27.08.08 19:15 Uhr
 222
 

Schweiz: Beiträge der Krankenkassen steigen nächstes Jahr

Im Jahr 2009 werden die Krankenkassenbeiträgen mit etwa vier Prozent in der Schweiz erhöht.

Innerhalb der Schweiz wird es jedoch erhebliche Unterschiede geben. So wird die Teuerungsrate in Genf etwa nur bei zwei Prozent liegen. In anderen Orten kann sie bis zu sieben Prozent betragen.

Ursprünglich ist man davon ausgegangen, dass sich die Prämien nur um etwa zwei Prozent erhöhen.


WebReporter: drcox
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Jahr, Schweiz, Krank, Krankenkasse, Beitrag
Quelle: www.handelszeitung.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher: Extreme Diät kann Typ 2 Diabetes wieder heilen
Probleme bei der Vollnarkose an Uniklinik Magdeburg: Patienten wachen zu früh auf
WHO-Prognose: Bis 2050 weltweit über 150 Millionen Menschen an Demenz erkrankt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.08.2008 02:49 Uhr von ko.ok
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Anscheinend: nicht allzuviele Schweizer hier, die das tangiert.

Mir als Nicht-Schweizer is es auch egal.
Kommentar ansehen
28.08.2008 23:46 Uhr von Kassiopeia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eine: Gesundheitsreform nach der anderen. Und jede bewirkt höhere Kosten für die Versicherten und gleichzeitig klagen Ärzte über zu geringes Einkommen. Was läuft da falsch?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: ÖVP und FPÖ kippen das absolute Rauchverbot
Die Akte Scientology - Die geheimen Dokumente der Bundesregierung
Samantha Fox beschuldigt verstorbenen David Cassady des sexuellen Übergriffs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?