26.08.08 13:09 Uhr
 362
 

Vorsorgeuntersuchungen von Männern seltener besucht

Eine Umfrage der Deutschen Angestellten-Krankenkasse (DAK) ergab, dass nur jeder vierte Mann regelmäßig zu einer Vorsorgeuntersuchung geht. Jeder Zweite besuchte noch nie eine Gesundheitsvorsorge.

Es wurden 1.000 Männer zwischen 30 und 65 befragt. 26 Prozent der befragten Männer erklärten, dass sie zur Krebsvorsorge gehen.

Nur jeder fünfte Mann nimmt an dem Check-up 35 teil. Bei den Frauen ist es jede zweite.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Mann, Vorsorge
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brandenburg: Mutter bringt Kind in Zug zu Welt
Verbraucherzentrale verklagt Klosterfrau wegen zu hoher Magnesium-Dosierungen
Kaugummi entwickelt, der Entzündungen im Mund erkennen kann

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.08.2008 13:10 Uhr von palanden
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Was soll ich auch beim Arzt, wenn ich nicht krank bin?
Kommentar ansehen
26.08.2008 13:11 Uhr von mr_bob_dobalina
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
enorm alter hut! wo ist die news?
das ist ein enorm alter hut dass männer seltener zu vorsorgeuntersuchengen gehen wie frauen.
bevor du ne neue news aufmachst, beim normalen arztbesuch ist es auch so...
so far ... aber eine gaaanz miese (anti-) news :-(
Kommentar ansehen
26.08.2008 13:26 Uhr von ko.ok
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
So sind wir: Männer nun mal.

Ich persönlich gehe nur im äußersten Notfall zu einem Arzt und da können schon mal 5 Jahre dazwischen liegen.

Es gibt auch eine Statistik, die sagt, dass (glücklich) verheiratete Männer deswegen im Durchschnitt länger leben, weil sie von ihren Frauen regelmäßig zum Arzt geschickt werden.
Kommentar ansehen
26.08.2008 13:36 Uhr von marshaus
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
so sind die maenner eben....nur im notfall wenn es muss....wie mein mann nun hat er 2 herzinfarkte
Kommentar ansehen
26.08.2008 13:38 Uhr von Travis1
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Vieleicht: liegt es daran das Männer sich weniger gerne in Köperöffnungen rumstochern lassen.
Kommentar ansehen
26.08.2008 15:01 Uhr von chitah
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, vielleicht liegts ja daran das Mann in unserer Gesellschaft sofort als wehleidig gilt wenn er mal ne Aspirin nimmt. Wer geht da noch gern zum Arzt.
Kommentar ansehen
26.08.2008 23:54 Uhr von Kassiopeia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich: gehe von mir aus. Männer haben was solche Untersuchungen betrifft ein höheres Schamgefühl wie Frauen.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?