27.08.08 09:18 Uhr
 9.681
 

Spurlos surfen: Durch den Internet Explorer 8 wird es wohl möglich

Der neue Internet Explorer 8 von Software-Riese Microsoft soll es dem Nutzer ermöglichen, sich spurlos im Internet aufzuhalten. Das Unternehmen ist zurzeit damit beschäftigt, diesbezügliche Technologien zu testen.

Der Browser soll im so genannten "inPrivate"-Modus keine Verlaufsspuren aufzeichnen, so das Magazin "Vnunet". Cookies werden auch keine hinterlegt.

Experten rechnen damit, dass dies von Arbeitnehmern genutzt werden könne, um unbemerkt am Arbeitsplatz im Internet zu surfen und zum Beispiel Erotik-Seiten zu besuchen. Deshalb wird der "inPrivate"-Modus auch als "Porno"-Modus bezeichnet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Internet Explorer, Explorer
Quelle: www.computerbild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

39 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.08.2008 00:41 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich weiß nicht, wozu das gut sein soll. Ich lösche Verlauf und Cookies sowieso mindestens ein Mal am Tag und ich wüsste nicht, was mir so eine Funktion dann bringen sollte. Finde ich reichlich unnütz.
Kommentar ansehen
27.08.2008 09:21 Uhr von JustMe27
 
+57 | -11
 
ANZEIGEN
Klar doch Ausgerechnet "IE nach Hause telefonieren"-Microsoft will anonymes Surfen ermöglichen? Ich glaube es ehrlich gesagt nicht.
Kommentar ansehen
27.08.2008 09:22 Uhr von DarkRomantic
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
lol: ok, also können alle während der Arbeit Pornos schaun! Gut, ber was bringts? Also bitte, ich bin den gazen Tag uneingeschränkt im Netz unterwegs aufer Arbeit, aber würd mir nie in Sinn kommen, irgendwelche pornoseiten anzuschauen, auch wenn ich genau weiss, dass es niemanden hier intreressiert, was ich genau auf welchen Seiten mache!
Aber lol pornos schau ich doch lieber zu Hause, ist viel entspannender!
Aber wenn das wirklich geht, dann wird die anzahl der Klo besuche drsstisch steigen bei einigen männlichen Arbeitnehmern :P
Kommentar ansehen
27.08.2008 09:22 Uhr von pinkyvsbrain
 
+36 | -3
 
ANZEIGEN
Ohje wie will Herr Schäuble dann die bösen Terroristen überwachen?
Kommentar ansehen
27.08.2008 09:30 Uhr von x-ray666
 
+25 | -3
 
ANZEIGEN
@pinkyvsbrain: der hat nen vertrag mit ms ;)
Kommentar ansehen
27.08.2008 09:44 Uhr von Taigrah
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
hrhr: hinterlässt vielleicht keine spuren auf webseiten, der neue IE, sprich dass man als webmaster nicht mehr verfolgen kann wo der besucher herkommt. Aber nach hause telefonieren wird das dingen ebenfalls.
Kommentar ansehen
27.08.2008 09:45 Uhr von Quicks
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
das ganze wird falsch verstanden! Hier geht es nicht um anonymes Serven.

Lediglich legt der IE im InPrivate Modus keine Daten LOKAL auf der Platte ab! Das heisst: kein Verlauf, keine Cokies, keine temporären Internetdateien.
Der einzige Nutzen davon wäre, dass zb die Freundin nicht sehen kann welche Pornoseiten man besucht hat :)
Aber wie der Autor schon sagt... das geht auch manuel!

Und das wars auch schon!
Wenn man sich im Internet bewegt hinterlässt man überall spuren! Seiten die man aufruft haben erhalten die eigene IP-Adresse! In einer Firma geht man zu 99% über einen Proxy, der alle aktivitäten überwachen und mitloggen kann!

Die Funktion ist der reinste Schwachsinn und meiner Meinung nach nur ein Marketingversuch von MS, den IE atraktiever zu machen!
Kommentar ansehen
27.08.2008 09:46 Uhr von dude89
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Porno- Modus: :D wie geil... das ding wird trotzdem den richtigen Leuten sagen wo man surft..
Kommentar ansehen
27.08.2008 09:49 Uhr von Quicks
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Nachtrag, @Taigrah: Sorry, schon fals interpretiert!
Natürlich hinterlässt er Spuren auf Webseiten.
Wie soll das gehen??

