26.08.08 20:36 Uhr
 136
 

Berlin: Intensiver Kampf gegen den Menschenhandel angekündigt

Berlin sagt dem Menschenhandel und der sexuellen Ausbeutung den Kampf an. Im vergangenen Jahr wurde gegen 170 verdächtige Personen deswegen ein Verfahren eingeleitet.

Ein Bericht an das Berliner Abgeordnetenhaus geht jedoch von einer viel höheren Dunkelziffer aus. Deshalb will man verstärkt dagegen vorgehen und den Schutz der Opfer optimieren.

Dazu hat der Senat einem Berliner Verein, der sich um Opfer solcher Taten kümmert, über 150.000 Euro für dieses Jahr zugesichert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: paszcza1
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Mensch, Kampf
Quelle: www.tagesspiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestagswahl: "Türkenfeinde" - Scharfe Reaktionen auf Erdogans Einmischung
Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.08.2008 21:49 Uhr von Maskenmaedel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
schauen wir mal
Kommentar ansehen
26.08.2008 22:06 Uhr von MiG-88
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
150.000 Euro: Und für den Schwachsinn gegen rechts geben sie Millionen aus. Krankes System.
Kommentar ansehen
26.08.2008 22:13 Uhr von ko.ok
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Müssen sie: mal den Friedmann fragen.
Der kann bestimmt ein paar Namen nennen.
Kommentar ansehen
27.08.2008 12:57 Uhr von Bungarus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht nur ankündigen, machen, ausführen, was unternehmen................
Bis die Komiker da was auf den Weg gebracht haben ist ein Land halb ausverkauft.
Kommentar ansehen
27.08.2008 13:51 Uhr von 515515
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was haben "unsere" Politiker: all die ganze Zeit getan.
Wegschauen, Diäten erhöhen, anderen Mächten zu Diensten zu sein eigenen Volk in A... treten usw.
Habe ich noch was vergessen ???
MfG

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter erschossen
ZSKA-Fan verprügelt Taschendieb
Turku/Finnland: Messerattacke - Polizei geht von Terrorverdacht aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?