27.08.08 08:41 Uhr
 852
 

Etwa 50 Prozent der Deutschen halten sich für zu dick

"Ich bin zu dick". Das glauben immerhin fast die Hälfte der Bundesbürger von sich. Eine Studie von infas in Bonn ergab, dass 47 Prozent glauben, dass sie eine Diät machen müssten. 18 Prozent der Bürger haben innerhalb der letzten zwei Jahre schon eine Diät hinter sich gebracht.

Dabei sollte die Diät bei 53 Prozent der Bürger dafür sorgen, dass man sich gesünder fühlt. 37 Prozent wollten besser aussehen. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung hat nun aber verkündet, dass man einer Diät den errechneten Body-Mass-Index zu Grunde legen sollte.

Dieser Wert gibt darüber Auskunft, ob man übergewichtig ist oder nicht. Ab einem BMI von 25 ist man übergewichtig, was aber bei sonstiger Gesundheit keine Problem darstellt. Erst ab einem BMI von 30 sollte man eine Diät machen. Man sollte dabei nicht auf geltende Schlankheitsideale achten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Deutsch, Prozent, dick
Quelle: www.aponet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Alzheimer kann 20 Jahre bevor die ersten Symptomen auftreten feststellt werden
Australien: Ärzte konnten bei einigen Kindern Erdnussallergie heilen
Verseuchte Hühnereier: Noch ein Giftstoff in Desinfektionsmittel gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.08.2008 23:44 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Problem sind meiner Meinung nach tatsächlich geltende Schlankheitsideale. Wenn ich Hungergestalten wie Kate Moss oder Victoria Beckham sehe denk ich mir, die sind doch nicht gesund. Aber leider sind diese Leute Vorbild für viele Frauen, die sich auch auf die Maße eines Hungerhakens runterhungern wollen. Dabei kommen nicht nur Diäten zum Einsatz, auch vor Tabletten wird nicht zurückgeschreckt. Eine Entwicklung die trotz besserer Aufklärung ungebremst weiter geht.
Kommentar ansehen
27.08.2008 08:49 Uhr von Raptor667
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
ein Vorteil hat der Schlankheitswahn ja....dünne Frauen kommen beim Putzen besser unters Bett ^^ XD

Mensch Mädels..lasst doch den Schlankheitskack sein...warum denkt ihr sind so Koksnasen wie die Moss so dünn? Die fallen doch schon beim Koksen fast in den Strohhalm...meiner einer hat lieber was zum anfassen als ständig Angst zu haben was abzubrechen...
Kommentar ansehen
27.08.2008 08:57 Uhr von borgworld2
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
BMI: Naja so ganz kann das aber auch nicht stimmen, mein BMI ist 28,7 und nun ja "a bissl zu viel aufn Rippen" hab ich schon.
Hat weniger mit Schlankheitsidealen zu tun als damit das die Hosen nicht mehr passen wollen.
Dennoch, lieber etwas mehr drauf als zu wenig!
Kommentar ansehen
27.08.2008 09:04 Uhr von knax
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hab nen BMI von 24,7 mache aber kraftsport. bin 1,73 und wiege 73 kilo. darf ich jezz nimmer über 74 gehen sonst binich übergwichtig? und men fettanteil ist nur sehr gering.
Kommentar ansehen
27.08.2008 09:18 Uhr von Ossi35
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch alles i.O. Wenn man dem Spiegel Glauben schenken kann, haben sie ja recht.

http://www.stern.de/...

"In Deutschland sind 75 Prozent der Männer und 59 Prozent der Frauen zu dick."

Ich halte mich auch für etwas zu dick, na und? Ist ja nicht so, dass ich beim Treppensteigen fast umkomme.
Kommentar ansehen
27.08.2008 09:20 Uhr von StaTiC2206
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
blöd ist nur das auch die sehr viele davon: tatsächlich fett sind. fehlende bewegung und leckeres fastfood machen doch die gesamte deutsche bevölkerung dick
Kommentar ansehen
27.08.2008 09:32 Uhr von hauptsache-dagegen
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Einsicht ist der erste Schritt zur Besserung :)

@Raptor - du zählst EIN Extrem (Kate Moss) auf und veruchst damit das offensichtliche Übergewichtsproblem VIELER in Deutschland zu beschönigen? Ok, dann erwähne ich mal nebenbei die Frau, die so fett ist, dass sie nicht aus ihrer Wohnung kommt, um ihre Haftstrafe anzutreten. Extreme sind nie gut.

@borgworld - "a bissl zu viel aufn Rippen" und "lieber etwas mehr drauf als zu wenig" - hört sich auch etwas nach Schönreden an.

