28.08.08 10:38 Uhr
 976
 

Übergriffe auf Christen in Indien - Papst "tief betrübt"

Auf das Schärfste verurteilt hat der Papst am Mittwoch in seiner wöchentlichen Audienz die in den letzten Tagen stattgefundenen Übergriffe auf christliche Einrichtungen und Personen. Er bedaure auch den Tod des Hindu-Führers, welcher letztendlich Auslöser der Ausschreitungen war.

Am Montag wurde ein christliches Waisenhaus von mutmaßlichen Hindu-Extremisten niedergebrannt, eine Lehrerin getötet und ein Priester schwer verletzt. Insgesamt gab es elf Todesopfer, wobei deren Zugehörigkeit nicht völlig geklärt ist.

Obwohl im Normalfall in Indien die verschiedenen Religionen friedlich nebeneinander existieren, kommt es vereinzelt doch zu Reibereien zwischen Christen und Hindus. Von den 1,1 Milliarden Indern sind etwa 84% Hindus, 14% Muslime und 2,4% Christen.


WebReporter: john5
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Indien, Papst, Christ, Übergriff
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Deuscthland": Eröffnung von Jan-Böhmermann-Ausstellung in Düsseldorf
Isländer Sigur­ður Hjartarson stellt 280 Penisse im Phallus-Museum aus
Pianist Justus Frantz trennt sich an Brotschneidemaschine Fingerkuppe ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.08.2008 11:17 Uhr von Deniz1008
 
+4 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.08.2008 11:34 Uhr von uhrknall
 
+3 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.08.2008 11:55 Uhr von stephanB1978
 
+20 | -3
 
ANZEIGEN
@deniz: was haben denn bitte schoen hindus, moslems und budhisten in deutschland zu suchen. koennen die ihre expansionsplaene nicht auf eis legen. und dazu die neubauten von religioesen gebaeuden dieser glaubensrichtung hier.
Kommentar ansehen
28.08.2008 11:55 Uhr von mischmasch
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
KampfErdbeere: es ist nicht GOTT der gewalt predigt sondern allein der MENSCH....
ER missbraucht friedvolle bewegungen um daraus bewegungen des terrors zu machen....
es ist nicht GOTT oder die religion die andere tötet sondern der mensch selbst.
Die menschen sind es auch die andere im namen der religon manipulieren um ihre persönlichen perversen pläne in die realität umzusetzten...

nicht GOTT hat WAFFEN erschaffen sondern allein der Mensch, nicht GOTT vergewaltigt andere sondern allein der Mensch und nicht GOTT macht aus dir einen Mörder sondern allein der Mensch um dich herum... halleluja!!!
Kommentar ansehen
28.08.2008 11:59 Uhr von Loxy
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Hmmmmmm manche Hindus haben Jesus einfach zu Ihren tausenden Göttern hinzu genommen, beten ihn an und sind doch weiterhin Hindus :o)

"Nur ein weiterer netter Gott, der einem helfen könnte..." Problematisch wird das dogmatische Treiben manch eifriger christlicher Missionare sein denke ich mal... und natürlich auch auf hinduistischer wird es Idioten geben, die zu solchen Eskalationen beitragen.

Hoffentlich beruhigen die sich wieder, bin im November wieder dort im Urlaub... *kreisch*freu*
Kommentar ansehen
28.08.2008 12:05 Uhr von Zu_Doll
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Mischmasch: Aber hat GOTT (was soll dieses Grossschreiben eigentlich bedeuten?) nicht den MENSCHEN nach seinem ABBILD erschaffen?
Kommentar ansehen
28.08.2008 12:27 Uhr von Deniz1008
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ stephanB1978 hast recht. kannst dein anliegen an das türkische religionsministerium in ankara per e-mail mitteilen, uner anderem wegen den vielen moscheebauten in deutschland usw. :)

versuchs mal, viel glück.
Kommentar ansehen
28.08.2008 12:43 Uhr von Auraka
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
@zu_doll Gott hat gar nichts geschaffen. So etwas wie Gott gibt es nicht.

Sich wegen na religion zu bekriegen ist echt lächerlich und doch passiert es tagtäglich.

