.08.2008 23:28 Uhr von FirstBorg
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
sternbild Die brauchten lange rechenzeiten um auszurechnen das die Galaxie im Sternbild Perseus ist? :)
Ich behaupte die wussten das vorher schon... :)
Kommentar ansehen
29.08.2008 00:11 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Immer wieder erstaunlich: was die moderne Wissenschaft so alles erklären kann. Bin mal gespannt ob ich noch den Tag erlebe an dem die Wissenschaft die Entstehung des Universums und was davor war erklären kann.
Kommentar ansehen
29.08.2008 00:40 Uhr von Kelrycor
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Lëtzebuergesch: Ist die Eigenbezeichnung der Sprache Luxemburgisch. Was ja auch sehr danach klingt :)

Da kann man mal wieder sehen in wievielen Sprachen die gute Tante Wiki existiert - aber das Bild in der Quelle war ja sowieso in Englisch ^.^
Kommentar ansehen
29.08.2008 10:41 Uhr von Bertrand-der-II
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jsbach: Die Quelle ist upload.ikimedia.org, du has tnur zum Letzebuergeschen Artikel verlinkt, der die Bilder von genau dieser Quelle nimmt.


Zur News: "Magnetfelder halten Galaxien zusammen" -Achwas! Da haben wir ja ganz neue Ergenntnisse!
Kommentar ansehen
29.08.2008 10:51 Uhr von meisterallerklassen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kleiner Tipp: "rechneten sie heraus" --- nicht Deutsch für mich

Ansonsten mag ich solche interessanten News!
Kommentar ansehen
07.09.2008 00:46 Uhr von Il_Ducatista
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was jetzt: soll das heissen, dass ein glaubwürdiger mechanismus zur erklärung der dunklen materie aufscheint? möchte aber genau wissen, welche enrgien und magnetfeldquellen solche filamente erzeugen

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sophia Thomalla verteidigt umstrittenes Bild: Halbnackt an Kreuz hängend
Prozess: Mann bestreitet trotz Beweis, 12-jährige Tochter geschwängert zu haben
Erstmals überlebt Baby, das mit Herzen außerhalb der Brust geboren wird


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?