26.08.08 09:30 Uhr
 181
 

Frickenhausen: Vermesser geriet unter einen Lastwagen

Nach Angaben der Polizei hockte der 39-Jährige am Gleisbett der Tälesbahn, um Vermessungen durchzuführen. Gleich neben ihm stand ein parkender LKW.

Beim Losfahren bemerkte der 28-jährige Fahrer des Lastkraftwagens den Vermesser nicht und überfuhr diesen mit dem Vorderrad. Ein Rettungshelikopter flog den lebensgefährlich Verletzten in eine Spezialklinik.

Der Unfallverursacher erlitt einen Schock. Einige Stunden nach dem Unglück verstarb der Vermesser, aufgrund seiner schweren Verletzungen, im Krankenhaus.


WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Lastwagen
Quelle: www.stuttgart-journal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Telekomaufsicht FCC hat Gleichbehandlung von Daten im Netz abgeschafft
Bandenkrieg: Anklage gegen führende Mitglieder der "Osmanen Germania"
Spanien: Bei Festnahme von Mörder "Igor, dem Russen" kommt es zu drei Toten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.08.2008 10:30 Uhr von DarkRomantic
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Soviel ich weiss, ist man auch als PKW Lenker angehalten vor der abfahrt zu checken ob da wer Hinter oder vor dem Auto liegt, hockt oder wie auch immer! Also so ises zumindest in der Schweiz, keine Ahnung wies in Deutschland aussieht!

und offtopic: lol hab erst was anderes gelesen als FRickenhausen ;)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit 8 Planeten gefunden
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?