27.08.08 14:09 Uhr
 250
 

Bayern: Achtjähriger Junge im Fluss ertrunken

Nach seinem Sturz in den Fluss Mangfall in Bad Aibling konnte ein achtjähriger Junge zwar nach seiner Bergung wiederbelebt werden, verstarb aber am gestrigen Dienstagabend im Krankenhaus.

Das Kind wollte mit seiner Freundin auf einem Steinwall den Fluss überqueren, als es ausrutschte und in den Fluss stürzte.

Das Mädchen holte sofort Hilfe, aber Taucher konnten erst nach zwei Stunden den Jungen an einer 500 Meter entfernten Stelle finden.


WebReporter: maskenmaedel
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bayern, Bayer, Junge, Fluss
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
50 deutsche Islamistinnen aus Syrien und dem Irak zurückgekehrt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.08.2008 15:07 Uhr von S8472
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
falsch: Bayern: Achtjähriger Junge IN Fluss ertrunken, denn niemand weiß um welchen es sich handel. Auch sonst ist die Nachricht eher schwach geschrieben.

"Das Kind wollte mit seiner Freundin auf einem Steinwall den Fluss überqueren, als es ausrutschte und in den Fluss stürzte."
Fluss gleich doppelt erwähnt. :/
Kommentar ansehen
27.08.2008 15:49 Uhr von Sammymaus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@S8472: "Nach seinem Sturz in den Fluss Mangfall in Bad Aibling..." steht doch da, welcher Fluss das war...
Kommentar ansehen
27.08.2008 16:46 Uhr von ticarcillin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ein schlimmer Unfall. Gleichwohl stellt sich die Frage, in welchem Zustand das Kind wäre, wenn eine Reanimation nach 2 (!!!) Stunden Erfolg gehabt hätte.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?