Meiner Meinung nach gehört der ganze Mist abgeschafft, dann ist endlich ruhe.
Aber das ist halt meine Meinung, hauptsache mich lässt man damit in Ruhe.
Kommentar ansehen
28.08.2008 12:47 Uhr von Zu_Doll
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Auraka: Darauf wollt ich doch auch hinaus, mensch! Ich wollte nur anhand dieses Beispielsnur noch mal die Doppelmoral der gläubigen herrausstellen. Passiert was positives danken sie Gott dafür, passiert was schlechtes, ist der Mensch schuld...
Kommentar ansehen
28.08.2008 13:09 Uhr von tRipleT316
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Problem & Lösung: Problem ist das Menschen an etwas glauben. Aber leider nicht alle an das selbe un darum muss man die anderen abschlachten denn was ich sage ist richtig und punkt.
Lösung schafft den ganzen Religionsquatsch ab.
Problem: Der größte Teil der Menschheit könnte es nicht verkraften zu Leben ohne an etwas zu glauben. Hab zwar kein Plan warum das so schwer is aber damit wären die Probleme mit Kriege gelöst und ich darf das fressen aber das nicht. Religion bringt mehr schlechtes als gutes also weg damit.
Papst= Auf dem Stuhl sitzen und altern.
Bevor das gejammer los geht. Das hier is meine Meinung. So lang die Meinungsfreiheit noch nicht abgeschafft wird (was aber bestimmt nicht mehr lange dauern wird) sage ich was ich denke.
Kommentar ansehen
28.08.2008 13:11 Uhr von Front777
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Indien- Menschenrechte- Kastensystem-Korruption: Das schlimme das es kein Einzelfall ist, sondern fast Tagesordnung, nur spricht keiner davon, es geht ja nur um Menschen in Indien die meist in einer Menschenverachtenden Kaste leben. Sobald verkündet wird dass alle Menschen gleich sind oder von gegenseitiger "Nächstenliebe" gesprochen wird, wird Gewalt angewendet. Wir wissen ja, dass nur Menschen schreien oder Gewalt anwenden weil alle anderen Ausdrucksweisen verkümmert sind, man spricht auch von verhärteten Herzen.
Seht selbst http://www.h-m-k.org
Die Rechtlosen tun mir echt leid.
Kommentar ansehen
28.08.2008 14:21 Uhr von Auraka
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Zu_Doll: Hast recht^^
Es ist doch echt zum schreien. Ich frage mich öfters wie es wohl wäre wenn es die ganzen Religionen nicht geben würde, zB unten in Israel und Co.
Wäre bestimmt ruhiger^^
Kommentar ansehen
28.08.2008 14:55 Uhr von mischmasch
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ Zu_Doll: Ob nun Gott den Menschen nach seinem Abbild erschaffen hat oder Gott überhaupt existiert wirst du wohl erst nach deinem Ableben erfahren :).
Aber schon jetzt solltest du wissen, dass der Mensch für seinen Zerstörungstrieb selbst die Verantwortung trägt. :)

Was die "Doppelmoral" angeht, wenn man als Gläubiger davon ausgeht, dass Gott unfehlbar ist und "Irren" menschlich ist... dann macht das schon irgendwie Sinn oder? :)

ps. das Grossschreiben erfüllt ganz simpel den Zweck der "Betonung"...

@Auraka, ich will dein naives Weltbild nicht zerstören, aber ich muss dir sagen, dass allein der MENSCH für Kriege und andere Verbrechen verantwortlich ist... nicht irgendeine Religion...
Du wirst wahrscheinlich erstaunt sein aber die größten Massaker der Menschheitsgesichte habe nicht irgendwelche fehlgeleiteten Religionsanhänger verursacht, sondern Atheisten wie Stalin, Hitler, Mao und Co.
Nun wirst du hoffentlich verstehen, dass Zerstörung solange existieren wird wie auch auch der Mensch existiert...
Kommentar ansehen
28.08.2008 15:13 Uhr von Auraka
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@mischmasch: natürlich ist der Mensch dafür verantwortlich, aber Auslöser ist und bleibt meistens die Religion. Man sieht es doch tagtäglich im TV oder liest es in der Zeitung (nein nicht die Bildzeitung).

Ich bin jetz auch nicht von Massakern ausgegangen die von Stalin und Co. ausgegangenen sind sondern allein von den Kriegen und Feindseligkeiten die durch Religion ausgelöst werden.
Kommentar ansehen
28.08.2008 15:19 Uhr von Zu_Doll
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Mischmasch: Einleitend muss ich sagen, dass den glauben an sich für eine gute Sache für den eizelnen halte, denn er gibt bestimmt ne Menge Kraft.
Mein Problem mit dem Glaben liegt eben in der von mir beschriebenen Doppelmoral, die du auch wieder in deinen 2. kommentar darlegst, denn:
1. In der Bibel steht: "Gott hat den menschen als sein Abbild erschaffen"
2. In der Bibel steht " Du sollst dir kein Bildnis von Gott machen"
Daraus schließe ich, dass sich der Begriff "Abbild" nicht auf die Optik des Menschen als solchen beziehen kann.

Als nächstes:
"Aber schon jetzt solltest du wissen, dass der Mensch für seinen Zerstörungstrieb selbst die Verantwortung trägt. :)"
Laut der Biblischen Logik nicht, denn Gott führt ja deine Hand. (Zumindest wird das immer wieder von Geistlichen, z.t auch von Priestern, angeführt, dass Gott ihnen die Hand geleitet habe). Wenn man jetzt einem logischem Faden folgt und dazu noch die Biblische Aussage "Gott ist überall" mit in die Formel einbezieht, kommt man nur zu dem Schluss, dass Gott bei allem, was der Mensch tut, seine Hand leitet, bei guten und bei schlechten Dingen. Daher ist imho eine absolute Doppelmoral, bei guten Dingen Gott zu danken nd bei schlechten Dingen alles auf den mensch an sich abzuwälzen. Denn nur aufgrund dieser falschen Logik kann man überhapt nur auf den Grundsatz "Gott ist unfehlbar" kommen.
Als letztes:
"Ob nun Gott den Menschen nach seinem Abbild erschaffen hat oder Gott überhaupt existiert wirst du wohl erst nach deinem Ableben erfahren :)."
1. Gilt das für dich ganz genauso
2.Es steht doch genau so in der Bibel, oder nicht? Und du willst doch whl nicht anzweifeln, was in der Bidel steht, oder?

