26.08.08 19:22 Uhr
 6.828
 

Russland fürchtet sich nicht mal vor einem neuen Kalten Krieg

Nach der Kritik aus dem Westen über die Anerkennung der Unabhängigkeit Abchasiens und Südossetiens meldete sich der russische Präsident gelassen darauf und betonte, dass Russland sich vor gar nichts fürchte, nicht mal vor einem neuen Kalten Krieg.

Weiterhin bestätigte Medwedew, dass Russland jedoch keinen neuen Kalten Krieg wolle und er mache dies von der Haltung der westlichen Länder abhängig.

Die heftigste Kritik gegenüber Russland kam bisher von der Seite Deutschlands, Frankreichs, den USA sowie der NATO. Medwedew behauptet weiterhin, alle Verpflichtungen des Friedensplans eingehalten zu haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: paszcza1
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Krieg
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorgefahr: Angela Merkel baut für Deutschlands nächsten Tag X vor
Spanien: Deutscher Autor auf Veranlassung der Türkei festgenommen
Bundestagswahl: "Türkenfeinde" - Scharfe Reaktionen auf Erdogans Einmischung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

97 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.08.2008 19:30 Uhr von christi244
 
+49 | -9
 
ANZEIGEN
Jepp, Russland muss sich auch nicht fürchten. Wie schon gesagt, lieber kalter als heißer Krieg.
Kommentar ansehen
26.08.2008 19:30 Uhr von Great.Humungus
 
+31 | -15
 
ANZEIGEN
Falls Medwedew das liest, ich hab ihn nie kritisiert und er soll mich gefälligst in Ruhe lassen!

Ich würde mal gerne sehen das der ganze Bundestag für sch***e die ich verzapfe an die Front muss...
Kommentar ansehen
26.08.2008 19:44 Uhr von Kingbee
 
+17 | -80
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.08.2008 19:48 Uhr von maki
 
+40 | -8
 
ANZEIGEN
Das Einzige, was er fürchten muss, ist das Merkel. Dieses Möchtegern-West-Welt-Führerchen kriegts noch fertig und erklärt Russland den Krieg.
Das an sich ist natürlich noch keine Gefahr für Medwedew und sein schönes Land, aber sich totzulachen soll kein angenehmer Tod sein.
Kommentar ansehen
26.08.2008 19:51 Uhr von christi244
 
+26 | -4
 
ANZEIGEN
Lest Euch einmal diesen Artikel durch: http://www.focus.de/...

Im letzten Absatz liegt das Credo von Zündelelse, denn offensichtlich sieht sie sich als "Retterin" Europas. Wohin die Trute uns damit führen könnte, dürfte wohl klar sein.

In der Konsequenz heißt das für mich, dass die CDU jetzt bei jeder der kommenden Wahlen ins Unendliche abkacken muss, um die von der Backe zu kriegen.
Kommentar ansehen
26.08.2008 19:53 Uhr von Aktos
 
+21 | -14
 
ANZEIGEN
Also ich mag Russland. Finde die Bestimmtheit ihrer Politik bemerkenswert.
Kommentar ansehen
26.08.2008 20:02 Uhr von christi244
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
Wißt Ihr, was ich augenblicklich in diesem Land vermisse, sind Umfragen, wie das Volk wohl unsere Zündelelse bewertet. Sonst kriegen wir diese gebetsmühlenartig nach dem Motto: Nun denkt das auch ... und jetzt kommt gar nichts. ;-)

Sollte man daraus schließen, dass es nicht einmal mehr machbar ist, sie mit gefakten Umfragen hochzujubeln?
Kommentar ansehen
26.08.2008 20:08 Uhr von biberstern
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
@christi244

nur die schweizer machen es richtig die schauen sich die lange an befor die ihr mund aufmachen.
Kommentar ansehen
26.08.2008 20:10 Uhr von berggeister
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Ein Krieg gegen Russland: Ein Krieg gegen Russland wäre für Deutschland ein großer Verlust, für Russland ein großer Schmerz und für die USA eine große Enttäuschung Gebiete in Osteuropa zu verlieren.
Kommentar ansehen
26.08.2008 20:16 Uhr von Illus
 
+24 | -4
 
ANZEIGEN
christi244: Du bist realitätsfern.
Es gibt genug Umfragen, welche nicht getürkt sind, die dir zeigen das ein Großteil der Bevölkerung hinter der Merkel steht. Über die Ursachen kann man streiten, ich sehe eine allgemeine politische Verblödung des Volkes als Ursache, aber über die Realität lässt sich nicht streiten.
Kommentar ansehen
26.08.2008 20:20 Uhr von _Ace_
 
+27 | -5
 
ANZEIGEN
Die USA spielen über Jahr hinweg Welt-, bzw. Ölpolizei, marschieren ohne Grund in fremde Länder ein (-> Irak, "Massenvernichtungswaffen" my a*ss) und jetzt, da Russland einmal seine Interessen verteidigt stürzen sich natürlich die westlichen Medien wie Hyänen auf ihre Beute....
"Objektive Berichterstattung? Nie gehört...."
Kommentar ansehen
26.08.2008 20:29 Uhr von _Ace_
 
+13 | -9
 
ANZEIGEN
Von wegen traurig...
Kommentar ansehen
26.08.2008 20:36 Uhr von Weitblick
 
+25 | -2
 
ANZEIGEN
ich verstehe nur nicht das bei der Abspaltung des kaukasus´es sich niemand aufgeregt hat.

die amis haben die sofort anerkannt und alle haben laut "hurra" gerufen und wir erkennen natürlich auch an.

