27.08.08 19:05 Uhr
 1.136
 

Mit einem Roboteranzug können Menschen, die auf den Rollstuhl angewiesen sind, wieder gehen

Für Menschen, die von der Taille ab gelähmt sind, gibt es jetzt eine Alternative zum Rollstuhl. Es ist der Roboteranzug "ReWalk", mit dem behinderte Menschen wieder aufrecht gehen können. Das Roboter-System imitiert das Exoskelett von Krabben.

Man trägt den Anzug auf dem Rücken. Roboterbeine werden an den echten Beinen befestigt. Wenn sich der Benutzer des Anzuges nach vorne beugt, melden Sensoren, dass sich "ReWalk" in Bewegung setzen soll. Ganz ohne Hilfe geht es aber nicht, der Benutzer braucht zum Gehen immer noch Krücken.

Der ehemalige Fallschirmspringer Radi Kaiof aus Israel ist seit einem Einsatz gelähmt. Seit 20 Jahren ist er deswegen auf einen Rollstuhl angewiesen. Dem BBC sagte Kaiof, dass "ReWalk" sein Leben radikal änderte: "Nur wenn ich stehe kann, kann ich auch den Menschen wirklich auf Augenhöhe begegnen".


WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mensch, Roboter, Rollstuhl
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hirnforscher: Männer sind nicht so großzügig wie Frauen
Weltweite Folgen: Experten warnen vor Ausbruch von Yellowstone-Vulkan
Irland ruft wegen Ex-Hurrikan "Ophelia" landesweit höchste Warnstufe aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.08.2008 19:45 Uhr von Leftfield
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Heute morgen: zufällig im TV gesehen.
Sieht fast aus wie von den Borg gemacht ;)

Btw gute News.
Bedankt! :)
Kommentar ansehen
27.08.2008 20:04 Uhr von Mr. Nice_Guy
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
wow: sieht von der seite robocop mäßig aus =)

aber respekt an diejenigen, die dies erfunden haben.
es wird in zukunft bestimmt das leben von tausenden erleichtern können und deren familien auch.

sogar auto fahren wird einem damit möglich...echt ein meilenstein hut ab
Kommentar ansehen
27.08.2008 20:08 Uhr von KingPR
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Nice: die Idee mit den Computerchips die die Nervenbahnen wieder miteinander verbinden finde ich zwar besser, aber das hier ist trotzdem ziemlich genial.
Kommentar ansehen
27.08.2008 20:11 Uhr von radiojohn
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Wie: viele Rücken hat ein Mensch?

"Man trägt den Anzug auf den Rücken."

(„Tut das Unnütze, singt die Lieder, die man aus eurem Mund nicht erwartet!
Seid unbequem, seid Sand, nicht das Öl im Getriebe der Welt!“)

r.j.
Kommentar ansehen
27.08.2008 20:14 Uhr von malitschka
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
echt cool: sowas ist doch ganz gut für die Gelähmten!!!
Nun können die die Welt mal anders kennen lernen!!!
Also ich find das ist eine sehr gute erfindung!!!
Kommentar ansehen
27.08.2008 20:16 Uhr von radiojohn
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
WER? ist Krabbe?
In der Quelle steht:
"ReWalk ahmt konkret das Exoskelett einer Krabbe nach."
Hier steht:
" Das Roboter-System imitiert das Exoskelett von Krabbe nach."

Fazit: Schludrig geschriebene news.

r.j.
Kommentar ansehen
27.08.2008 20:25 Uhr von malitschka
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Krabbe: DFas wurde einer Krabbe nachgestellt
Sagen wir mal so, das der der das erfindet hat, das als Vorlage benutzt hat und eine Krabbe ist eine Tierart
Kommentar ansehen
27.08.2008 20:58 Uhr von Tschoui
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
die Frage ist, was das wieder kostet!
ich finde die Idee sehr gut. Aber es ist fraglich, ob sich das dann behinderte Leute auch leisten können.
Es gibt ja immer noch die billigere Alternative die sich Rollstuhl nennt und auf die die Krankenkassen 100 pro eher zrüclgreifen >.<
Kommentar ansehen
27.08.2008 21:07 Uhr von poseidon17
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Porta: Ich hab mal gehört, Mobber nehmens auch mit der Wahrheit nicht so genau^^

Manche muss man offenbar doch einfach labern lassen und sich seinen Teil denken.

