27.08.08 22:06 Uhr
 478
 

Weltweite Armut geht zurück

2005 lebten 1,4 Milliarden Menschen weltweit in Armut. Noch 24 Jahre früher waren es 1,9 Milliarden gewesen. So lautet das Ergebnis einer Studie der Weltbank. Damit leben heute nur noch halb so viele Menschen aus Entwicklungsländern unter der Armutsgrenze wie 1981.

Der Kampf gegen die Armut hätte jedoch regional unterschiedliche Ergebnisse erbracht: Im Süden des afrikanischen Kontinents hat sich die Lage nicht verbessert, in Südostasien seien große Fortschritte zu beobachten.

Diese hohe Zahl an Armen sei auch ein Resultat der Umdefinierung der Armutsgrenze: Lag diese früher bei einem Dollar pro Tag, so beträgt sie nun fünfundzwanzig Cent mehr. Laut der alten Definition sind "nur" 985 Millionen Menschen arm.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: KingPR
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Armut
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages
Gaspreise in Deutschland auf dem niedrigsten Stand seit 2005

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.08.2008 20:45 Uhr von KingPR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wollte noch das Millenniumsziel, die Zahl der Armen zwischen 1990 bis 2015 zu halbieren, erwähnen. Dies passte jedoch nicht mehr in die News. Jedenfalls sagt der Chef-Ökonom der Weltbank das dies möglich wäre. Ich bin da weniger optimistisch, gerade in Zeiten einer sich anbahnenden Wirtschaftskrise die auch das chinesische Armutslevel wieder deutlich über 16 % heben könnte. (1984: 84 %)
Kommentar ansehen
27.08.2008 22:20 Uhr von Raizm
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Als ich die Überschrift gelesen habe dachte ich "Oh,die Armen sterben wohl einfach weg..."

Sarkasmus beiseite...
Es ist schön,wenn man erlebt,dass die Hilfsprojekte greifen und dass man sich aktiv für die Menschen einsetzt...Aber 1,4 Milliarden Menschen...Das sind knappe 21% der Weltbevölkerung ... und auch ein ganzer Kontinent...

Es ist schade,dass es wohl danach aussieht,dass man mit der neuen Defination von Armut versucht die Statistiken zu schönen...
Kommentar ansehen
27.08.2008 22:22 Uhr von usambara
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
wie das wenn der Reispreis sich in Asien innerhalb eines Jahres verdoppelt hat? Für 3 Mrd Menschen ist es das Grundnahrungsmittel.
Und der Weltbank, dessen Chef den Irak-Krieg mit zu verantworten hat, glaube ich mal gar nix.
Kommentar ansehen
27.08.2008 22:29 Uhr von Tomoko
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Die Armut steigt und einige wenige werden immer reicher.

Auf dem ZDF Server liegt eine sehr gute Dokumentation zu dem Thema Armut und Hungersnot.

http://www.zdf.de/...
Kommentar ansehen
27.08.2008 23:45 Uhr von datenfehler
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
jaja "Armutsgrenze"
So ein schöner Begriff.
Es ist wirklich lächerlich, wie mit derartigen Statistiken die Leute glücklich gemacht werden sollen.
Kommentar ansehen
28.08.2008 00:39 Uhr von Bleifuss88
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Hier sieht man mal wieder: dass gute News einfach nicht gut beim Bürger ankommen.
"Only bad news are good news."
Kommentar ansehen
28.08.2008 01:13 Uhr von meisterthomas
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Für Arme nicht mal Rattenfleisch: Kambodscha: Arme können sich kein Rattenfleisch mehr leisten
Aufgrund einer Inflationsrate von inzwischen 37 Prozent ist dort der Preis für Rattenfleisch um das Vierfache gestiegen.

Wir zerstören mit vom Staat subventionierten Lebensmittel-Exporten, ebenso wie mit Gentechnisch verändertem Saatgut die Märkte in vielen Ländern Asiens und Afrikas.
Dadurch werden diese von uns abhängig und können sich kaum noch selbst versorgen.
Kommentar ansehen
28.08.2008 06:24 Uhr von Illus
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Bleifuss88: Selbst man man die Zahlen nicht anzweifelt, frgae ich mich ob das eine gute News ist.
Kommentar ansehen
28.08.2008 07:08 Uhr von Illus
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Erklärung: Sicherheitshalber erkläre ich meinen letzten Kommentar noch mal etwas. Ich meine natürlich nicht das es schlecht ist wenn die Armut zurückt geht, sondern das ich die Nachricht nicht als positiv bewerte, weil mir die Erlolge in der Armutsbekämpfung zu klein ausfallen.
Kommentar ansehen
28.08.2008 07:51 Uhr von s1n
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
jaja: klar die armut geht zurück ... die anderen armen menschen sind wohl sicherlich alle schon gestorben, weil sie so arm waren!
Kommentar ansehen
28.08.2008 08:31 Uhr von ZTUC
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Razim: "Es ist schade,dass es wohl danach aussieht,dass man mit der neuen Defination von Armut versucht die Statistiken zu schönen..."

Kannst du mir das bitte erklären? Die Armutsgrenze wurde um 25 Cent angehoben. Nach der alte Armutsgrenze waren viel weniger Menschen arm.

Allerdings finde ich diese Grenze nichtssagend, da man auch schauen muss, was man sich für 1,25 US$/Tag kaufen kann.
Kommentar ansehen
28.08.2008 08:55 Uhr von BlackRose10
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
die frage stellt sich mal ob auch Deutschland mit gerechnet wurde. Wenn man mal über legt das hier die Armut steigt, dann frage ich mich ernst haft ob wir nicht bald Entwicklung s Hilfe brauchen.

Sorry....

alles schön und gut mit Hilfe in den Ländern aber manches male habe ich das Gefühl das , das eigene Land dabei vergessen wird.
Kommentar ansehen
28.08.2008 20:18 Uhr von 08_15
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Weltbank lügt und schönt die Zahlen: So musste sie nun einräumen mal eben 200 MILLIONEN Chinesen einfach nicht reingerechnet zu haben (UPS! Kann schon passieren ...)

Quelle: http://sandimgetriebe.attac.at/...

Interessant ist dazu auch: http://www.politik-forum.eu/...

Wer kritischen Journalismus lesen will: http://www.nachdenkseiten.de

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?