26.08.08 15:19 Uhr
 2.058
 

GamesCOM 2009 - Kritik an der Spielemesse in Köln

In Köln soll nächstes Jahr vom 9. bis 13. September die Spielemesse GamesCom über die Bühne gehen. Leitspruch der Veranstaltung: "Celebrate the games".

Ähnlich, wie die GamesConvention richtet sich die Messe sowohl an das normale Volk als auch an Fachleute. Außerdem sollen in der ganzen Stadt Veranstaltungen stattfinden.

Kritik gibt es bereits jetzt aufgrund des Termins. Zu diesem Zeitpunkt scheinen große Elektrogeschäfte ihre Inventur zu machen. Die Media-Saturn-Holding wollte daher anscheinend Publishern untersagen, dass sie auf der Messe ausstellen. Dies wurde allerdings wieder zurückgenommen.


WebReporter: DrCox
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Spiel, Köln, Kritik, Game
Quelle: www.golem.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Massenmord in US-Kirche: Apple soll iPhone von Amokläufer entsperren
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.08.2008 15:22 Uhr von palanden
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Da sie Inventur machen?!? Also Bitte - was ist denn dass wieder für eine Ausrede?

"Nein, ihr könnt keine neuen Spiele vorstellen - wir zählen unsere eigenen!"
Kommentar ansehen
26.08.2008 15:29 Uhr von nightfly85
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
Ich halte das ganze für mangelnde Einsatzbereitschaft oder kurz: Faulheit. Faulheit und mangelende Einsatzbereitschaft = Weniger Umsatz = Alle Händler heulen rum = Sündenbock Filesharer.

Danke für die minusgeber
Kommentar ansehen
26.08.2008 15:54 Uhr von diehard84
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
scheiss auf die gamescom: gamesconvention rules!...trittbrettfahrer aus köln..tz man muss auch jedes konzept was funktioniert kopieren und dann noch versuchen das original platt zu machen...schämt euch ihr geldgeilen fuzzis und lasst euch mal was eigenes einfallen
Kommentar ansehen
26.08.2008 16:32 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wow. Mit etwas Glück bürokratisiert sich die gamesCon schon im Vorfeld zu Tode. Gut für die GC.
Kommentar ansehen
26.08.2008 16:33 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
hoppla: Ich kann das noch nicht mal richtig schreiben. Meinte natürlich "gamesCom", die sich hoffentlich zu Tode verwaltet. ;-)

Es lebe die GC!
Kommentar ansehen
26.08.2008 16:47 Uhr von kosh
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
das problem an der sache ist, dass eine messe einen träger braucht, der war bei der games convention bis zu diesem jahr die biu (bundesverband interaktiver unterhaltung). in dessen gremium u.a. unternehmen wie ea, microsoft und nintendo sitzen. nintendo war schon dieses jahr nicht auf der messe. und ratet mal wo nintendo seinen deutschlandsitz hat. richtig, in köln. ich persönlich hoffe, dass die gamesCom schön baden geht.
Kommentar ansehen
26.08.2008 17:07 Uhr von Worldgrea
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@diehard84: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal.... kennste sicher. Wenn du überhaupt irgendwie informiert wärst und von komischen Originalen sprichst (Ich bezweifle, dass GC die erste Videospielmesse der Welt war), dann würdest du auch wissen,dass diese Messe nicht ohne Grund in Köln statt findet: Es werden in Köln eben mehr Menschen erreicht. Eine Videospielmesse ist doch keine Wohltätigkeitsveranstaltung,logisch dass man da kapitalistisch denken muss....
Kommentar ansehen
26.08.2008 17:08 Uhr von keynetworx
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Was sind das für lächerliche Kommentare?! Das hat recht wenig mit kopieren oder der Herkunft zu tun! LEDIGLICH vorteile bringt es für uns! Mehr Unterhaltung mehr Specials, mehr neue Games usw usw...

Zudem die Pro Series auch immer in Köln war! Versteh diese schwachen Kommentare nicht.

naja HF
Kommentar ansehen
26.08.2008 17:09 Uhr von Great.Humungus
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ein paar Hintergründe warum der GC nach Köln verlegt wird und warum Berlin das Unterstützt:

Leipzig ist flugtechnisch zu schlecht gelegen
Schlechte Verkehrsverbindungen
Zu wenig Unterkunftsmöglichkeiten

