26.08.08 13:53 Uhr
 7.737
 

Nach Böller-Attacke: Karriere-Ende für Georg Koch? (Update)

Der deutsche Torhüter von Rapid Wien, Georg Koch, wurde am vergangenem Wochenende von einem Knallkörper getroffen (SN berichtete).

Wegen seinen dadurch entstandenen Verletzungen befürchtet Koch nun ein Karriere-Ende. Der Torhüter fiel bei Gleichgewicht-Tests durch und hat ein lautes Pfeifen und extremen Druck im Ohr. "Falls sich das nicht ändert, kann ich nicht mehr Fußball spielen", so Koch in einem Interview.

Der offensichtliche Täter, der den Böller auf Georg Koch geworfen hatte, ist gefasst, ihm droht eine drei Jahre lange Haftstrafe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: noflowers
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Update, Ende, Attacke, Karriere, Koch, Attac, Böller
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Laut Mats Hummels hat Bayern-Mannschaft Mitschuld an Ancelotti-Rauswurf
Fußball: Ungarn entlässt Nationaltrainer Bernd Storck nach verpasster WM
US-Basketballtrainer wettert gegen Donald Trump: "Seelenloser Feigling"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.08.2008 13:55 Uhr von zia
 
+41 | -1
 
ANZEIGEN
3 Jahre Haftstrafe: na hoffentlich wird diese dann auch NICHT zur Bewährung ausgesetzt.
Immerhin hätte der Angreifer (wenn das mit Koch so bleibt) einem Menschen durch so einen Scheiß eine Behinderung zugefügt, die ihm einen normalen Job und ein normales Leben nicht ermöglicht.
Wahrscheinlich wirds MIttel geben, die Koch helfen, aber wenn man täglich irgendwelche Tabletten nehmen muss....
Kommentar ansehen
26.08.2008 15:07 Uhr von Noseman
 
+21 | -0
 
ANZEIGEN
Keine Sorge, @Zia: Bewährung: ist in Deutschland nur möglich wenn die Haft maximal 2 Jahre ist; vermutlich wird das in Österreich ähnlich sein.

Hoffentlich bessert sich Kochs Lage doch noch.
Kommentar ansehen
26.08.2008 15:22 Uhr von zia
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@Noseman: Vielen Dank für die Info, das habe ich nicht gewusst.
Kommentar ansehen
26.08.2008 16:00 Uhr von Silv3r_Circl3
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
wenn: koch kein fussball mehr spielen kann wird er schadensersatz fordern, und das wird, auch bei einem georg koch, nicht billig^^
Kommentar ansehen
26.08.2008 16:05 Uhr von Texthexer
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
Gleiches mit Gleichem vergelten: Dem Täter gehört 3 mal am Tag im Knast eine riesige Dynamitstange in den "hcsrA" geschoben...
Kommentar ansehen
26.08.2008 16:10 Uhr von five_of_ten
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@noseman: das ist so nicht ganz richtig. Die Strafe kann bis 3 jahre sein muss aber nicht. Die STrafe kann auch 1,5 jahre auf Bewährung lauten.

Five
Kommentar ansehen
26.08.2008 17:00 Uhr von martin@pc
 
+22 | -3
 
ANZEIGEN
leben ruinieren 3 jahre: raubkopierer 5 jahre
Kommentar ansehen
26.08.2008 17:05 Uhr von Bhoys
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Derdy Skandal: Also ich komme aus Österreich und war beim derby dabei ! Bin Rapid-fan und find es ein Frechheit bin in der nähe vom Austria-Sektor gewesen das kann doch nicht seinen dass man immer wieder Böller ins Stadion schmuggeln kann ! Unfassbar ich habe es leider voll miterlebt und die Polizei ist nicht gleich eingeschritten erst später haben diese Austria Fans noch die Sitze im Ost-
Sektor kaputt gemacht und auf das spielfeld gescheudert gott sei dank ist immer ein netz gespannt ! Und nach dem Schlusspiff haben sie noch Böller auf die Rapid-Fans geworfen das sind keinen Fans die die Austria hat das sind einfach nur Irre !
Kommentar ansehen
26.08.2008 17:16 Uhr von freddy33
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Der Georg: ist jetzt auch schon 36.

Hab damals in seinen Fortuna-Düsseldorf-Zeiten in der 1. Liga öfters Spiele mit ihn gesehen.

Das wird eh seine letzte Sesion geworden denke ich.

Natürlich ist das kein Grund dann von einen Fan dauerhaft geschädigt zu werden.

Wünsch den Hernn Koch gute Besserung und das er keine ewig bleibende Folgeschäden davon trägt..

