27.08.08 21:15 Uhr
 2.884
 

Überraschung bei Ausgrabungen in Troja - neues Tor entdeckt

Kurz vor der Beendigung der diesjährigen Grabungsarbeiten im antiken Troja, konnte der Chef und Fachmann für Archäometrie, Prof. Ernst Pernicka, eine neue Entdeckung bekannt geben. In südöstlicher Richtung haben sie eine ungewöhnliche Unterbrechung des Vereidigungsgrabens entdeckt.

Damit erhält Prof. Pernicka eine Bestätigung, dass die weitere Unterbrechung/Vertiefung auch ein neues Tor sein müsste. Die Archäologen haben inzwischen den Graben auf 1,4 Kilometern Länge nachgewiesen und daher ist Troja größer, als bisher angenommen. (SN berichtete)

Am Rande des Grabens entdeckte man noch Straßenpflaster, dass aus der Epoche 1700 v. Chr. stammt. "Es deutet sich an, dass die Unterstadt planvoll und mit sternförmigen Straßen auf die Festung hin angelegt wurde. So liegt beispielsweise das Südtor in einer Linie mit dem Haupttor der Burg", so Pernicka.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Entdeckung, Tor, Überraschung, Ausgrabung
Quelle: www.kn-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar
Künstliche Intelligenz in der Lage, Alzheimer neun Jahre im Voraus zu berechnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.08.2008 19:51 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Geschichtsinteressierten kann ich raten, auch die Quelle zu lesen. Ein sehr komplexer Zusammenhang, der aus Platzgründen leider nicht verkürzt wiedergegeben werden kann.
Kommentar ansehen
27.08.2008 22:35 Uhr von fabianhx
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Tolle News! Sehr schön geschrieben - meinen Respekt! Und was gelernt habe ich auch noch. Ich dachte immer die Existenz von Troja wäre noch gar nicht bewiesen. Sehr interessantes Thema!
Kommentar ansehen
27.08.2008 22:40 Uhr von vostei
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Und die Herren Wissenschaftler streiten sich: http://www.welt.de/...

Das Prob: wie interpretiert man das Gefundene...
Kommentar ansehen
27.08.2008 23:55 Uhr von Tokata
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Existenz noch nicht bewiesen? @fabianhx
So ein Blödsinn...Das es Troja mal gab, ist schon sehr sehr lange bekannt. Unklar war bisher immer, ob es nun einen Brand gegeben hat oder nicht. Ob es das Trojanische Pferd gegeben hat oder nicht. Das es diese Stadt gab, steht so ziemlich außer zweifel.
Kommentar ansehen
28.08.2008 00:15 Uhr von Noseman
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Doofe Ausgräber: "Ist Troja eine Riesenstadt oder ein Piratennest ?"

Das geht schon Jahrzehnten so. Der 2. Absatz des Welt-Artikels ist symptomatisch dafür.

Einzige Lösung wäre meines Erachtens dass die Ausgrabungen komplett in andere Hände kommt, aber dieses Pfund wird sich Tübingen natürlich niemals nehmen lassen.
Kommentar ansehen
28.08.2008 07:56 Uhr von Der-Teufel
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Noseman: Schwachsinn was du da schreibst Pernicka ist ein glaubwürdiger archäologe und solange niemand dass gegenteil beweißen kann sind seine erkenntnisse die einzigen die es gibt...

zur news: In unserer zeitung gibt es auch einen Tollen artikel über Pernicka lohnt sich den mal durchzulesen http://tagblatt.de/...
Kommentar ansehen
28.08.2008 10:00 Uhr von Deniz1008
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Troja gabs mal- aber Bielefeld? ironie* :)
Kommentar ansehen
29.08.2008 17:11 Uhr von marshaus
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
das waere etwas fuer heinrich schliemann gewesen......er wurde ja immer verspottet
Kommentar ansehen
29.08.2008 17:32 Uhr von Noseman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Der -Teufel: Konkret von Pernicka hab ich gar nicht gesprochen, sondern von dem entsprechenden Scheissfachbereich Tübingens.

Und Pernicka ist übrigens gar kein Archäologe, sondern Chemiker.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?