26.08.08 20:30 Uhr
 2.504
 

Fall Michelle: Neonazis schlachten den Fall aus

Über 600 Hinweise sind bei der Polizei hinsichtlich des Mordes an der kleinen Michelle aus Leipzig eingegangen, die Fahndung nach dem Täter läuft auf Hochtouren, SN hatte mehrfach über die Entwicklungen in diesem Fall berichtet. Unter anderem wurde ein Loch entdeckt, in welchem Michelle vergraben werden sollte.

Die "Dresdner Morgenpost" meldet in der heutigen Dienstagausgabe, dass Fachleute den Täter im näheren Umfeld des Opfers vermuten, dies sei wahrscheinlich; als Rückzugsort des potenziellen Täters kämen unter anderem Lauben in Frage, die sich in der Nähe des Fundorts der Leiche befinden.

Die Leipziger Neonazi-Szene nützt die Situation aus und versucht nun, den Fall für Propagandazwecke auszuschlachten. So fanden sich in Leipzig rund 500 Protestierende, darunter laut Auskunft der Polizei etwa 300 Rechtsextreme, zusammen und forderten ein härteres Vorgehen gegen Kinderschänder.


WebReporter: poseidon17
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fall, Neonazi, Mordfall
Quelle: www.morgenpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Wien: Als vermisst gemeldete 16-Jährige aus Bordell befreit
Soest: Kinder spielen mit Kater Fußball und verletzen Tier schwer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.08.2008 21:07 Uhr von DeepVamp
 
+12 | -10
 
ANZEIGEN
...ich bin auch für ein härteres Vorgehen gegen Kinderschänder, aber so kalt wie dieser rechte Cousin des Opfers reagiert hatte, könnte man fast davon ausgehen, das in genau diesen rechten Kreisen der Täter zu finden ist. Ein Opfer für die Propaganda der Rechten wäre ja nicht unbedingt was neues.
Kommentar ansehen
26.08.2008 21:09 Uhr von R3plic4tor
 
+22 | -18
 
ANZEIGEN
Omg Warum soll es direkt Propaganda sein?! Nur weil es Neonazis sind dürfen sie nicht ohne Vorurteile gegen Kinderschänder protestieren? Manchen sind wohl die Kinderschänder lieber als protestierende Neonazis, dass sind auch nur Menschen und, wenn auch fpr manche schwer vorstellbar, Moralgedanken
Kommentar ansehen
26.08.2008 21:17 Uhr von Ossi35
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
@R3plic4tor: Weil sie das mit ziemlicher Sicherheit rein zur Selbstprofilierung machen.
Kommentar ansehen
26.08.2008 21:18 Uhr von Noseman
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
@R3plicator: Wenn ein Neonazi als Einzelperson aus freien und eigenen Stücken entsprechend argumentiert, dann mag das angehen.

Wenn die sich aber zusammenfinden, zu dem Zweck ihre politischen Ziele damit zu befördern, dann mißbrauchen sie nachträglich das Kind nochmal.

Wie man sowas nicht abscheulich finden kann erschließt sich mir nicht.
Kommentar ansehen
26.08.2008 21:42 Uhr von DeepVamp
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@ Gummiclown: Ich sagte nicht, das es so sein muss, das der Täter aus den Kreisen kommt, aber eben das die Möglichkeit bestehen könnte, das ist ein bisschen ein Unterschied oder?
Kommentar ansehen
26.08.2008 21:51 Uhr von Maskenmaedel
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
wenn ich: mich richtig erinnere wurde jemand aus der NPD im sächsischen Landtage wegen Kinderpornographie verhaftet.
Kommentar ansehen
26.08.2008 22:40 Uhr von high-da
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
also das kinderschänder: und mörder härtere stafen bekommen ist uns allen klar.

aber wenn es die npd sagt dann hat es ein faden beigeschmack.
denke das sie mit dieser aktion wieder nur auf stimmenfang sind und das ist traurig das eine partei so ein schicksal ausnutzt.

@ach mig88 , man merkt wirklich das du 19 oder 20 jahre alt bist.
Kommentar ansehen
26.08.2008 23:30 Uhr von Dusta
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
Mi G-88: "Wenn die NPD regieren würde, wäre Michelle auf alle Fälle noch am Leben"

Lol.

Dann wären auch die Sommer heißer, das Eis umsonst und Benzin würde bloß eine Reichsmark kosten.

Nochmal:

Lol.
Kommentar ansehen
26.08.2008 23:34 Uhr von poseidon17
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
FrankZahn: guter post :-)
Kommentar ansehen
27.08.2008 00:11 Uhr von Ossi35
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@MiG-88: Bitteschön, immer gern.

