25.08.08 14:16 Uhr
 472
 

Frankreich: Nachbar setzte Kleinkind unter Alkohol

Wie erst jetzt bekannt wurde, vertraute ein Vater aus Brignoles seinen 18 Monate alten Jungen wegen eines Notfalls dem Nachbarn an. Er selbst fuhr mit seiner Frau ins Krankenhaus und konnte erst am nächsten Morgen sein Kind wieder in Obhut nehmen.

Dabei stellte er bei seinem Kind Alkoholgeruch und abnormes Verhalten fest.

Eine Untersuchung stellte zwei Gramm Alkohol pro Liter bei dem Kleinkind fest. Dem Nachbar droht jetzt eine Klage wegen gefährlicher Körperverletzung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: maskenmaedel
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Frankreich, Alkohol, Klein, Nachbar, Kleinkind
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wuppertal: Erneut Messerangriff - Opfer in Lebensgefahr
Terrorismus und Islam hängen zusammen
Barcelona: Nach Terroranschlag - Behörden suchen 22-jährigen Marokkaner

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.08.2008 14:21 Uhr von mustermann07
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Das passiert doch andauernd, auch hierzulande: Da geben die Alkjunkys ihren Kindern Bier, da die dann ruhiger werden und ein wenig Alk hat ja noch keinem geschadet....

dumm gesoffene Alkleichen.
Kommentar ansehen
25.08.2008 14:28 Uhr von Niels Bohr
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Diesem "freundlichem": Nachbarn würde ich als Vater die doppelte Menge Alkohol, natürlich umgerechnet auf das Körpergewicht des Nachbarn, einflößen.
Wie kann man einem Kleinkind sowas antun...
Ich hoffe mal der Nachbar bekommt ein wenig mehr als nur 6 Monate auf Bewährung oder solch ein Pippifax....
Kommentar ansehen
25.08.2008 15:36 Uhr von heyj
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
der nachbar will nen freispruch er meint das kind hätte es gewollt Oo!!
Kommentar ansehen
25.08.2008 15:52 Uhr von Blitzeis
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
klar wollte das kind alkohol...
...als es den typ gesehen hat!!!

aber ernst: fresse polieren is auf jeden fall angesagt!
den würd ich als vater erwischen...
Kommentar ansehen
25.08.2008 16:00 Uhr von T00L
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@heyj: Was geht mit dem Nachbarn ab ?

genau gleich wäre es wenn du ein Kleinkind vor ein Spülmittelregal eines Geschäftes setzt, da will es doch auch mal probieren.

schon der Begriff KLEINKIND sagt doch alles aus!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorgefahr: Angela Merkel baut für Deutschlands nächsten Tag X vor
In der Schweiz sind legale Hanfzigaretten der Renner
Wuppertal: Erneut Messerangriff - Opfer in Lebensgefahr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?