27.08.08 12:03 Uhr
 392
 

Für das geplante Attentat auf Obama existieren keine Beweise

Wie kürzlich bekannt wurde, gibt es keine ausreichenden Beweise für ein Attentat auf Barack Obama. Dies sagte der Staatsanwalt Troy Eid in der Stadt Denver am Dienstag.

Die Verdächtigen seien Drogenkonsumenten, die während der Verhörung durch die Polizei zwar rassistisch gegen Obama auftraten, Attentatspläne fand man jedoch nicht. Zum Zeitpunkt der Festnahme standen die vermeintlichen Täter auch unter Drogeneinfluss.

"Wir werden aber weiter die Augen offenhalten", sagte der Staatsanwalt weiter. Seit Montag halten die US-Demokraten ihren Wahlparteitag, wo Obama zum Präsidentschaftskandidaten gekürt wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: drogus
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Barack Obama, Attentat, Beweis
Quelle: www.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama ordnete wohl kurz vor Amtsende Cyberangriff auf Russland an
Barack Obama appelliert an Republikaner zu Kompromiss bei Gesundheitsreform
Eltern von totem US-Student nach Haft in Nordkorea geben Barack Obama Mitschuld

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.08.2008 11:10 Uhr von drogus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja...irgendwie ist das schon komisch irgendwie...Und ich glaub', dass die Verschwörungstheoretiker hier auf SN diese ganzen News nun in Stücke reißen werden und Böse Mächte dahinter vermuten :)
Kommentar ansehen
27.08.2008 12:14 Uhr von oeds
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
hatten die nicht ausgesagt? Hatten die nicht schon ausgesagt, und verschidene Details zum geplanten Attentat zugegeben?
Kommentar ansehen
27.08.2008 12:20 Uhr von oeds
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
quelle: [...] Mr Johnson, who said that his associates had planned to assassinate Mr Obama as he accepted the Democratic presidential nomination in the 75,000-seat openair Invesco sports stadium on Thursday.

Mr Johnson also told police that the plan had been to shoot Mr Obama “from a high vantage point using a rifle sighted at 750 yards”. [...]

http://www.timesonline.co.uk/...
Kommentar ansehen
27.08.2008 12:54 Uhr von Tenebrae
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ja klar doch Ein "Drogenkonsument" plant Obama mit einem Gewehr über eine Distanz von ca. 685m zu erschießen.

Selbst gut ausgebildete Schützen schaffen diese Distanz nicht ohne weiteren und ich bezweifle das sich diese Leute auf dem Leistungsniveau von militärischen Scharfschützen befinden.

Die Frage ist auch, wie viel man von den Aussagen der Verdächtigen glauben kann. Wer so irre ist, daß er unter drogeneinfluss aussagt das er einen Mord geplant hat...
Kommentar ansehen
27.08.2008 13:35 Uhr von Warumono
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
na ja: Wer weiß schon, ob das nicht alles eingeplant war? Es gab einen Versuch des Anschlags und schwupps... reden schon weit mehr Menschen über Mr. Obama... wer weiß das schon. Ich denke mal, gerade in diesem Wahlkampf versucht man alles, um die meiste Aufmerksamkeit zu bekommen.

Und wenn der Anschlag wirklich geplant war, dann sollten wohl beide Parteiseiten die Sicherheitsmaßnahmen aufstocken.
Kommentar ansehen
27.08.2008 14:16 Uhr von Hier kommt die M...
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Danke Julia, dass du wenigsten dieses Update bringst.

Irgendwie scheinen hier und in der anderen news die Kommentatoren sehr enttäuscht zu sein, dass es doch keine Attentatspläne gab und deswegen versuchen jetzt FBI und Secret Service ihrer Meiung nach anscheinend die Wahrheit zu vertuschen :)

Hast schon recht, Julia..Verschwörungsfanatiker unter sich, lassen wir sie eben spielen. Das hier ist in ein paar Minuten sicher auch zugeklappt *g*

Und trotzden sind die Fakten momentan so:
Ein Junkie beschuldigt während eines zufälligen Interviews seine Kumpels, dass sie ein Attentat auf Obama planen würden. Polizei kontrolliert Auto der Beschuldigten, die tatsächliche 2 Gewehre drin haben (so wie ein Großteil der Amis eben). Die stehen unter Drogen, werden verhört und lassen ihren dummen rassistischen Sprüchen freien Lauf.

FBI kann trotzdem keine Anhaltspunkte finden, dass das dumme Geschwafel auch in die Tat umgesetzt werden sollte, aber ein paar SN User wissen darüber trotzdem mehr und machen alle Komentare rot, die nicht ihrer Meinung sind, sondern sich auf die Erkenntnisse des FBI verlassen :P

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama ordnete wohl kurz vor Amtsende Cyberangriff auf Russland an
Barack Obama appelliert an Republikaner zu Kompromiss bei Gesundheitsreform
Eltern von totem US-Student nach Haft in Nordkorea geben Barack Obama Mitschuld


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?