Das ist das für die "normalen" Besucher kein Problem, da jeden mit dem Auto kommt, allerdings will man mehr auf die Fachleute zurückgreifen. Ist nur zu hoffen das das Ganze nicht so Floppt wie bei der Quakecon.
Kommentar ansehen
26.08.2008 17:16 Uhr von kosh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Great.Humungus: deine argumente kann ich nur zum teil zustimmen.
schlechte verkehsverbindungen hat die messe leipzig eigentlich gar nicht. sowohl was die straße betrifft (hat gute autobahnanbindung), als auch die bahn. was den flughafen betrifft, kann ich dir zum teil rechtgeben, der ist nicht optimal. was die unterkunftsmöglichkeiten bertrifft, kann ich dir leider voll und ganz zustimmen. es gibt leider in der nähe der messe keine unterkunftsmöglichkeiten. und was das campen auf der freestyle area anbelangt, hab ich gehört, dass die hp teilweise off gegangen ist, da die organisatoren nicht mit den anmeldungen hinterher gekommen sind.
Kommentar ansehen
26.08.2008 17:37 Uhr von diehard84
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
sicher war die GC nicht die erste Messe dieser Art hat sich aber in Leipzig hochgearbeitet und ist von Jahr zu Jahr gewachsen....und jetzt fällt der Branche auf einmal ein Leipzig ist nicht mehr gut genug?...wir reden hier nicht von olympia oder was sondern von ner Messe und da wird die Infrastruktur wohl ausreichen...

und ich glaube kaum, dass ganz köln dann im spielefieber ist und an jeder ecke was entsprechendes stattfindet...hier findet doch nur ein hype statt um diesen neuen standort zu forcieren mehr nicht...

belustigend ist zudem, dass der organisator der kölner gamescom sagt die teilnehmer und aussteller freuen sich auf köln und der leipziger sagt genau das gegenteil welches vom feedback der aussteller dieses jahr kommt...

man verlegt andere messen die schon immer an einem standort waren bzw dort geboren wurden auch nicht bzw macht einfach nen neues event draus und lässt das alte sterben...

letztenendes spielt hierbei sicher auch ost/west eine rolle...ohne weiteren kommentar jeder kann sich seinen teil denken
Kommentar ansehen
26.08.2008 17:57 Uhr von Great.Humungus
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ Kosh: 1. waren das nicht meine Argumente, hab se von der Gamestar, da gibs noch mehrere

2. kommen 90% der "Fachleute" in Frankfurt per Flugzeug an und dann noch 2 Stunden Zug/Auto in nem fremden Land fahren ist nich so cool, da ist es schon praktischer wenn die Messe nebenan ist

3. Kenn ich mich in Leipzig nicht so gut aus aber ich kann mir gut vorstellen das Köln sehr viel bessere Übernachtungsmöglichkeiten usw. für die Businesspeople bietet mit besserer Verbindung

(Zwar find ichs auch nicht gut das die GC nach ihrem großen Erfolg (auch dank der Stadt Leipzig) einfach nach Köln wandert, doch kann ich mir gut vorstellen das die Expasionsmöglichkeiten (auch nach anfänglichen Schwierigkeiten) in Köln einfach besser gewehrleistet sind).
Meiner Meinung nach wäre die GC eingentlich in Frankfurt am besten aufgehoben, da es relativ zentral liegt und wohl die besten internationalen Verkehrsmöglichkeiten bietet.
Kommentar ansehen
26.08.2008 18:07 Uhr von shane12627
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das einzige Problem ist doch eigentlich, dass der Termin der GamesCom schlecht ausgewählt worden ist, da er (mal abgesehen von Bayern und BW) nicht mehr in der Ferienzeit liegt und Schüler/Azubis, die gerade in der Berufsschule sind einen nicht kleinen Anteil der Besucher darstellen.
Kommentar ansehen
26.08.2008 18:56 Uhr von Slaydom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@shane: Der Termin ist egal, die meisten werden Freitags urlaub nehmen...
Ist ja nach wie vor wochenende und nur wegen 2 Bundesländern behält man es nicht...
Übrigens hat Bayern nächstes jahr da noch Ferien ;)
Kommentar ansehen
26.08.2008 19:06 Uhr von drcox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja Also in einem Jahr wird es denke ich so sein, dass niemand über die GamesConvention sprechen wird. Die Spielehersteller stehen ja hinter Köln und da es auch zentraler liegt, wird es nur noch wenige gebe, die daran festhalten. Man kann so eine Veranstaltung eben auch woanders machen. Den späten Termin find ich auch nicht so gut. Allerdings kanns mir als Student ja egal sein.
Kommentar ansehen
27.08.2008 10:08 Uhr von ZTUC
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@drcox: Warum liegt Köln zentraler? Also auf der Landkarte liegt Köln ganz weit im Westen. Leipzig dagegen etwa in der Mitte (deswegen heißt die Region dort auch Mitteldeutschland).

Von Frankfurt mitm ICE nach Leipzig oder Köln zu fahren, sollte kein großer Akt sein für nen "Fachbesucher", der meint mitm Flugzeug kommen zu müssen.
Kommentar ansehen
29.08.2008 14:40 Uhr von diehard84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da die messe gut geht muss sie nun natürlich in den westen verlegt werden damit andere davon profitieren können was sich leipzig über jahre erarbeitet und aufgebaut hat...

is einfach ne frechheit mehr nicht

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD
Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?