Dir ist klar, das MiG ein russischer Luftfahrzeughersteller ist, oder? Ich vergas, olle Nazi ist zu doof dafür. Mikoyan und Gurevich würden sich im Grabe umdrehen.
Kommentar ansehen
27.08.2008 01:51 Uhr von kleiner erdbär
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ high-da: wenn ich mir den kommentar von MiG-88 so anschaue, dann bezweifle ich fast, dass die 88 sein geburtsjahr ist... ( http://de.wikipedia.org/... )

>:o(

naja, nachdem es zweistellig ist kann es zumindest schonmal nicht sein iq sein..........
Kommentar ansehen
27.08.2008 03:26 Uhr von high-da
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
menno eisbär: ich weiß doch wofür 88 oder 18 steht.

aber ich wollte das der eierkopf sagt das er z.b 25 jahre alt ist.
dann wäre allen klar warum er die 88 für seinen nick benutzt hat.

aber danke trotzdem für den link.
ich wußte nicht wofür die 1488 steht.hatte das öfters schon gesehen.
Kommentar ansehen
27.08.2008 13:17 Uhr von Lordmaster
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Die haben es nötig Die Rechtsradikalen haben es gerade nötig, zu hetzen; möglicherweise stammt der Mörder ja aus ihren Reihen. Nichts ist unmöglich.
Kommentar ansehen
27.08.2008 14:27 Uhr von boesartig
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Pahhh Die einzigen die hier das nutzen sind wohl die Medien. Und wenn sich ein Rechter im Verwanden- Kreis des Opfers befinden sollte, muss hier nicht gleich so ein Dummes Gequatsche entstehen. Aber wie oft auf SN zu beobachten ist, ist die Tatsache, das zum Schluss es gar nicht mehr um den Täter oder das Opfer geht, sondern nur um den eigenen Scheiss.

2. Auch möchte ich gern die negativen Kommentare lesen dürfen. Denn das zurechtrücken der Kommentare ist auch eine Funktion aus dem "Braunem" Felde. Die machen es doch auch nicht anders.
Kommentar ansehen
27.08.2008 21:23 Uhr von WhoAmI
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@kuemmelmonster: "Lebenslängliche harte Zwangsarbeit ohne Selbstmordperspektive ist ein viel besseres Mittel um solche Gewaltverbrecher abzuschrecken!"

wovor will man die dann noch abschrecken mit der methode?
Kommentar ansehen
27.08.2008 22:46 Uhr von cloud7
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
aha, also dürfen "neonazis": Kindermörder auch nicht verurteilen?! JA, GEHTS NOCH?!

Und von "propaganda" kann ich hier auch nix entdecken; dass die "linken und netten" viel zu nachlässig sind ist ja bekannt.

In solchen fällen muss radikal durchgegriffen werden; die "humane" todesstrafe ist hier, fast schon zu mild, aber das weiteste was man in der westlichen welt erreichen kann.
Kommentar ansehen
28.08.2008 13:42 Uhr von zeroFX
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Hirnlos: Auf gewisse Weise hoffe ich, daß der Täter aus der rechten Szene kommt ...
Kommentar ansehen
28.08.2008 13:51 Uhr von cloud7
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@zeroFX: Es ist gut möglich, dass das gegenteil der fall ist, bzw. der täter ausländischer abstammung ist.

Rectsextremisten sind bekannt für gewaltakte wie schlägereien, hingegen äusserst selten für kindesmisshandlungen und vergewaltigungen.
Kommentar ansehen
28.08.2008 14:35 Uhr von zeroFX
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich rede auch nicht von Extremisten. In den Randbereichen gibt es da sicherlich, wie mit vielen Gruppen, Überschneidungen.

Und mal an die ganzen Schreihälse:
Abschreckung funktionirt nicht. Die sexuell Hingezogeneit zu sehr jungen Menschen ist ein mehr oder weniger unbewusster Trieb. Da könnte man auch vesuchen, sexgeile Flittchen in der Welt rumlaufen zu lassen und ihnen mit Erschießung drohen, sollen sie auch nur ein einziges Mal Sex haben.
Das einzige, was da hilft, ist eine vernünftig aufgeklärte Bevölkerung, die weiß, wie sie mit solchen Menschen umzugehen hat bzw. Aufklärung und Früherkennung für diese Menschen selbst.
Man kann mit diesen Menschen relativ normal leben, man muss ihnen deswegen ja nich sein Kind anvertrauen. Die meisten neigen ja ch nicht zu Gewalt. Vermutlich jedenfalls nicht (viel) mehr als bei gewöhnlichen Vergewaltigern auch.
Kommentar ansehen
28.08.2008 22:37 Uhr von OliDerGrosse
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@DeepVamp: Garnicht mal so dumm deine Theorie ... nur leider sind Neonazis nicht so intelligent einen solchen Plan aus zudenken.

