25.08.08 14:20 Uhr
 578
 

Fußball: Pacult fordert nach Knallkörper-Angriff lebenslanges Stadionverbot für Hooligans

Nachdem der deutsche Tormann Georg Koch am gestrigen Sonntag bei der Begegnung Austria Wien gegen Rapid Wien durch einen Knallkörper schwer verletzt wurde, fordert nun Peter Pacult massive Maßnahmen gegen die Hooligans in Österreich.

Pacult findet, dass nun Klartext gesprochen werden soll. "Die Liga hat jetzt die Chance, endlich wirkungsvolle Maßnahmen gegen diese Chaoten durchzusetzen. Bislang kommen sie meist mit zwei oder drei Monaten Stadionverbot davon. Man sollte sie aber lebenslänglich für alle Stadien sperren", so Pacult.

Georg Koch werden wohl keine bleibenden Schäden bleiben, es soll ihm nach seinem Hörschaden wieder besser gehen. Das Spiel wurde nach dem Vorfall nicht abgebrochen. Pacult findet dies fair, weil man nach zehn Minuten kein Spiel abbricht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: noflowers
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Angriff, Stadion, Hooligan, Stadionverbot
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Fußball-WM-Playoffs ausgelost: Italien muss gegen Schweden ran
Fußball: Hansa-Rostock-Anhänger bewerfen Jena-Fans mit toten Fischen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.08.2008 15:35 Uhr von unterderbruecke
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
das: ist sehr fair, weil man nach 10 minuten kein spiel abbricht.

und ist auch sehr fair nach 10 minuten den torwart mit böllern zu beschmeissen..
Kommentar ansehen
25.08.2008 16:25 Uhr von eldschi
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Spiel nicht abgebrochen??? Fragen sich die Verantwortlichen denn gar nicht, ob das das falsche Signal an die Randalierer ist? Hoffentlich wird die
D r e c k s a u geschnappt, verurteilt/verknackt und ihm dann in der Dusche von SingSing ein zündender Böller reingeschoben...
Kommentar ansehen
25.08.2008 16:33 Uhr von sony92
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
die: hooligans bekommt man nie ganz weg, es sind immer wieder ein paar dabei die randalieren
Kommentar ansehen
25.08.2008 16:38 Uhr von meisterallerklassen
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@eldschi: Die haben ihn doch schon lange!
http://wien.orf.at/...


Deshalb @autor: Nimm bei sowas doch eine österr. Quelle, wenns in österr. passiert ist! Sind aktueller als in diesem Fall die ausländ. Presse!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?