26.08.08 08:05 Uhr
 1.486
 

Deutsche von Piraten vor Korsika überfallen

Vor der französischen Insel Korsika haben Piraten eine Segeljacht mit deutschen Touristen überfallen.

Die vier, mit Gewehren und Schnellfeuerwaffen ausgerüsteten Männer, kamen in der Nacht heimlich an Bord und überfielen die Touristen. In kurzer Zeit hatten sie die zehnköpfige Crew und die neun deutschen Passagiere überwältigt.

Die französisch, mit korsischem Akzent, sprechenden Piraten erbeuteten aus dem Safe 138.000 Euro und verschwanden danach wieder.


WebReporter: maskenmaedel
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutsch, Pirat, Korsika
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.08.2008 08:45 Uhr von computerdoktor
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Wer bitte hat als Tourist 138.000 Euro an Bord? Und wer hatte Ankerwache? Kein normaler Segelbootbesitzer ankert irgendwo allein und hat keine Ankerwache. Was, wenn sich das Boot losreißt oder ein Sturm aufzieht? Ich tippe mal auf gut erfunden...
Kommentar ansehen
26.08.2008 09:02 Uhr von T00L
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
hmm könnte von der Bild sein......
Kommentar ansehen
26.08.2008 09:24 Uhr von oschwin
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ist quasi von der Bild guckst du ins Impressum der Welt:

Axel Springer AG
- WELT ONLINE -
Axel-Springer-Straße 65
D - 10888 Berlin
Kommentar ansehen
26.08.2008 09:25 Uhr von koelnerjunge
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Das war Jack Sparrow auf der Black Pearl.
Kommentar ansehen
26.08.2008 09:32 Uhr von Dracultepes
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Was: fürn selten dämlicher kommentar @ 2 über mir.

Was hat die Ankerwache damit zu tun? Das ist Dunkel, da sieht man natürlich alles, besonders aufm Wasser sieht man dunkle herankommende Boote hell aufleuchten. Und die großen Kreuzfahrtschiffe haben auch" Ankerwachen" und trotzdem haben sie probleme damit, das die Piraten es an Bord schaffen.

Was will die Ankerwache machen wenn sie die sieht? Schreien:"Tick hab dich, freischlagen gilt nich" ? Die hatten Schnellfeuerwaffen und die Ankerwache wenn es eine gab ne Leuchtpistole, super.
Kommentar ansehen
26.08.2008 09:48 Uhr von vmaxxer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
tjaja: diesmal echte piraten und keine raubkopierpiraten *g*

Soll eine Luxusyacht gewesen sein.... nuja.. bei der Summe Bares an board......

Andererseits, je nachdem wie weit die schippern wollten müssen die sich ja auch unterwegs versorgen....und wenn das nicht einer der Yachten ist die hauptsächlich unter Segel fahren sondern die Segel mehr oder weniger als Deko benutzen und mit kräftigen Motoren fahren brauchen die des öfteren auch gewisse Mengen an Diesel.
Kommentar ansehen
26.08.2008 10:27 Uhr von Ossi35
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nja, solang man in internationalen Gewässern schippert kann man doch mal schnell ein Paar Waffen aus dem Keller holen und die tollen Piraten über den Haufen ballern, oder seh ich das falsch?
Kommentar ansehen
26.08.2008 11:54 Uhr von computerdoktor
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Dracultepes: Nix selten dämlich... Erstens hat inzwischen jede schwimmende Kloschüssel Radar. Da sieht man ankommende Schiffe relativ bald. Und wenn das Schiff unbeleuchtet ist, dann stimmt normalerweise was nicht. Zweitens gibt es ja auch Funk und Notruf. Wenn die vor der Küste waren, ist die Küstenwache nicht weit. Wenigstens die Zeit zum Aufbrechen des Safes hätten die dann nicht gehabt....

Klar kann man es nicht verhindern, wenn bewaffnete Piraten ein Schiff überfallen wollen, dann schaffen die das auch. Nur darf das IMHO nicht im Schlaf passieren.

Zur Geldmenge: Die korsischen Schiffstankstellen nehmen auch Kreditkarten. Deswegen haben die sicher kein Geld gebraucht...
Kommentar ansehen
26.08.2008 16:45 Uhr von Schnawltass
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da würd ich fast sagen: falls es stimmen sollte pech gehabt wer nimmt soviel kohle mit
die hätten ja auch urlaub auf "balkonia" machen können wär
billiger gewesen und nicht so gefährlich und das geld hätte
dann bestimmt noch für ne neue markise aufm balkon gereicht.
Kommentar ansehen
26.08.2008 17:43 Uhr von Dusta
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schnawltass: Schliess dich doch zuhause ein und geh nicht mehr raus, wäre billiger und nicht so gefährlich wie ein normales Leben.

Nach deiner Logik ist doch jedes Opfer jedes Verbrechens im Grunde selber Schuld.
Kommentar ansehen
26.08.2008 21:13 Uhr von muttianka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also: Deutschlandfunk hat gemeldet die wären mit einem Schlauchboot gekommen.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?