25.08.08 16:59 Uhr
 222
 

"Wachstums-Olympiade": Konnte China von den Spielen wirtschaftlich profitieren?

Sportlich und imagetechnisch konnte die Volksrepublik China unbestritten von der Austragung der Olympischen Spiele in Peking profitieren - angesichts der Investitionssumme von 22,5 Milliarden Euro (vgl.: Athen 2004 acht Milliarden) stellt sich die Frage nach dem wirtschaftlichen Nutzen des Großevents.

Dank Investitionen in die Infrastruktur und der Schaffung von 1,8 Millionen Arbeitsplätzen sollten sich die Spiele nach Expertenmeinung auch positiv auf das Wirtschaftswachstum Chinas auswirken. Außerdem wurden 529 Mio. Euro mit TV-Übertragungsrechten und 210 Mio. an Sponsorengeldern eingenommen.

Mit einem 16-Prozent-Anteil am Welt-Bruttoinlandsprodukt bildet China hinter den USA und Deutschland bereits die weltweit drittgrößte Wirtschaftsmacht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mediareporter
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Spiel, China, Olympia, Olymp, Wachstum, Wachs, Olympiade
Quelle: www.rooster24.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Innenministerium: Keine Beweise, dass Flüchtlinge in Heimatländern Urlaub machen
Barcelona: Eva Högl (SPD) hat es in die internationale Presse geschafft
Spanien: Deutscher Autor auf Veranlassung der Türkei festgenommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.08.2008 16:56 Uhr von mediareporter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie China die 22,5 Mrd. investiert hat, steht ausführlicher in der Quelle - dort findet sich auch ein interessanter Ausblick auf die Wachstumsentwicklung der chinesischen Wirtschaft!
Kommentar ansehen
25.08.2008 17:07 Uhr von christi244
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Das denke ich aber locker, denn: Chinesen sind gute Geschäftsleute. Handel ist ihr Ding. Ich könnte mir vorstellen, dass auch die Tourismusbranche in Sachen China einen Schub bekommen hat, denn die Selbstdarstellung des Landes durch die Show war recht neugierig machend, zumal China auch kulturell an sich mehr als interessant ist.
Kommentar ansehen
25.08.2008 17:31 Uhr von vitamin-c
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Was passiert mit der Anlage? Ich wüsste gerne mal was jetzt mit der Anlage passiert. Die Hallen und das Stadion stehen jetzt leer da. Wir in Deutschland haben es dagegen eigentlich ganz gut. Das Münchner Olympiastadion war lange Heimat des FC Bayern und in Berlin spielt die Hertha. Denke nicht das China das ähnlich weiternutzen kann.
Kommentar ansehen
25.08.2008 17:34 Uhr von christi244
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Da wohl das neue Prestigeobjekt: der Chinesen "Fußball" lauten könnte ... könnte es auch schon eine neue Verwendung geben.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rechte Gewalt: Immer mehr Rechtsextreme in Deutschland greifen Muslime an
Innenministerium: Keine Beweise, dass Flüchtlinge in Heimatländern Urlaub machen
Forscher finden nach 72 Jahren Wrack der "USS Indianapolis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?