26.08.08 10:32 Uhr
 1.943
 

Studie zeigt, dass Sachsen das beste Schulsystem hat

Laut Statistik schneidet Sachsen bei der Bildung am besten ab.

An nächster Stelle folgen Baden-Württemberg, Thüringen, sowie Bayern. An letzter Stelle liegen Brandenburg, Nordrhein-Westfalen und Mecklenburg-Vorpommern.

Bei allen 16 Bundesländern wurden 100 verschiedene Gesichtspunkte zu Grunde gelegt. Im Schnitt wurden bei Fremdsprachen und der internationalen Orientierung die meisten Erfolge erzielt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marshaus
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Studie, Sachsen
Quelle: www.ln-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
Hochschule Emden/Leer: Professor wurden Klausuren geklaut
Etwa 100 Flüchtlinge machen Zuhause Urlaub

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.08.2008 10:53 Uhr von jodta
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Das gibt einem zu denken: Meine 2 Jungs sind, hier in Sachsen, gerade aus der Realschule raus. Wenn ich bedenke was die gelernt haben und was ich in 10 Jahren POS gelernt habe dann wird mir bei dem Gedanken schlecht dass Sachsen das beste Schulsystem haben soll. Demnach sind ja die anderen Bundesländer noch schlechter.
Naja, muss wohl doch etwas dran sein an dem "Mit Absicht dumm halten".
Schade um unsere Jugend aber so lässt sie sich wohl leichter steuern.
Kommentar ansehen
26.08.2008 10:58 Uhr von [email protected]
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
hier kann ich dir nur voll und ganz zustimmen, jodta
Kommentar ansehen
26.08.2008 11:01 Uhr von Thingol
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Das wird die CSU: in Bayern aber gar nicht hören. Für die ist doch Bayern das beste System, und der Rest Deutschland nur ein minderbemittelter Haufen.^^
Kommentar ansehen
26.08.2008 11:17 Uhr von shortcomment
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Das: man sich immer so feiert wenn solche Studien offen gelegt werden. Normalerweise müsste es ein zentrales Schulsystem in Deutschland geben und nicht in jedem ein anderes. Das wäre viel hilfreicher wenn man von einem ins andere Bundesland geht. Ich musste mir einen niedrigeren Bildungsabschluss geben lassen weil ich von Brandenburg nach Bayern ging und statt einer 2-jährigen Ausbildung 3 Jahre lernen und hatte es anschließend doppelt und dreifach so schwer, da wir z.B. auch nie Rechnungswesen hatten.
Kommentar ansehen
26.08.2008 13:11 Uhr von netx
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@jodta: Erste Punkt: Es gibt auch in Sachsen qualitative Unterschiede zwischen einzelnen Schulen - trotz eines einheitlichen Schulsystems!

Zweiter Punkt: Ebenso ist es Subjektiv beeinflusst in wie weit man Bildung an sich heran lässt bzw. in wie weit man sich selbst dafür interessiert. Denn Selbst das beste Schulsystem kann eine ignorante Haltung gegen Bildung nicht verhindern! Da stellt sich nur die Frage wo die Ursachen für solch eine Haltung (mal unabhängig von der Ausprägung gesehen) liegen...
Kommentar ansehen
26.08.2008 13:21 Uhr von Sven_
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Praktische Erfahrung zeigt: dass das komplette Bildungssystem fürn Arsch ist. Ein Abiturient weiß mehr über die Antike als über die Steuererklärung die auf ihn wartet - weltfremdheit ist bei Schulen garkein Ausdruck mehr.
Kommentar ansehen
26.08.2008 13:35 Uhr von netx
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Ja genau: so ein unqualifiziertes Kommentar kann wahrscheinlich nur ein beschrenkter (West)Deutscher von sich geben, der immer noch denk das es im Osten kein Fließend Wasser gibt. Denn wenn man sich damit mal genauer beschäftigen würde, käme man zu der Erkenntnis das es in jeden Bundesland Gebiete gibt in dennen mehr oder weniger Akzent gesprochen wird! Und wer das bisher nicht erkannt hat für den tut es mir echt leid. Aber das hat ja mit dem Thema eigentlich nichts zu tun.
Kommentar ansehen
26.08.2008 16:58 Uhr von zietenwustrau
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
also ehrlich: wenn das das Beste ist, will ich die anderen gar nicht erst kennenlernen.


Aber es macht leider keinen Unterschied ob man 10 cm unter Wasseroberfläche ertrinkt oder 3 Meter. Tot ist tot.
Kommentar ansehen
26.08.2008 17:59 Uhr von lossplasheros
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@123489: :-D
von mir gabs ein plus =)

Dass die Bildung, die einer nachm Abitur im Westen hat höher ist als einer ausm osten, steht wohl überhaupt nicht zur debatte :-D?

gnihihihi

auf gehts - los los los !!!
Kommentar ansehen
26.08.2008 18:26 Uhr von JackIT
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Sachsen: ist ein aufstrebendes Land. Weiter so!
Kommentar ansehen
26.08.2008 18:45 Uhr von Tommasch
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Autor der Studie: INSM: Ich freu mich zwar über das Ergebnis, aber bezüglich des Autors der Studie sollte man eher skeptisch sein. Es ist die sogenannte "Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft". Dieser Verein wird bezahlt durch Arbeitgeberverbände und hat das Ziel, unsere soziale Marktwirtschaft im Grunde abzuschaffen, hin zum reinen Kapitalismus. Bei der Streuung der eigenen Thesen geht man sehr raffiniert vor, mehr dazu gibts bei Wikipedia.
Kommentar ansehen
01.09.2008 21:15 Uhr von Rubyking
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Stolz: durchdringt da ja meine Brust, wenn ich das lese. Ich hoffe das bleibt weiter so, denn dann steht mein baldiger Abschluss noch besser da...

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?