26.08.08 18:33 Uhr
 379
 

Duisburg: Sechsjähriger Junge von Kipplaster verschüttet

Ein Lkw-Fahrer entlud auf einem brach liegenden Gelände in Duisburg seinen Kipplaster. Dabei wurde ein Junge von den herabstürzenden Erdmassen begraben.

Nach Angaben der Polizei begannen Anwohner und Beamte der Polizei sofort den Jungen auszugraben. Mit Hilfe der Feuerwehr, die dazu kam, gelang dies auch.

Ein Notarzt behandelte den Jungen noch am Unfallort, danach wurde er mit einem Helikopter in eine Klinik geflogen. Über den Gesundheitszustand des Kindes wurde nichts bekannt gegeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Junge, Duisburg
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wolfenbüttel: Sportauto rast in Rettungswagen - 81-jähriger Patient stirbt
Lüneburg: Schülerin aus Syrien stürzt sich aus dem Fenster
USA: 3,4 Millionen Dollar für Paar - Unschuldig wegen Kindesmissbrauch in Haft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.08.2008 21:41 Uhr von fBx
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@dildo: Tut´s stark weh?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Vitamin-B-Präparate erhöhen auch bei Nichtrauchern Lungenkrebsrisiko
Britisches Innenministerium droht EU-Bürgern versehentlich mit Abschiebung
Wolfenbüttel: Sportauto rast in Rettungswagen - 81-jähriger Patient stirbt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?