27.08.08 10:43 Uhr
 298
 

Ostfriesland: Die Baptisten-Kirche bietet Mittagessen und Hausaufgabenhilfe

Im Gemeindezentrum in Ihren in Ostfriesland haben sich drei Frauen zusammen getan und bereiten in der Küche der Baptisten-Kirche ein Mittagessen für Schüler vor. Seit Montag starteten die drei Frauen. Sie nennen dies Unternehmen "Löffeln und Lernen".

Drei weitere Frauen sollen bei den Hausaufgaben helfen.

Alle Frauen sind sich einig, dass das Projekt Zeit brauche, um richtig bekannt zu werden.


WebReporter: marshaus
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Kirche, Ostfriesland, Mittag, Hausaufgabe, Mittagessen
Quelle: www.oz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind
Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters
Umweltaktivist filmt sterbenden Eisbären: "So sieht Verhungern aus"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.08.2008 08:09 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bitte lest Euch die Originalquelle dazu durch. Es ist eine interessante Idee. Seltsam, dass dies eher in kleinen Orten möglich ist und kaum in Städten.
Kommentar ansehen
27.08.2008 10:50 Uhr von joudeli
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Tolle Sache Das ist ja mal ne guete Idee, die Frage ist nur, ob´s rendiert...Man bräuche mehr solche Leute und die Welt wäre in Ordnung :) oder?
Kommentar ansehen
27.08.2008 11:13 Uhr von Pryos
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
in kleinen Orten: ist es nicht so anonym wie in großstädten und den leuten liegt mehr an ihrem Ort bzw ihren Mitbewohnern.

In großstädten ist manchmal der übernächste Nachtbar ein Fremder.
Kommentar ansehen
27.08.2008 11:24 Uhr von vmaxxer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
gute sache: Das sollten im prinzip mehrere "religiöse gemeinschaften" anbieten. Zumindest die großen... schließlich bekommen die ja auch gut was an Geld (für wenig Leistung).

Diese Aktion kann zumindest den ärmeren Familien das Leben leichter machen.
Kommentar ansehen
27.08.2008 14:47 Uhr von Mav3500
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann man mich den meisten Meinungen nur Anschließen. Einen derartigen Gedankenansatz hab ich auch schon mal gehabt, jedoch nicht weiterverfolgt.

Wenn sich dafür noch mehr Leute engagieren würden, dann könnte durchaus etwas daraus werden.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?