Wenn du eine Webseite aufrufst, schickst du deine IP Adresse an den Server auf dem die Seite liegt. Der Server schickt dann die Seite an diese Adresse.

Seine spuren kann man nur über proxies verwischen.
Dabei schickst du deine adresse an den Proxy, der wiederum schickt seine adresse an die webseite. die webseite schickt die daten dann an den Proxy zurück und der leitet es dir weiter.
Somit erfährt die Webseite deine IP nicht.

Das ist aber was ganz anderes!
Ich wiederhole: Der IE speichert nur nichts LOKAL!!
Kommentar ansehen
27.08.2008 09:50 Uhr von SpyHunter
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
keine Weltneuheit: gibts schon ne ganze Weile in Safari / WebKit und nennt sich "Privates Surfen …"
(und vermutlich gibts auch noch andere Browser die sowas haben)
das er keine Cookies aufnimmt ist vllt neu aber auch nicht unbedingt gut – gibt massig Webseiten die das zwingend brauchen

Beschreibung von Safari:
"Wenn das private Surfen aktiviert ist, werden Webseiten nicht zum Verlauf hinzugefügt, Objekte werden automatisch aus dem Fenster "Downloads" entfernt, Informationen werden nicht für das automatische Ausfüllen (inklusive Namen und Kennwörter) gesichert und Suchbegriffe werden nicht zum Einblendmenü im Google-Suchfeld hinzugefügt. Sie können die Taste "Zurück" und "Weiter" zum Zurückkehren zu zuvor geöffneten Webseiten solange verwenden, bis Sie das Fenster schließen."

achja, inPrivate klingt irgendwie verneinend.. so nach "nicht Privat".. (wie zB inEffective) – hätte man sich nen besseren Namen ausdenken können *g*

pS: nein, das ist kein "Microsoft macht Apple alles nach…" Kommentar sein.. (jeder Browserhersteller schaut sich was vom Anderen ab und das ist auch gut so..)
Kommentar ansehen
27.08.2008 09:50 Uhr von elenath
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Irreführender Titel: Dass der IE keine Verlaufsspuren aufzeichnet bedeutet noch lange nicht, dass man spurlos surfen kann.

Man hat nur keine Spuren (Cookies oder Adressenverlauf) auf dem EIGENEN Rechner.
Dass allerdings von Serverseite her alles glogged wird (IP und Uhrzeit), was wiederum eine Identifizierung des Users erlaubt (dank VDS) steht im Widerspruch zum "spurlos surfen".
Kommentar ansehen
27.08.2008 09:58 Uhr von Taigrah
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
ja kuck, umso schlimmer... ^^
Kommentar ansehen
27.08.2008 10:09 Uhr von StaTiC2206
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
tja dummerweise haben viele firmen: proxyserver am laufen, die der zentrale knotenpunkt zwischen intranet und internet darstellt. dort wird in der regel auch protokolliert, wer wohin was gemacht hat. also is wohl nix mit dem pornomodus
Kommentar ansehen
27.08.2008 10:12 Uhr von Dimen
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ autor: Genau für dich würde doch so ein "inPrivate" modus Hilfsreich sein. Dann musst du nicht ständig tag für tag deine cookies und history löschen. Warum schreibst du "unnütz", wenn der Modus für dich die Ganze Arbeit übernehmen würde?
Kommentar ansehen
27.08.2008 10:29 Uhr von ThomasHambrecht
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Die meisten vergessen hier dass 98% aller Windows-Benutzer nicht wissen was temporäre Dateien oder Cookies sind - geschweige wie man die löscht. Nur wenige schaffen es den Verlauf selbst zu löschen.
Die meisten wissen noch nichtmal, dass das Programm mit dem man surft ein "Browser" ist und dass es da auch noch andere gibt.
Man muss auch mal an die "normalen" Menschen denken die den Computer einfach nur benutzen ohne ihn komplett zu verstehen. "Privater Modus" - das versteht man.
Kommentar ansehen
27.08.2008 10:39 Uhr von Pryos
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Mein Firefox kann vollautomatisch nach jedem beenden seine Daten löschen :o

Und der IE kann das mit Zusatztools heut schon.
Kommentar ansehen
27.08.2008 11:04 Uhr von LOS KACKOS
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
gerade: microsoft hat sicher kein interesse daran sowas zu machen
Kommentar ansehen
27.08.2008 11:40 Uhr von aedi
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
omg..spurlos surfen: spurlos surfen ist was anderes!
das teil speichert lediglich lokal keine daten ab (wen juckts, jeder pc sollte eh pw geschützt sein!) aber am logfile der firewall wird der IE schlecht etwas rauslöschen können geschweige denn am logfile vom webserver.

