25.08.08 15:50 Uhr
 392
 

Neue Honda-Studie: Cabrio mit Haifischmaul an der Front

Honda hat eine neue Studie vorgestellt. Sie besteht aus einem Cabrio und wurde in Offenbach entworfen.

Das Cabrio hat LED-Scheinwerfer und ein Haifischmaul an seiner Front. Sportlich betont wird der Wagen durch ein teilsequenzielles Getriebe. Außerdem hat das Cabrio Schaltwippen am Lenkrad.

Die Studie wird es nicht in Serie geben, doch werden bestimmte Elemente in andere Hondas einfließen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: george_kl
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Studie, Cabrio, Honda, Front, Haifisch
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Rückreise-Tsunami": Hier gibt´s am Wochenende Stau
Nach jahrelanger Entwicklungsarbeit wird iCar von Apple gestrichen
Dresdener Firma entwickelt Kraftstoff aus Kohlendioxid und Wasser

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.08.2008 15:47 Uhr von george_kl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde es schade, dass das Cabrio nicht in Serie gebaut werden soll, da er mir vom Design her (jedenfalls von vorne) gut gefällt, am Hinterteil kann man noch was machen.
Kommentar ansehen
25.08.2008 15:57 Uhr von Compolero
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
och Hat mich auf den ersten Blick etwas an den S2000 erninnert... und dann an Renault oO

Aber eigentlich sieht die kiste ja mal garnicht so schlecht aus... auch wenn das Heck wieder auf NSX gemacht ist...
Kommentar ansehen
25.08.2008 19:01 Uhr von furyv21
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Meine Meinung: Front Hui - Heck Pfui!
Der Arsc* gefällt mir gar ned...
Kommentar ansehen
25.08.2008 21:42 Uhr von proof3000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Von der Seite sieht das Heck nach dem des 350Z aus. Aber sobald man ihn von hinten sieht. Pfui...
Dafür ist die Front sehr schön

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?