28.08.08 14:28 Uhr
 307
 

Tatjana Gsell: Verfahren wegen Trunkenheit am Steuer

Einem Taxifahrer war ein Auto wegen seiner auffälligen Fahrweise aufgefallen. Er alarmierte die Polizei, die daraufhin das Fahrzeug stoppte. Die Polizisten bemerkten sofort eine Alkoholfahne bei der Frau, am Steuer saß Tatjana Gsell.

Nach dem ersten Alkoholtest wurden 1,0 Promille bei ihr festgestellt. Für eine genauere Untersuchung musste Tatjana Gsell zur Blutabnahme auf das Polizeirevier. Das genaue Ergebnis ist derzeit nicht bekannt. Gegen Frau Gesell wurde ein Verfahren wegen Trunkenheit am Steuer eingeleitet.

Tatjana Gsell bestreitet die Vorwürfe und behauptet, nur 0,3 Promille Alkohol im Blut gehabt zu haben. Zudem sagte sie noch, dass Alkohol bei ihr halt schnell anschlägt, da sie so dünn sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: paszcza1
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Steuer, Trunkenheit, Verfahren
Quelle: unterhaltung.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hurrikanopfer - Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten
Im Playboy wird erstmals ein Transgender-Playmate zu sehen sein
Sarah Lombardi musste Therapie machen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.08.2008 14:30 Uhr von sluebbers
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
örks: die frau gehört in den zoo, nicht ans steuer
Kommentar ansehen
28.08.2008 14:56 Uhr von LeChiffre89
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Sauber: 1 Promille Atemalkohol macht ca 2 Promille im Blut.

Ganz schön unverantwortlich von Frau Gsell mit soviel Alkohol im Körper noch Auto zu fahren. Nehm ich mir halt n Taxi oder sonst was.

Hoffe mal das der zuständige Richter nicht auf irgendeinen Promibonus reinfällt und ihr eine saubere Strafe drauf drückt.

mfg

PS: Es kann ja durchaus mal passieren das man einen über den Durst trinkt, aber dann gleich so....

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?