25.08.08 12:08 Uhr
 19.950
 

Pfandautomaten zocken Kunden ab

Einige Lebensmittelläden sowie Großbrauereien sollen mit einem Mehrweg-Look die Verbraucher verwirren. Der Kunde bezahlt beim Einkauf das teure Einwegpfand, später bei der Zurückgabe am Pfandautomaten wird ihm nur ein verringerter Betrag zurückgezahlt.

Die Ein- und Mehrwegflaschen haben ein sehr ähnliches Design. Daher könnte dem Kunden anstatt den 25 Cent (Einwegflaschen) nur acht Cent (Mehrweg) zurückgezahlt werden. Es würden Lidl, Veltins, Wernesgrüner und Franziskaner davon profitieren.

Oft werden die Einwegflaschen in Kästen für Mehrweg einsortiert. Der Pfandautomat erkennt die Einwegflasche nicht und zahlt so einen niedrigeren Betrag aus. Einige Test bestätigen dies. Nach Angaben der Deutschen Umwelthilfe spekuliert man hier auf die zusätzlichen Einnahmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: do-28
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kunde
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Gespräche über Zukunft von Air Berlin haben begonnen
"Ich werde Schnitzelstar": Kinderbuch über Fleischproduktion verboten
Dating-Plattform sperrt bekannten US-Nazi lebenslang von der Plattform

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

58 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.08.2008 12:21 Uhr von anilingus
 
+43 | -4
 
ANZEIGEN
pfand ich dachte es sei über alles erhaben und _die_ lösung?

aber ist ja wie immer, der kleine ist der gearschte!
Kommentar ansehen
25.08.2008 12:26 Uhr von Miem
 
+23 | -1
 
ANZEIGEN
Jetzt versteh ich: als mein Mann neulich Flaschen abgeben wollte, gab man ihm im Getränkehandel eine Flasche zurück und meinte"Gehen Sie mit der gegenüber zum Lidl, da gibt´s beim Automaten 25 Cent, unserer macht nur 8 Cent."
Kommentar ansehen
25.08.2008 12:28 Uhr von Travis1
 
+51 | -0
 
ANZEIGEN
Ist: das nicht schlicht Betrug?


Ach nein, das gilt ja nur für einfache Bürger.
Kommentar ansehen
25.08.2008 12:34 Uhr von Syro028
 
+9 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.08.2008 12:34 Uhr von 08_15
 
+17 | -20
 
ANZEIGEN
In unserem Lidl gibt es immer 25 cent: und zahlen muss man auch 25 cent damit ist das Thema für die beendet. Mehrweg kommt halt nicht ins Regal. Beim Plus sortiert die nette Dame an der Kasse und im Nahkauf nimmt der Automat nur Mehrweg. Die hübsche Kassiererin (wei, die könnt echt Modell sein) entsorgt dann die anderen Pullen.

Bisher hab ich nie ein Minus gemacht.
Kommentar ansehen
25.08.2008 12:39 Uhr von Faceplant
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
Man muss nur auf das nette Symbol am Barcode achten und man weiß: dafür bekommt man IMMER 25 cent Pfand.

"Normale" Bierflaschen bringen i.d.R. nur 8 cent. Und diese 8 cent bzw. früher 15 Pfennig müssten mal langsam in den Köpfen eingebrannt sein.

ALLE Flaschen, die man nicht in normalen Getränkemärkten, sondern in Supermärkten bekommt, haben immer 25 cent Pfand.

Zugegeben, ich finde dieses 25 cent System auch beschissen, da es eine unabhängige Gruppe zu den normalen Pfandflaschen bildet. Früher waren die 15 Pfennig für eine Bierflasche schon viel, heute ist es einfach nichts mehr Wert, deswegen hat man den 25 cent Wert eingeführt.
Kommentar ansehen
25.08.2008 12:48 Uhr von derSchmu
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
jaja, is mir auch schon aufgefallen Becks 0.33l 6er zum Beispiel...ob im richtigen Getraenke Markt oder bei Lidl, die Flaschen sehen haargenau gleich aus....allerdings haben die vom Lidl einen expliziten weissen Pfandaufkleber drauf, dieser wird aber nur von den Discounter-automaten erkannt. Gibt man die Lidl-Flasche in einem normalen Getraenke-Markt ab, so erkennt dieser nur die Form und gibt demnach 8ct zurueck...

...daher habe ich mich auch schon gefragt, ob man das nicht zu ´seinen Gunsten´ nutzen kann...ich mein Flaschen fuer 8ct kaufen, Logo aufkleben und bei Lidl abgeben...