ich hab keine kommentare gelesen aber ich denke dies wurde eh schon mehrfach genannt ;)
Kommentar ansehen
27.08.2008 11:41 Uhr von Swordfish_71
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ja nee is klar: Der kommende IE wird nur als spurlos explorer vermarktet - in wirklichkeit ist es eine einstellungssache - ein neues tool das der Firefox schon längst hat - nennt sich " Private daten nach beenden automatisch löschen ? " Braucht man in der einstellung nur anhaken und schon wird alles nach schließen der Explorers / des Firefox gelöscht - so einfach isses.
MfG: Swordfish_71
Kommentar ansehen
27.08.2008 11:45 Uhr von gadthrawn
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@swordfish: das ist was anderes was du auch mit dem jetzigen ie hinkriegst. Gelöschte Dateien kann man allerdings wiederherstellen.

Argh.. ich kommentiere einen Kommentar zu einer Computerbildnews....
Kommentar ansehen
27.08.2008 12:04 Uhr von karsten77
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ich empfehle für IE-Benutzer: die Universal-Waffe Sweepi.
Download auf http://www.zdnet.de/...
Für Opera-Fans ist´s eh kein Thema Extras/Internetspuren anklicken -> schon sind alle Spuren beseitigt.
Kommentar ansehen
27.08.2008 12:06 Uhr von Pryos
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@gadthrawn: sei nicht so naiv.
Die Daten werden irgendwo gespeichert. Auch bei einem inPrivate Modus. Anders geht es garnicht. Und ich bezweifle das MS alles in den Speicher packen will.

Das heißt, jemand der gelöschte Daten (Nein, nicht aus dem papierkorb) wiederherstellen kann, wird früher oder später auch die IE8 Daten finden.
Kommentar ansehen
27.08.2008 12:18 Uhr von gadthrawn
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@pryos: also so viele Daten fallen beim Surfen auch nicht an. Schau für welche Systeme der IE ist, da gehen Webseiten temporär locker in den Speicher.
Kommentar ansehen
27.08.2008 12:31 Uhr von Pryos
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mein Ausbilder: sagte einmal einen Satz: Wenn der jenige an deinem PC ist, hast du bereits verloren.

Wobei wir jetzt mal davon ausgehen, das ein normaler mensch keinen Panik-Knopf hat, welcher seinen PC physich vernichted.
Fernangriffe stellen aber keine Daten wiederher.

Ganz erlich, natürlich kannst du ein oder zwei seiten in den Speicher packen. Aber das kannst du nicht beim vollen Funktionsumfang des IEs. Eine Webseite besteht aus mehr als HTML, Cookies und URLs. Und was bringt es dir, keine URLs und Cookies zu hinterlassen, wenn man andere Spuren findet.

Und ganz erlich, fals doch. Brauch man bald allein für MS ein neuen Rechner, anstadt wie früher Sound, Video, Grafik und Spiele.
Kommentar ansehen
27.08.2008 13:00 Uhr von BigNose82
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht: Da stimme ich dir voll und ganz zu! All zu oft wird in Kreisen, in denen es "sogar geschafft wird einen Kommentar zu einer News abzugeben" davon ausgegangen, dass sich jeder mit seinem PC auskennt! Meine Freundin z.B. (Bankerin) weiß genau wann sie welche Taste drücken muss, um eine Auszahlung zu tätigen... Aber dass der Firefox so etwas wie der IE ist.... Neeee. Cookies?! Kennt sie nicht... Wenn der PC nicht läuft, heißt es: "Das Internet funktioniert nicht mehr"

Ich denke, dass ebenso wie die 98% der Durchschnittsuser NICHTS aber auch gar nichts von den Hintergründen des PCs und insbesondere des Surfens wissen, 90% der User hier im Forum bescheid wissen, was die Hintergründe sind. Leider muss man als Entwickler aber davon ausgehen, dass nunmal die Masse nicht bescheid weiß. Ich finde so einen Modus gut - für Leute die den IE tatsächlich noch benutzen - aber eine Detailbeschreibung sollte für jeden "Nichtwisser" hinzugefügt werden, sonst wird es missverständlich!

Refresh |<-- <-   1-25/39   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?