28.08.08 11:17 Uhr
 237
 

Arbeitslosenzahlen gehen laut Bundesagentur für Arbeit weiter zurück

Die Bundesagentur für Arbeit hat mitgeteilt, dass die Arbeitslosenzahlen im August, wie üblich in dieser Jahreszeit, gesunken sind. Es waren somit noch 3,196 Millionen Menschen arbeitslos. Im Juli waren noch 14.000 Menschen mehr ohne Arbeit.

Im Vergleich zum August 2007 ist die Zahl sogar um 510.000 gesunken. Die Arbeitslosenquote liegt nun bei 7,1 Prozent. Heinrich Alt von der Bundesagentur für Arbeit sagte, dass die Grundtendenz weiter positiv sei. Dabei befänden sich noch viele junge Leute auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz.

Im Winter diesen Jahres soll sich der Rückgang der Arbeitslosenzahlen allerdings verlangsamen, im kommenden Jahr wird sogar mit einem Stillstand oder einem Anstieg der Zahl gerechnet. Bundesarbeitsminister Scholz ist allerdings optimistisch und rechnet sowohl 2008 als auch 2009 mit einem Rückgang.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Arbeit, Bundesagentur für Arbeit, Arbeitslosenzahl
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesagentur für Arbeit: Verwaltungskosten zwischen 2012-2016 von 1,9 Mrd. Euro
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Bundesagentur für Arbeit beauftragt Inkasso-Firmen bei unberechtigten Leistungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.08.2008 10:55 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wäre interessant zu wissen, wie hoch die tatsächliche Zahl der Arbeitslosen ist. Ein-Euro-Jobber und Maßnahmen-Teilnehmer sind ja raus gerechnet wenn ich mich richtig entsinne. Da kann man also locker noch zwei Millionen Menschen ohne Job dazurechnen. Hauptsache die Zahlen die man dem Volk präsentiert stimmen. Man will ja schließlich wiedergewählt werden.
Kommentar ansehen
28.08.2008 11:38 Uhr von dkb2k6
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Laut der Bundesagentur für Arbeit gehen die Arbeitslosen Zahlen ja jedesmal runter, komischerweise haben immer noch hunderdtausende keine Jobs ! Alles nur Täuschung
Kommentar ansehen
28.08.2008 11:45 Uhr von Raptor667
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
tja da stellt sich doch die Frage wieviele von denen Ein Euro Jobs machen, auf irgendeine dusseligen Maßnahme sind und wieviele tatsächlich einen Vollzeitjob (kein 400 Euro Job) haben. Da bleibt nicht viel übrig. Trau keiner Statistik die man nicht selbst gefälscht hat.
Kommentar ansehen
28.08.2008 11:47 Uhr von Deniz1008
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
unglaubwürdig wie immer, weil viele im urlaub sind :)
Kommentar ansehen
28.08.2008 12:00 Uhr von Capi2oo7
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Und diese Maßnahmen sind auch fürn Ar...!
Ich bin selbst gerade in so einer Maßnahme von der ARGE und die ist wild gemischt.
Das geht los mit den 25. jährigen und geht hoch bis zu 50. jährigen. Mich selbst stört die Maßnahme ja nicht, besser als den ganzen Tag zuhause sitzen und nichts tun und vielleicht komm ich ja so mal ein eine unbefristete Arbeit (Keine Zeitarbeitfirma).
Aber wenn ich mir mal meine sogenannten Mitschüler mal ansehe der eine ist krank, darf eigentlich nicht den ganzen Tag sitzen - was sagt die ARGE/Arbeitsamt: Er muss dort hin sonst gibst weniger Kohle, den die nächste kommt aus dem Iran, die kann kein Deutsch schreiben und mit dem reden haberts auch gewaltig.
Daran sieht man auch das wir bei dem Arbeitsamt auch nur eine Nummer sind. Für einige bringt das ganze echt nichts oder sind völlig falsch, tja und wenn du dich beschwerst bringt auch nichts, weil dann kommen sie wie oben schon erwähnt mit Kürzungen oder Sperren der Gelder!

Was soll man da machen also ich gebe nichts auf die Statistiken der Arbeitsämter!!!
Kommentar ansehen
28.08.2008 12:07 Uhr von ohne_alles
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
schön. immer mehr menschen werden in ein-euro-jobs & co. ausgebeutet. danke, liebe bundespropagandaagentur.
Kommentar ansehen
28.08.2008 12:07 Uhr von weedalicious
 
+3 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.08.2008 12:12 Uhr von grandmasterchef
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@weedalicious: schon geschehn. bei dir sollten auch frisöre nen diplom haben, dann würden die nicht so wenig verdienen, wa? :D
Kommentar ansehen
28.08.2008 12:19 Uhr von weedalicious
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@ grandmasterchef: nein, aber ich weiß doch schon bevor ich einen beruf antrete, was ich in etwa verdiene oder nicht?

ich gebe zu, dass die friseure z.B. wirklich sehr wenig verdienen, um nicht zu sagen zu wenig um vernünftig zu leben, tut auch mir leid, da hat der staat ganz sicher was falsch gemacht ... das augenmerk meines kommentars lag halt eher bei den 1-400-euro jobs ...
Kommentar ansehen
28.08.2008 12:23 Uhr von ZTUC
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Deniz1008: Was hat das mit dem Urlaub zu tun?
Kommentar ansehen
28.08.2008 12:37 Uhr von Webmamsel
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
wie immer sagt: die linke, wie es wirklich ist.

hier nachzulesen

http://die-linke.de/...
Kommentar ansehen
28.08.2008 12:46 Uhr von Deniz1008
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ZTUC frag d. den präsi d. bundesagentur f. arbeit :)
Kommentar ansehen
28.08.2008 14:22 Uhr von Steamrunner
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Webmamsel - Die Linke ist keine Lösung: Das die Zahlen bei weitem nicht stimmen, sehe ich genauso wie hier. Aber die Rattenfänger von der Linken, stellen auch keine Lösung dar.