@static - schade, du hast vor mir gepostet :-D genau so sehe ich das auch.
Kommentar ansehen
27.08.2008 09:40 Uhr von Wotan_
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
BMI passt nicht immer: Der BMI sagt auch nicht immer alles aus.
Gerade bei Menschen mit viel Muskelmasse funktioniert das System nicht, da Muskeln schwerer als Fett sind. Trotzdem ist es bei den meisten Menschen eine gute orientierung. Ich hab au über die letzten drei Monate acht Kilo abgenommen. Aber nicht durch ne Diät, sondern durch ne Umstellung meiner Nahrung und Sport. Ich futter jetzt aber au net die ganze Zeit nur grünzeug, ich achte aber mehr darauf was ich esse und koche vorallem fast nur noch selbst. und das mit möglichst frischen Sachen. Das bringt schon einiges. Dadurch geht es mir insgesamt auch besser. Ich hatte früher oft Sodbrennen, was ich jertzt gar nicht mehr habe. Mittlerweile hab ich so 73 Kilo bei 1,80 was ich echt okay finde.
Kommentar ansehen
27.08.2008 09:45 Uhr von hauptsache-dagegen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig so: @ Wotan - ich finde das sehr gut. Du übertreibst es nicht mit dem Abnehmen und durch deine Ernährungsumstellung bleibt dein Gewicht auch auf diesem Niveau. Freut mich, dass es dir besser geht, du was machst und nicht jammerst :)
Kommentar ansehen
27.08.2008 10:50 Uhr von Wotan_
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Judas, Stoffwechsel - Grundumsatz: Also das kann gut sein, dass du futtern kannst wie du willst und nicht zunimmst. Der Stoffwechsel von Menschen unterscheidet sich teils sehr stark. deshalb fällt es manchen Menschen auch schwerer ihr Gewicht zu halten oder abzunehmen.
Bei einigen ist einfach der Grundumsatz schon höher, also die Anzahl der Kalorien dir er verbrennt ohne etwas zu tun. Viele Muskeln erhöhen z.B. auch den Grundumsatz, da sie auch einfach so ohne Bewegung Energie benötigen. Dazu kommt dann noch alles an Bewegung den Tag über. Hängt dann natürlich wieder stark vom Job ab. Ich sitz z.B. den ganzen Tag am Schreibntsch. da kommt dann natürlich nicht mehr viel dazu. Durch Sport kommt bei mir aber noch einiges rum. Menschen die dagegen weider körperlich arbeiten haben den Tag über viel mehr Bewegung und so auch einen höheren Energie Bedarf.

Zum Schluss ist das ne ganz einfach Rechnung.
Zugeführte Energie - Energie Bedarf = Tagesbilanz.

Wenn die Positiv ist nimmt man zu, wenn Sie negativ ist ab.
Kommentar ansehen
27.08.2008 11:36 Uhr von datenfehler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schade "Etwa 50 Prozent der Deutschen halten sich für zu dick"

Warum sind die LEute nicht auch so ´kritisch gegenüber ihrem Bildungsstand und ihrer Intelligenz???
Kommentar ansehen
27.08.2008 13:10 Uhr von XxSneakerxX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Immer diese Diäten wenn man sich zu dick "fühlt"..was ja in gewisser Weise oder hauptsächlich ein Gedanke ist, der von der Gesellschaft verbreitet wird, dann macht man keine Diät!, sondern macht Sport! Und diesen in angemessener Weise, wie es die Ernährungsgewohnheiten verlangen. Wenn viele sagen "für sowas habe ich keine Zeit...", dann muss ich meinen Kopf schütteln! Zeit hat man ja auch nicht! Zeit nimmt man sich! Alles Zeitmanagement. Man sollte langsam mal begreifen, dass die eigene Gesundheit mehr als nur ein Wort ist! Man lebt nur einmal und ich will nicht mit 70 im Seniorenheim oder im Krankenhaus verkümmern....wer will das schon?
Wenn schon eine Diät, dann sollte man sich informieren, ob es für einen selbst überhaupt sinnvoll ist, denn viele Diäten sind nicht das gelbe vom Ei, weil es meist zu Mangelerscheinungen kommt. Was heutzutage die Gesellschaft/Medien erreicht habe ist schon krass...
Andererseits ist das Nahrungsmittelangebot im Supermarkt auch ziemlich überwältigend....soviel "Ungesundes" mit Inhaltsstoffen "Kohlenhydrate, Fett & Wasser"
Kommentar ansehen
27.08.2008 13:14 Uhr von Wotan_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@XxSneakerxX: Vergiss nicht Geschmacksverstärker und Konservierungsstoffe
Kommentar ansehen
27.08.2008 16:06 Uhr von kidneybohne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
-_- bmi is so ein mist: angenommen man hat v iel muskelmasse oder einfach vom körper her schwere knochen, solls ja geben, man kann dann trotzdem schlank sein und der bmi stimmt nicht! weil zu viel gewicht von den muskeln usw. ausgeht. entweder man sieht das man zu dick is oder man siehts nicht.
Kommentar ansehen
27.08.2008 18:13 Uhr von ABCom1981
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie: hoch ist gleich noch mal der weibliche anteil der Bevölkerung?
Kommentar ansehen
28.08.2008 15:24 Uhr von Bhoys
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie bitte zu Dick: Eher normal schaut auch mal die Amerikaner an dann reden wir weiter !

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?