27.08.08 21:31 Uhr
 1.591
 

Sicherheitslücke im iPhone: Passwortschutz einfach zu umgehen

Kaum ist die neue Firmware 2.0.2 heraus, schon ist die erste schwere Sicherheitslücke entdeckt worden. Apple's iPhone bietet eine Art Tastensperre, welche das Handy auch im laufenden Betrieb für unbefugten Zugriff sperren kann.

Dieser Passwortschutz lässt sich jedoch sehr einfach in drei Schritten umgehen. Drückt man auf die Notruf-Taste und anschließend zweimal auf die Taste "Home", so gelangt man ganz ohne Zahlencode in das Hauptmenü und hat Zugriff auf alle Applikationen - samt E-Mail, SMS, Kontakte und Voicemail.

Bis vor kurzem noch galt das iPhone als sicher für den Einsatz in Unternehmen. Diese Sicherheit wird ihm durch Bekanntwerden dieser Sicherheitslücke teilweise genommen. Geheime Firmeninformationen könnten so leicht nach Außen gelangen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: chriz82
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Sicherheit, iPhone, Sicherheitslücke, Passwort
Quelle: www.areamobile.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Rechtsradikale bauen sich eigene Onlinedienste auf
US-Justiz will politische Gegner von Präsident Donald Trump im Internet ermitteln
Google-Memo: Auch in Deutschland werden Frauen in der IT-Branche benachteiligt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.08.2008 19:59 Uhr von chriz82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also das iPhone ist ein wirklich tolles Gerät - da kann mir keiner was anderes sagen! Aber es ist und wird kein BlackBerry-Ersatz. Für seriöse Unternehmen ist und bleibt ein BlackBerry das Maß aller Dinge. Unternehmer und Geschäftsleute mit einem Dienst-iPhone sind unseriös und verspielt.
Kommentar ansehen
27.08.2008 21:55 Uhr von Raizm
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
autor klar...das Iphone ist für mich auch kein Businessgerät...es ist nur ein Fashionaccessoire und ist für eine betriebliche nutzung kaum geeignet...daher lässt es sich auch niemals mit einem Blackberry oder einem Winmobile-gerät vergleichen...
RIM (Blackberryhersteller) macht wirklich viel für die sicherheit..Blackberrykameras schalten sich mittlerweile automatisch aus wenn ein Mitarbeiter in sensible Firmenbereiche geht ( wird über lokalen funk bzw. gps gesteuert) und haben wirklich ein unheimlich großes Potenzial im Bereich der Sicherheit...

Und es müssten mir auch Apple-User bzw. I-Phanatiker zustimmen,dass das Ausheben der PW-Eingabe durch 3 simple Tastendrücke wirklich eine zu einfache Sicherheitslücke ist..Da hat Apple 100% geschlafen...Wäre es mit Zusatzsoftware oder einer 17fachen Tastendrucksequenz ausgetrickst wurden,könnte ich es ja verstehen,aber das ist wirklich zu peinlich...
Kommentar ansehen
27.08.2008 23:41 Uhr von viechi2001
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Falsch!! Hab´s gerade mal ausprobiert! Also ich kann die Meldung nicht bestätigen. Man kommt zwar in die Anruffavoriten aber das wars auch schon. Also es bleibt beim Zahlencode.

Also mal wieder ne Ente aufgedeckt.
Kommentar ansehen
28.08.2008 07:59 Uhr von DrPaua
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
alt oder neu? Also es geht ums "alte" iPhone, nicht ums 3G, oder?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachricht, dass Polizei Straftaten von Flüchtlingen vertuschen soll, ist fake
Etwa 100 Flüchtlinge machen Zuhause Urlaub
Fußball: BVB-Spieler Sokratis kritisiert Kollegen Ousmane Dembélé


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?