26.08.08 14:27 Uhr
 268
 

Wordpress CMS: Benutzerdefinierte Felder für jedermann

Viele Nutzer von Wordpress wissen nicht, wofür die benutzerdefinierten Felder sind oder kennen sie nur von eingesetzten Plug-Ins.

Jetzt kann jeder diese Felder benutzen - veranschaulicht an einem realen Beispiel, wie man thematisch zum Blogpost passende Werbung schalten kann.

Eine einfache Einführung in die Verwendung von benutzerdefinierten Feldern (Custom Fields) im Content-Management-System Wordpress (siehe Quelle).


WebReporter: acidstick
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Benutzer, CMS
Quelle: www.speyburn.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook: Durch neuen "Snooze"-Button erhält man Pause von nervigen Freunden
Schicht im Schacht - Chat-Dinosaurier AOL Messenger abgeschaltet
"Wonder Woman"-Star Gal Gadot per Software zur Porno-Darstellerin gemacht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.08.2008 14:20 Uhr von acidstick
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dieser Beitrag überzeugt, dass die benutzerdefinierten Felder sehr nützlich für jeden Blogger sein können.
Kommentar ansehen
26.08.2008 14:41 Uhr von mr_bob_dobalina
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
werbung? bekommst du für die werbung geld?
Kommentar ansehen
26.08.2008 14:49 Uhr von acidstick
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Werbung für was? Von wem denn? Dort gibts ja nichts was auch Geld einbringt...
Kommentar ansehen
26.08.2008 19:35 Uhr von KidWiruz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
1 von 10 Lesern im Hightech-Bereich wissen was Wordpress ist.
Kommentar ansehen
26.08.2008 20:22 Uhr von Ossi35
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke mal jeder mit etwas Interesse in Sachen wie Website-Erstellung oder Blogging sollte wissen, was Wordpress ist. Ist trotzdem total irrelevant für die Menge der SN User.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?