26.08.08 19:31 Uhr
 2.776
 

Der 50 Millionen-Pfund-Diamanten-Totenkopf wird in den Niederlanden ausgestellt

Das niederländische Nationalmuseum zeigt gegen Ende des Jahres den mit Diamanten besetzten Schädel des Künstlers Hirst. 2007 wurde der Schädel der Öffentlichkeit präsentiert und kurz darauf für 50 Millionen Pfund an eine unbekannte Investorengruppe verkauft.

Der Schädel ist aus Platin und mit 8.601 Diamanten besetzt. Als Model diente ein echter männlicher Totenkopf aus dem 18. Jahrhundert. Die Zähne des Schädels sind echt.

Ab dem 1. November kann man den Diamantenschädel im Nationalmuseum der Niederlande sechs Wochen lang bewundern.


WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Million, Niederlande, Pfund, Diamant, Totenkopf
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Deuscthland": Eröffnung von Jan-Böhmermann-Ausstellung in Düsseldorf
Isländer Sigur­ður Hjartarson stellt 280 Penisse im Phallus-Museum aus
Pianist Justus Frantz trennt sich an Brotschneidemaschine Fingerkuppe ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.08.2008 20:32 Uhr von knax
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Glaub ich hab mein kopf verloren xP
Ich will ihn sofort wieder zurück xD
Kommentar ansehen
26.08.2008 20:35 Uhr von Cybertronic
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Toll ! Bestimmt haben wir auf der Erde Diamanten und Platinvorkommen im Überfluss, damit man sich solchen Faxen leisten kann. Ich hätte warscheinlich ein Motiv von etwas Lebenden genommen....tot ist eben so tot.
Kommentar ansehen
26.08.2008 20:37 Uhr von yiggi
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
und ein 52 Karat Diamant auf der Stirn: Damien Hirst legte auch Haie in Formaldehyd. Dürfte mittlerweile jeder kennen. Zur unbekannten Investorengruppe gehört der Künstler übrigens selber auch. Der damalige Verkauf gestaltete sich denn doch nicht so einfach wie geplant. Hirst Stern in der Kunstwelt ging in den 90er Jahren als Künstler der sogenannten BritArt Bewegung auf. mehr zum diamantbesetzten Totenschädel hier:
http://www.artinfo24.com/...
Kommentar ansehen
27.08.2008 08:45 Uhr von RupertBieber
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
gebt mir für 50 Millionen geschliffene Diamanten und ich kreiere damit den ersten hochkarätigen mit Diamanten besetzten Schei**haufen der Welt...sowas hats noch nicht gegeben...
ein megateurer Kackhaufen...und die grossen Karäter sind innendrin versteckt....wer danach suchen will...bitte!

;D
Kommentar ansehen
27.08.2008 12:24 Uhr von halloei
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Schaut aus wie ne Discokugel
Kommentar ansehen
01.09.2008 14:49 Uhr von Rubyking
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Hübsch: aber 50 Millionen Pfund wert? Ich weis nicht. Aber ein besseres Bild und ein Rundumbild in höherer Auflösung würden mich schon interessieren..

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition
Großbritannien: Mann erblindet wegen intensivem Orgasmus auf einem Auge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?