Aus der Opposition heraus, aus der man auch eigentlich nicht raus will, ist es leicht alles anzuprangern. Auch wenn ich mich selbst eher als schwarzer ansehe, wünsche ich mir doch irgendwie einmal die volle Verantwortung für die Linke. Dann sehen die Leute wenigstens, dass dieser Haufen keine Lösungen anbietet, sondern nur Quell für noch viel schlimmere Probleme sein wird. Jeder mit ein wenig Sachverstand, erkennt das bereits an der Programmatik dieser Partei.

Ein Beispiel: Kostenlose KiTas. Sicherlich, eine nette Sache. Sehe ich auch so, nur betrachtet man es realistisch, graust es so mancher Kommune davor. Aus eigener Erfahrung als Kommunalpolitiker weiß ich was son Teil kostet und das durch die Beiträge gerade mal 10-15% abgedeckt werden können, aber die machen auch rund 100 - 200.000€ aus, Geld was in andere Projekte wie neue Spielplätze fließen kann.

So, musste mal raus. Kann diese Die Linke-Propaganda von der angeblichen "Gut-Partei" nicht mehr sehen. Soziales denken schön und gut, aber es muss auch bezahlbar und wirtschaftlich tragbar sein.

Die Linke soll lieber mal schreiben, wie SIE wirklich ist. Auch nur ein Wolf im ideologischen Schafspelz.
Kommentar ansehen
28.08.2008 15:18 Uhr von weedalicious
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@ Steamrunner: Schade, vielleicht hast du die News von gestern nicht gesehen - such mal nach " 15% für die Linke " - die Diskussion wird dir sowas von gefallen !! da hättest für deinen Beitrag innerhalb einer Stunde Minusbewertungen von bestimmt 30 .....
Kommentar ansehen
28.08.2008 16:18 Uhr von Steamrunner
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Und? "da hättest für deinen Beitrag innerhalb einer Stunde Minusbewertungen von bestimmt 30 ....."

Und was soll das jetzt für eine Aussagekraft haben? Null, würde ich einmal sagen. Shortnews repräsentiert wohl kaum ein politisches Stimmungsbild, geschweige eine Wiedergabe der politischen Meinung im Lande.
Nur weil es eine Mehrheit gibt, bedeutet es nicht unbedingt das diese Mehrheit auch Recht hat. Leider ist das nun in der Demokratie einmal so, aber wie erkannte die SED schon damals recht gut... Die Partei hat ja sowieso immer Recht und wie gut, dass das gleiche Gedankengut noch immer in der Linken verankert ist. Wer braucht dann schon Demokratie? Ahja, da war ja was, es wird als Steigbügel für die Herrschaft des Proletariats benötigt.

Für jeden der glaubt eine linke Ideologie wäre die "Rettung" und würde zu Demokratie und Freiheit führen, dem empfehle ich Animal Farm und 1984 von Orwell, einem Linken übrigens. Besonders die Erläuterungen zum Neusprech sind zu empfehlen.... die sind nämlich das wahre Wesen der linken Ideologie.
Kommentar ansehen
28.08.2008 21:22 Uhr von kittycat
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ weedalicious: öhm..denkst du auch bevor du was schreibst????
es gibt genug leute die arbeitslos sind und ncihts dafür können...frauen wird gekündigt weil sie schwanger sind..oder zulange krank oder weil man ne kraft findet die die arbeit für 1-3 euro weniger inner std macht..also die arbeit nichts andres ^^...
nit jeder kann so einfach autofahren oder hat die zeit dazu
viel haben auch familie um die sie sich kümmern müssen...vorallem ist niht jeder geren arbeitslos...ich kenn genug leute die sagen sie sind lieber inner maßnahme als den ganzen tag zu ahuse zu hocken..aba die können auch cniths dafür ....die haben entweder ihre ausbildung nicht bekommen...oder anderweitige probleme...
ich war 2 jahre lang auch arbeitslos...ich hab keien ausbildung gefunden und ich habe bewerbungen geschriebn mit dene ihc meine wand tapezieren könnte...
mir hat man damals gesagt als ich mich beworben abe die wollen jemadne der nicht nachdenkt sondern das macht was man sagt...am besten eine nichtdeutsche und 8-9 klasse..da die ja lernfähiger sein etc...so hat man mir das alles gesagt.
ich kam mir voll verarscht vor aber was sollt ich dazu sagen..das ich es scheisse finde das die mich zu überqualifiziert finden nur weil ich nen bessren abschluss habe als eine nichtdeutsche und ein besseres soziales umfeld???und das man ja nichtdeutsche beser integrieren solle....ich meine mal ich hab ja kein prob mit ausländern aber deswegen eine absage zu bekommen weil man eine deutsche is und die leute lieber was andres haben wollen...das is schon derbe...udn tut weh...

und die statistiken auf der ganzen welt lügen...das is tatsache das wissen auch alle die denken können nur die trauen sich nciths zu sagen weil man ja in speziellen ländern dafür erschossen werden kann

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesagentur für Arbeit: Verwaltungskosten zwischen 2012-2016 von 1,9 Mrd. Euro
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Bundesagentur für Arbeit beauftragt Inkasso-Firmen bei unberechtigten Leistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?