28.08.08 19:40 Uhr
 1.208
 

Fünf neue SUVs im Crashtest

Euro NCAP hat fünf neue Autos an die Wand gefahren. Die maximale Punktzahl für den Insassenschutz (fünf Sterne) kassierten Hyundai i30, Lancia Delta, Renault Koleos und Mercedes ML.

Der Daihatsu Cuore bekam vier Sterne für den Insassenschutz. Die Bewertung für die Sicherheit von Kindern: Daihatsu, Lancia und Mercedes drei Sterne, Renault und Hyundai vier.

Besonders schlecht hat die Mercedes ML-Klasse in Sachen Fußgängerschutz abgeschnitten: Für das SUV aus Stuttgart gab es in dieser Disziplin nur einen Stern.


WebReporter: trafficboom
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Crash, Crashtest
Quelle: www.autobild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tempo 80 in Frankreich - In Deutschland ist das Thema unerwünscht
China: Automarke soll "Trumpchi" heißen
Berlin: Japanische Bank investiert ebenfalls in das Startup-Projekt "Auto1"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.08.2008 20:21 Uhr von lopad
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Für viele ist es nunmal wichtig, dass sie im Falle eines Unfalles in ihrem Auto sicher sein.

Für mich persönlich wäre das auch das Hauptkriterium.
Kommentar ansehen
28.08.2008 22:41 Uhr von datenfehler
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
"Besonders schlecht hat die Mercedes ML-Klasse in Sachen Fußgängerschutz abgeschnitten:"
Bei dem Verbrauch zeigt der Mercedes-Fahrer ohnehin, dass ihm die ganze Erde egal ist. Wen interessieren hier noch ein paar einzelne Fußgänger???
Kommentar ansehen
28.08.2008 22:45 Uhr von dinexr
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ist das nicht etwas weit hergeholt, den Mercedes-Fahrer durch sowas so abzustempeln ? Vorallem glaube ich, dass der Vergleich ohnehin daneben ist.
Kommentar ansehen
29.08.2008 10:51 Uhr von chrismaster87
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Überschrift falsch: also wenn ien Daihatsu Cuore nen SUV ist, ist der skoda meiner mum nen monstertruck oO.

mal ein Zitat aus der Quelle

"Euro NCAP fuhr die Kompaktautos Hyundai i30 und Lancia Delta, den Kleinwagen Daihatsu Cuore, das Kompakt-SUV Renault Koleos und die Mercedes ML-Klasse ans genormte Hindernis."


Sry Auto dafür gibts Punktabzug!
Kommentar ansehen
29.08.2008 14:53 Uhr von oneWhiteStripe
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
super: hauptsache den idioten in ihren schrankwänden passiert nichts. war mit den "normalen" autos passiert wenn sie von so einer "schrankawnd" getroffen werden...könnt ihr euch vorstellen. oder die entsprechenden tests lesen. aber klar. ich sitz in meinem SUV, was kümmert es mich wenn ich rase und dabei ein paar autos mitnehme..ICH hab ja allen schutz...leider fahren viele SUVbesitzer auch so als hätten sie irgendwelche besonderen gesetzte in der StVo die nur für sie gelten, oder eben nicht gelten.

echt klasse. mal schauen wann diese unsäglichen SUVs endlich verschwinden. die amis haben den anfang ja gemacht. jetzt muss nur noch der deutsche autofahrer mitmachen...

mein 407 ist sicher nicht unsicher, aber gegen so ein debilenmobil wie nen SUV hab ich keinerlei chance....klasse.

was könnte ich kotzen..naja deutsche und ihr liebstes spielzeug...*würg*
Kommentar ansehen
29.08.2008 15:51 Uhr von borgworld2
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Erst ich dann der Rest: Sicher ist es für mich das wichtigste, damit ich und meine Familie im Auto überlebt.
Was mit dem Gegner passiert ist in dem Moment für mich zweitrangig und da spielt es auch keine Rolle ob ich verursacher bin oder der andere.

Ausserdem sind es nicht 5 SUVs sondern nur 2.
Das andere sind Golf/Seat Leon/Mini? Clones.
Kommentar ansehen
31.08.2008 18:50 Uhr von Rubyking
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sicherheit hat oberste Priorität: dachte ich mir als meine Eltern sich den Lancia zulegten. Umso besser fühlt man sich, wenn sein (meindein) Auto gut abschneidet.
Kommentar ansehen
31.08.2008 18:55 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dafür, dass der Renault Koleos: beschi***** Bremsen hat (SN berichtete) kann man ihn also getrost an die Wand fahren... ^^

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chemnitz: Flüchtling vergewaltigte Frau und flüchtete nun vor dem Prozess
Erneuter Ausbruch aus der JVA Plötzensee
Kasachstan: 52 Tote bei Brand in einem Bus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?