aber sobald die russen das machen heulen gleich alle rum. ich verstehe den unterschied nicht.. ihr vielleicht?
Kommentar ansehen
26.08.2008 20:45 Uhr von Marc Flash
 
+18 | -9
 
ANZEIGEN
@rrromka: Mal unabhängig davon ob die Reaktion von West oder Ost korrekt ist stimmt mich Deine Antwort doch nachdenklich.
Aus Russland oder den ehemaligen Republiken Russlands kamen viele Russlanddeutsche hierher. Die Begründung hierfür war, daß diese deutsche Vorfahren hatten und in Russland unterdrückt und benachteiligt wurden. Manche Grosseltern dieser Russlanddeutschen wurden zwangsumgesiedelt oder in Lager gesteckt. Aus diesen Gründen wurden diese Leute hier aufgenommen - erhielten finanzielle Unterstützung und erhielten ohne große Formalitäten einen deutschen Pass. Selbst Renten werden bezahlt an Leute die nie einen Cent einbezahlt haben. Sämtliche Sozialen Leistungen wurden gewährt und genutzt. Nun wundert es mich doch sehr wenn gerade diese Leute, die aufgrund Ihrer deutschen Abstammung und Unterdrückung durch Russland herkamen hier die russischen Fähnchen schwingen die ehemaligen Unterdrücker in den Himmel loben und sich selbst als Russen betiteln. Du setzt dem ganzen noch die Krone auf indem Du sofort auf Russischer Seite kämpfen möchtest gegen Deine Landsleute. Ich bin weder mit der westlichen Reaktion noch mit der Russischen Aktion einverstanden - möchte jedoch auf keiner Seite kämpfen - denn auch Du wirst hoffentlich begreifen, daß Krieg blöd ist und es nur Verlierer gibt.
Kommentar ansehen
26.08.2008 20:51 Uhr von XIIZQ
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
die brd im kalten krieg? wird doch lustig werden, unsere soldaten kämpfen an der front, merkel hockt im bunker und ruft per wakie talkie, greift an greift an! ... ich kann nur hoffen das die brd sich schön zurückhällt, die nato uns rausschmeißt oder zerbricht, uns kann es nur besser gehn wenn wir garnichts machen! im schlimmstenfall gibt es eine ddr2 aber das wars auch.. nur will ich nicht das usa und engl. und die franzsen weiterhin sagen was die brd zu tun hat...
Kommentar ansehen
26.08.2008 20:54 Uhr von FlatFlow
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
wieso auch: hehe, wieso soll sich Russland fürchten, wenn wir (der Westen) die russische Rustuns-Industrie bezahlen werden.
Kommentar ansehen
26.08.2008 20:54 Uhr von ko.ok
 
+3 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.08.2008 21:10 Uhr von Superhecht
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
kalter Krieg: bedeutet irgendwann Technologie-Embargo. Listen von Gütern., die nicht dorthin geliefert werden dürfen.

An alle Großmäuler hier; Ronald Reagan hat die Embargopolitik den 80_ern eingefädelt, weitgehend durchgesetzt und 1990 waren die UdSSR und der Ostblock am Ende.
Kommentar ansehen
26.08.2008 21:11 Uhr von christi244
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
kook: Ich meine das auch durchaus NICHT witzig, sondern empfinde sie als solches!
Kommentar ansehen
26.08.2008 21:14 Uhr von christi244
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
kook1: Danke für die Umfrage.

*lol* ich hatte schon drauf gewartet:

>Einer internationalen Umfrage zufolge genießt Bundeskanzlerin Merkel so viel Vertrauen wie kaum ein anderer Politiker - in Frankreich sogar noch mehr als in Deutschland. Allerdings war sie auch schon mal beliebter.<

Tse tse tse ... was heißt denn dieses?
Kommentar ansehen
26.08.2008 21:16 Uhr von ko.ok
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
"1990 waren die UdSSR und der Ostblock am Ende"

So kanns gehen, wenn das System unfähig ist, sich selbst zu versorgen.
Was kann denn da der Klassenfeind dafür.

Die DDR würde auch in ihren letzten Jahren vom Westen künstlich am Leben gehalten.
Man kann sie doch nicht einfach so verhungern lassen.
Kommentar ansehen
26.08.2008 22:14 Uhr von ko.ok
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
Den meisten: Deutschen ist Georgien scheißegal und Russland ebenso.
Kommentar ansehen
26.08.2008 22:23 Uhr von Superhecht
 
+2 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.08.2008 22:28 Uhr von ko.ok
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Zumindest der Abriss: der Denkmäler lag wohl nicht an der Befreiung nach dem Weltkrieg sondern eher im darauffolgenden Umgang mit den befreiten Völkern.
Kommentar ansehen
26.08.2008 22:32 Uhr von Superhecht
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
kook: vielleicht liegt es auch daran, dass die baltischen Staaten 1939/40 von den Russen annektiert wurden und dort im großen Stil Russen angesiedelt wurden und im Gegensatz dazu Balten nach Sibirien deportiert wurden.

Kein Wunder, dass sie einerseits auf ihre ehemaligen Besatzer und Fremdherrscher so schlecht zu sprechen sind und ein waches Auge auf die 5. Kolonne in ihrem Land haben.

Refresh |<-- <-   1-25/97   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In Apotheken sind im Notdienst Läusemittel der Klassiker
Terrorgefahr: Angela Merkel baut für Deutschlands nächsten Tag X vor
In der Schweiz sind legale Hanfzigaretten der Renner


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?