Der Täter gehört in den Knast.
Kommentar ansehen
26.08.2008 17:17 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die Gefängnisstrafe wäre eigentlich überflüssig denn ich gehe davon aus, dass er auf Schadenersatzforderungen in 6 bis 7-stelliger Höhe verklagt wurde (aufgrund von Einkommensausfall, Verein, Werbeträger usw.)
Der Mann kommt nach meiner Vermutung nie wieder in seinem Leben über den Hartz4-Satz. Denn Schulden aus Straftaten und solchen Forderungen verlischen nicht über die Privatinsolvenz.
Kommentar ansehen
26.08.2008 17:52 Uhr von Heiliger
 
+0 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.08.2008 18:06 Uhr von Hebalo10
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@Heiliger: das Gleichgewichtsorgan sitzt im Ohr, wenn dies auf Dauer geschädigt ist, hat der Täter "Schwere Körperverletzung" am Hals. Dein sogaenanntes Summen wird ein ausgewachsener Tinnitus sein, welcher auch ein Leben lang bleiben und dich quälen kann.
Dein Kommentar ist an Dummheit und Unkenntnis nicht zu überbieten!
Kommentar ansehen
26.08.2008 19:13 Uhr von Heiliger
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.08.2008 19:18 Uhr von mcbeer
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
der: Täter muß auf jedenfall verknackt werden und ein lebenslängliches weltweites Stadionverbot bekommen
Kommentar ansehen
26.08.2008 19:28 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Heiliger da ich Tontechnik mache und auf mein Gehör achte, kann ich dir eines sagen: In einer Disco mit guten Boxen passiert überhaupt nichts. Auch laute Kopfhörer sind harmlos.
Aber beim Geknalle an Silvester, besonders bei einigen heulenden Pfeiffern reicht schon ein Böller aus um das Ohr lebenslang zu schädigen. Das sind ganz andere Druckverhältnisse. Auch der Airbag im Auto kann lebenslang taub machen, wenn der Überdruck nicht weg kann.
Ich laufe an Silvester nur mit Ohrenschutz rum.
Kommentar ansehen
26.08.2008 20:42 Uhr von Serenity74
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Heiliger: Der Bruder einer Freundin hat durch einen Silvesterknaller auf einem Ohr das Hörvermögen verloren, also nix von wegen "Kann doch nicht sein, dass der von einem Böller solche Probleme kriegt"
Kommentar ansehen
26.08.2008 20:51 Uhr von dachskacke
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
meine güte: wieso heult der gleich rum wegen nem china böller? is ja nich so das das ding in seinem mund oder im arsch hoch gegangen ist. manchmal kann man sich aber auch anstellen
Kommentar ansehen
26.08.2008 20:56 Uhr von Noseman
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Dachskacke: Weil er damit womöglich berunfsunfähig bleiben wird und als Hochverdiener Millionen € verdient, vom sportlichen Ehrgeiz, den Folgen für seine Gesundheit und seiner Psyche mal ganz abgesehen.
Kommentar ansehen
26.08.2008 23:55 Uhr von justanick
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Heiliger: Also mal ehrlich, so ein Knall bedeutet schnell einen Tinitus...

Ist mir selbst passiert, als Hockey-Torwart den Puck an die Rübe bekommen, lauter Knall....

hab sofort das Gleichgewicht verloren, ging aber nach 4-5 Minuten wieder (war halt auch "nur" ein Puck...) und den Tinitus habe ich immernoch, das war vor 5 Jahren, mittlerweile bin ich 21...

erst denken, dann schreiben

P.S. Gute Besserung an G. Koch
Kommentar ansehen
27.08.2008 01:17 Uhr von snooptrekkie
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Danke @ falke22: Danke für Deinen Kommentar... dem ist nichts mehr hinzuzufügen!
Kommentar ansehen
27.08.2008 07:25 Uhr von Luchol
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Bhoys: Also ich bin "Erzvioletter" und kann diese Aktion absolut nicht gutheißen. Es ist schon arg was in den letzten Derbys so passiert. Das hat nichts mehr mit Sport zu tun.

Allerdings jetzt alle Austria-Fans zu verurteilen ist falsch. Denn 99% der Fans sind in Ordnung. Genauso wie bei euch grünen. Auch da gibt es leider schwarze Schafe. Ich hoffe aber, dass es solche Aktionen im nächsten Derby (dass übrigens die Austria gewinnen wird!) nicht mehr gibt.

Viola per sempre!
Kommentar ansehen
27.08.2008 08:22 Uhr von prophet13
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
koch: Das Schicksal hat es nicht gut gemeint mit Georg Koch, er tut mir sehr leid. sein Leben wird sich radikal ändern, weil der starke Tinnitus nicht mehr weggehen wird und die Vertäubung möglichweise auch nicht, auch die Gleichgewichtsstörungen und die die seelischen Schmerzen sind beträchtlich. Dass heisst Vollinvalide. Es ist tragisch, als Profifussballer so zu enden. Diese böller sind für das Ohr einfach too much.
Kommentar ansehen
27.08.2008 09:17 Uhr von StaTiC2206
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ich hoffe mal Herr Koch war intelligent genug: ne Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen.
Achja ich bin dafür den Kerl nicht zu ner Haftstrafe zu verurteilen. Sondern den Dienstausfall für Georg Koch zu ersetzen und zwar bis zum pfändbaren Maximum seines Einkommens, sollte er arbeitslos werden, wird er halt als 1€ Jobber zum Fegen in die Sahara geschickt.

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?