Interessante News

;-)
Kommentar ansehen
27.08.2008 21:34 Uhr von Kathy19
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja wenn es nicht vom Militär kommen würde: Ja, so wie es aussieht kommen solche Dinge als Ergebnis von militärischen Entwicklungen nun auch für den privaten Gebrauch. Auch wenn es für den normalen Bürger diese Anzüge erst in ein paar Jahren geben wird, ist die mögliche Erleichterung für die Betroffenden eine erhebliche Lebenserleichterung. Habe neulich auf einem Blog ( http://stud-blog.de/... ) noch ein paar andere Fabrikate gesehen. Aber die Idee ist gut.
Kommentar ansehen
27.08.2008 21:52 Uhr von drcox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wird noch ewig dauern, bis so etwas zu einer Marktreife entwickelt wird.
Kommentar ansehen
27.08.2008 22:58 Uhr von radiojohn
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
@PortaWestfalica: Jetzt sieht die news doch ganz annehmbar aus. Auch der Titel ist jetzt viel besser. Warum nicht gleich so?

Stört es dich plötzlich, wenn man dich beim Wort nimmt?
Oder etwa hast du das Zitat aus deiner VK GAAANZ anders gemeint?
Schreib in Zukunft halt etwas weniger Stuss in deine news, oder les es nochmal durch, bevor du deinen Text einlieferst. Dann hab ich ja auch nichts auszusetzen.
Aber sich selber einzugestehen, dass man im Unrecht ist, fällt halt Manchem schwer.

Übrigens hab ich mal gehört, dass Leute, welche sich mit fremden Federn schmücken und bombastische Namen annehmen, im reellen Leben ganz kleine und unwichtige Kerlchen sind.

r.j.
Kommentar ansehen
28.08.2008 10:27 Uhr von kratz
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@Porta: wie sagt man so schön? Rechtschreibung und Interpunktion sind kein Spielplatz für Individualismus.
Kommentar ansehen
28.08.2008 12:05 Uhr von psycoman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
MANTIS: Tja, da haben die SciFi-Autoren wieder voraus gedacht. Kennt jemand die Serie M.A.N.T.I.S? Da gab es genau das gleich, nämlich ein Exoskelett, dass einen gelähmten wieder laufen ließ.

Die Idee finde ich gut, aber wie schon jeamnd schribe, die Iedee mit den chips, die die Nerven weder funktionsfähig machen fände auch ich besser, da man nicht so ein großes Gerät umschnallen, sondern nur eine OP benötigte.

Trotzdem schön, dass das Krabben-Exoskelett schon funktioniert. Jett muss es nur noch Serienreif und billiger werden.
Kommentar ansehen
28.08.2008 13:05 Uhr von Technics83
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erinnert mich irgendwie an den Wallace & Gromit Film mit der ferngesteuerten Roboterhose ;-)
Kommentar ansehen
28.08.2008 17:09 Uhr von Superhecht
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Porta: hast Du eine Ahnung, wer "Manchem" ist? Bei manchem unanständigen spanischen Ausdruck verzichtet man vielleicht besser auf die Übersetzung ...
Kommentar ansehen
28.08.2008 17:20 Uhr von Superhecht
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Porta: In der News mit der ID 631808 kannst du zudem solch merkwürdige Wörter wie

a) löcherige Netze
b ) Warscheinlichkeit

lesen. In Spanien gibt es wegen der Hitze wahrscheinlich nur löchrige Glashäuser, weil da einer soviele Steine wirft ...
Kommentar ansehen
31.08.2008 01:28 Uhr von xlibellexx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sieht nicht schlecht aus: aber ich hätte doch schon eine Frage ??? da ich weiss das Menschen mit Lähmungen , auch medizinisch gesehen auf Gymnastik nicht verzichten können und dürfen , ist diese Maschine doch etwas Revolutionäres , weillll durch diese Bewegungen , werden die Muskeln beansprucht es ist doch nur ein Vorteil für den Menschen dadurch wird doch gewährleistet das die Durchblutung angeregt wird oder ??? Irre ich mich da ??? denke nicht!!! aber lasse mich gerne des besseren belehren :)

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?