25.08.08 13:47 Uhr
 1.192
 

71-jähriger Rentner schmuggelte 200 Kilogramm Kokain - Anklage

Ein nicht ganz alltäglicher Fall beschäftigt derzeit das Landgericht Düsseldorf. Ein 71 Jahre alter Mann muss sich wegen Drogenschmuggels verantworten. Es geht um 200 Kilogramm Kokain.

Der Stoff hatte einen Wert von mehr als 20 Millionen Euro. Der Rentner schwieg zunächst beim Prozessauftakt.

Drogenfahnder entdeckten das Kokain bereits 2006 im Hafen von Göteborg in Schweden. Das Schiff war auf dem Weg von Peru nach Deutschland.


WebReporter: n24
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Rentner, Anklage, Kokain, Kilogramm
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederländische Polizei schickt Anti-Drohnen-Adler in Rente
Hessen: Traktorfahrer zerstört sechs Blitzer
Kein Lokführer anwesend: Das sind die seltsamsten Ansagen der Deutschen Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.08.2008 13:55 Uhr von sluebbers
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
tja: je oller je doller oder was?! ;)
Kommentar ansehen
25.08.2008 14:08 Uhr von lopad
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Bei den mikrigen Renten müssen die alten Leute eben anderweitig zusätzliches Geld verdienen
Kommentar ansehen
25.08.2008 14:11 Uhr von n24
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Die Frage ist ob das Urteil in dem Alter genauso streng ausfällt wie bei einem 25jährigen.
Kommentar ansehen
25.08.2008 14:19 Uhr von Pagman
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Auch das Alter schützt nicht vor Dummheiten!
Wenn man überlegt, dass er bereits 13 Vorstrafen hat und die letzte mit 61 Jahren bekommen hat, dann sieht man mal wieder, dass der Reiz des Geldes und/oder der Droge riesig sein muss.
Bin gespannt, für wen er Kurier war, sofern er nicht auf eingen Rechnung gehandelt hat, welches ich eigentlich nicht glaube.
Kommentar ansehen
25.08.2008 21:34 Uhr von jsbach
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Wie schon jemand schreibt: Alter schützt nicht vor Strafe!
Oder soll ein 65-jähriger Rentner der sein Enkelkind mißbraucht minder schwer bestraft werden?
Kommentar ansehen
25.08.2008 22:27 Uhr von Pagman
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@jsbach: Ich denke, diese steht SICHERLICH außer Frage!!!
Weder bei dem einen, noch bei dem anderen Delikt gibt es ja wohl keinerlei Unterschiede in den Strafmaßen, meiner Meinung nach. Das wäre dann ja wohl eine fragwürdige Rechtspraxis.
Wenn es anders wäre, würden dann vielleicht ja auch noch obendrein lebende NS-Kriegsverbrecher begnadigt, bzw. nie verurteilt werden...
NEIN, das wird es nicht geben (können).
Kommentar ansehen
26.08.2008 00:39 Uhr von JRec
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
200kg....... *verschwitzte Hände*
Kommentar ansehen
26.08.2008 01:30 Uhr von CasparG
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
das brauchte er: für eigenbedarf,
krawall & remmidemmi
bis zum finale mortui

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?