Rechtsextreme sind eher wie Aasfresser , die spühren die angst ihrer "Opfer" und heucheln besserung und sicherheit.
Kommentar ansehen
28.08.2008 23:01 Uhr von zeroFX
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@OliDerGrosse: Vllt. wollen sie auch nur von ihrem braunen, äh, schwarzen Schaf ablenken. ;)
Kommentar ansehen
30.08.2008 12:35 Uhr von khagenauer
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
^Fall Michelle: Neonazis schlachten den Fall aus: Man muss doch kein Neo Nazi sein um härte sehr harte Strafen für Kindsmörter zu verlangen. Ich glaube, dass die Mehrheit der Bundesbürger will, dass Kindsentführer und Kinder Mörter über die 15 Jahre hinaus eingesperrt werden müssen.
Hagenauer Goldstadt Schwabach in Bay.
Kommentar ansehen
30.08.2008 13:28 Uhr von zeroFX
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Mörter? Davon gibt es glücklicherweise bisher keine. -.-

Mag ja sein, daß die Mehrheit der Bürger (oder der Menschen im Allg.) härtere Strafen fordern. Aber dabei muss man schon zwischen den einen und den anderen unterscheiden. Tiebtäter lassen sich auf Dauer nunmal nicht abschrecken; der Versuch ist Zeitverschwendung und wiegt die Bevölkerung nur in falsche Sicherheit.
Es sind wirkliche LÖSUNGEN für das Problem zu finden; Aktionismus ist hier, wie meist überall, fehl am Platze. Aber es ist natürlich bequemer, einfach härtere Strafen zu fordern als sich mit der Problematik ernsthaft auseinanderzusetzen.

ps: Deine letzte Zeile ergibt irgendwie keinen Sinn für mich; soll das ne Signatur sein?
Kommentar ansehen
07.09.2008 17:54 Uhr von iammrvip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
höhere strafen bringen nichts: Das Krankheitsbild der Pädopholie ist traurig, wird es aber immer wieder geben.

Genauso wie es Vergewaltigungen immer wieder geben wird, das ist traurig, aber Realität.

Es gibt im Menschen etwas, dass nennt man "Trieb", z.B. den Sexualtrieb. Das Problem bei Pädopholen besteht aber meistens in der Ausübung von Macht. Durch die Ausübung von Macht erhalten sie ihre (sexuelle) Befrieidigung.

Leider kann man "Triebe" nicht abschrecken, da muss ich dich enttäuschen, das ist weltweit durch unzählige Studien und tiefenpsychologische Forschungen erwiesen.

Wenn dich beispielsweise einer erschießen will, überlegt der sich nicht - "hmmmm für 10 Jahre mach ichs; für 20 Jahre nicht....". Das ist Schwachsinn...

Da helfen keine höheren Strafen. Und leider muss ich dich auch weiter enttäschen. Wie Pispers so schön sagte: "Es sind nicht die Eier."

Das einzige was man gegen Triebtäter tun kann, ist sie in eine psychologische Therapie schicken und/oder ein Leben lang einsperren. Das Gesetz haben wir seit vielen, vielen Jahren, es nennt sich: "Sicherungsverwahrung."
Kommentar ansehen
08.09.2008 00:20 Uhr von zeroFX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eben! Der Sachverhalt ist an sich ganz einfach:
Wenn man etwas nicht verhindern kann, muss man lernen – und lehren -- damit zu leben.
Kann man das nicht, wird man unweigerlich unnötigen Stress erzeugen.

Vllt. wäre die sinnvollste Lösung, diese Leute unter ihres Gleichen zu lassen, ähnlich wie man früher Leprakolonien "angelegt" hat. Klar, kann man jetzt argumentieren, daß dami das roblem nicht gelöst, nur verlagert wäre. Aber wer nun mit der Meinung kommt, das wir die Leute dadurch nur aussperren würden, ist scheinheilig: Als würden wir das nicht so schon tun, sobald ihre Natur bekannt ist. Der Zugang zu solchen "confinement-areas" ließe sich kontrollieren und die Bedrohung für die Allgemeinheit wäre deutlich reduziert. Außerdem wären sie unter sich und müssten sich nicht ständig mit den Vorurteilen und anderen negativen zwischenmenschlichen Gegebenheiten zw. ihres Gleichen und sog. "Normalen" auseinandersetzen. Was nicht heißt, daß sie dies nicht dürften.

Damit wäre, denke ich, allen Beteiligten wesentlich bsser geholfen. Aber wer bin ich schon ...

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?