Ausleitend muss ich mich für die bestimmt vorhandenen Rechtschreibfehler entschuldigen (meistens fehlt ein "U" oder ein "D", meine verdammte Tastatur!)
Kommentar ansehen
28.08.2008 15:26 Uhr von Noseman
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@mischmasch: Ich will ja Dein Weltbild auch nicht zerstören, aber Hitler war Katholik und Stalin wurde am Priesterseminar zu Tiflis ausgebildet.
Kommentar ansehen
28.08.2008 16:43 Uhr von Loxy
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich glaube ja das Gott eine 12-dimensionale Entität an der Peripherie des Quantenschaums ist und am 8. Tag der Schöpfung Haribo Tropi Frutti erschaffen hat *blubb
Kommentar ansehen
28.08.2008 17:27 Uhr von Dr.Avalanche
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
cool: 84% Hindus + 14% Moslems + 2,4% Christen macht stolze 100,4% ...nich zu vergessen die 2% sikhs dies da auch noch gibt das macht dann nach adam riese 102,4 %

da isses doch selbstverständlich, daß da religiöse gruppen sich gegenseitig die rüben einhauen um wieder auf die standart-100%-Marke zu kommen...
Kommentar ansehen
28.08.2008 20:32 Uhr von mischmasch
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
aha Der Glaube an Gott, beruht nicht auf Gewalt sondern auf "Vergebung" und "Friedseligkeit".
Allein der Mensch ist es, der aus einem anderen Menschen eine "Bestie" machen kann. Und dies tut er auch, doch nicht erst seitdem es den Glauben an Gott gibt, sondern seitdem er selbst existiert....
Kommentar ansehen
28.08.2008 20:42 Uhr von mischmasch
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
alsö @ Noseman, Hitler hat nicht im Namen Gottes getötet sondern im Namen "Hitlers", genau das selbe gilt für Stalin...... :).

@Zu_Doll, die Bibel wurde nicht von Gott geschrieben, sondern von Menschenhand... ihre 100%ige Richtigkeit ist also bestreitbar :). Ein Grund wieso ich Sie (die Bibel) nicht für mich sprechen lasse :).
Kommentar ansehen
28.08.2008 21:10 Uhr von Noseman
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@mischmasch: Ja , schon klar. Schotten sind geizig. Der verschwendungssüchtige McMac ist also kein wahrer Schotte.

Katholiken sind alle lieb. Weil der brav bis ans Lebensende Kirchersteuer zahlende (die einzige Steuer, die er noch entrichtet hat !) sich als "Werkzeug der Vorsehung" verstehende Hitler aber Massenmörder war, muss er natürlich Atheist gewesen sein.

Deswegen hat er ja auch alle Freidenkerverbände verboten und ein äußerst lukratives Konkordat mit der Kirche ausgehandelt, von dem diese heute noch profitiert, der "Atheist" Hitler.
Kommentar ansehen
28.08.2008 22:38 Uhr von datenfehler
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Tja... Der gute Papst ist betrübt? Dann sollte man ihm erklären, dass ohne Religion viel weniger Gewalt herrschen würde. Wenn es ihn WIRKLICH betrüben würde, würde er zusperren und andere über das Übel der Religionen aufklären. Aber soooo betrübt ist er dann wohl doch nicht. Naja, mit seinen teueren Roben, seinen vielen Bediensteten und dem ganzen Luxus... Da kann man das Betrübt Sein schonmal etwas vergessen oder?
Kommentar ansehen
28.08.2008 23:16 Uhr von Kassiopeia
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wieso: ist der Papst nicht betrübt darüber, dass in der Türkei Kurden verfolgt und diskriminiert werden?
Kommentar ansehen
29.08.2008 16:13 Uhr von cheetah181
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
mischmasch: Ich glaube persönlich hat Hitler gar nicht so viel getötet..Und an was haben seine Anhänger geglaubt?

"Adolf Hitler! We are united with you alone! We want to renew our vow in this hour: On this earth we believe only in Adolf Hitler. We believe that National Socialism is the alone saving faith for our people. We believe that there is a Lord - God in heaven, who created us, who leads us, who directs us
and who blesses us visibly. And we believe that this Lord—God sent Adolf Hitler to us, so that Germany become a fundament for all eternity."
Quelle: http://contra-mundum.org/...
Kommentar ansehen
29.08.2008 21:29 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ stephanB1978 Kölscher Moschee... :) löl*

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?