Kann ich doch nix dafuer, wenn die so nen Pfandbrei drauss machen...
Kommentar ansehen
25.08.2008 12:48 Uhr von RecDC
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Warum sollen die Bierhersteller davon profitieren? Das Pfand wird ja garnicht an an die Getränkehersteller weitergeleitet. Wenn dann profitieren maximal die Getränkehändler von sowas. Aber wenn man sich die Quelle durchliest, dann wird darin beschrieben, dass die Flaschen in Form und Höhe eindeutig unterscheidbar sind. Ausserdem sind Mehrwegbierflaschen doch aus Glas und Einwengflaschen aus Plastik. Ich halte den Artikel für pure Panikmache von der Bildschwester Welt.
Kommentar ansehen
25.08.2008 12:50 Uhr von skandale
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@deey: der unterschied zwischen flaschen und politiker is, bei den flaschen kriegste was zurück und bei den politkern musste drauf bezahlen xD
Kommentar ansehen
25.08.2008 12:58 Uhr von Thoronir
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
ich les schon wieder Lidl: immer hört man den Namen ´Lidl´ wenn es um negativ Schlagzeilen geht.
Erst war Lidl mit den Obst-/Gemüsetests und dem Greenpeace Magazin in Verruf geraten, dann spioniert Lidl Mitarbeiter aus. Und jetzt schon wieder Lidl mit dem möglichen Pfandbetrug.
Erstaunlich wie sich Lidl immer wieder in den negativen Schlagzeilen hält. Die denken wohl lieber negativ Schlagzeilen als gar keine.
Kommentar ansehen
25.08.2008 13:16 Uhr von aktiencrack2009
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Das ist doch absoluter Quatsch: Ich wohne in BaWü da bekommt überall seinen richtig bezahlten Pfandwert zurück.
Einge sollten sich halt mal die Mühe machen und die Regeln des Pfandsystems durchlesen.
Alle Einweg Flaschen der Discounter haben dieses schwarz weisse Zeichen und da bekommt man überall 25 cent für.
Da der Handel hierfür verpflichtet ist diese Flaschen zurück zu nehmen.
Bei uns im Rewe und Marktkauf stehen extra Automaten für diese Einwegflaschen.
Wo haben die denn die Tests durchgeführt in einem Tante Emma Laden ???
Kommentar ansehen
25.08.2008 13:32 Uhr von NutztuN
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Ist so: Diese 25Cent Glasflaschen werden in regulären Getränkemärkten nicht Verkauft, spreche da aus Erfahrung, ich arbeitete in einem Getränkemarkt.
Selbst das Personal dort darf diese Flaschen nur mit 8 Cent Pfandwert annehmen, da diese Flaschen nicht mit den regulären Einwegflaschen zurückgenommen werden.
Kommentar ansehen
25.08.2008 13:46 Uhr von vakuum
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
ich frag mich nur was das soll.
wenn ich mir ein sixpack bitburger beim lidl hol, sind 25cent pfand auf der flasche und bei uns nimmt die auch nur lidl wieder.
im pennymarkt varkaufen die auch bit aber in den normalen 8cent flaschen.
warum braucht lidl da ein extrasystem??
Kommentar ansehen
25.08.2008 14:01 Uhr von proXXymus
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Pfandautomaten sollen angeblich Kunden abzocken: Ich habe heute auch ein paar Bierflaschen der selben Sorte, abgegeben, Der Automat hat alle bis auf eine richtig erkannt und mit 0,08€ berechnet. Eine hat er mit 0,15€ berechnet. Es kann also auch zum Vorteil sein.
Kommentar ansehen
25.08.2008 14:02 Uhr von Falkone
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Bierflaschen bringen mehr als 8 Cent ! Wenn ich leere Bierflaschen in der Tschechei in den Automaten stecke, bekomme ich dafür 12€Cent.

Soviel zum Thema Pfand......

Für Ordnung und Sauberkeit ganz gut, aber auch gut für kleine Betrügereien....
Kommentar ansehen
25.08.2008 14:06 Uhr von aktiencrack2009
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Hier mal der Link http://www.nabu.de/...
Kommentar ansehen
25.08.2008 14:15 Uhr von George Taylor
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Faceplanet: "ALLE Flaschen, die man nicht in normalen Getränkemärkten, sondern in Supermärkten bekommt, haben immer 25 cent Pfand."

Richtig - bis auf die 1000 Ausnahmen. Mit Kohlensäure, ohne Kohlensäure, mit Kohlensäure in Tetra-Pack, ohne Kohlensäure im Glas etc.pp.

Da KANN keiner mehr durchblicken.

Wenn ich bei A kaufe und will bei B abgeben, dann gehts nur im Automat. Wenn ich bei C abgeben will, nimmts es nur die Kassiererin.

Ende vom Lied: Ich gehe nach Frankreich, scheiß auf das Pfand und kaufe mir Dosen ohne Pfand, die ich dann in die grüne Tonne werfe - für die bezahle ich immerhin auch (auch wenn die noch weniger bringt).
Kommentar ansehen
25.08.2008 14:43 Uhr von wilbur245
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
den: barcode kann jeder drucker.......................................;-)
Kommentar ansehen
25.08.2008 14:44 Uhr von Mi-Ka
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Tja writinggale, blöd, dass das ein CDU-Gesetz ist und nichts mit den Grünen zu tun hat.
Trittin wollte es vereinfachen aber eine christliche Partei war dagegen.

Was kann jetzt der LIDL dafür.
Beim Lidl zahlt man immer 25 Cent oder gar nichts.
Wenn jetzt die Kassierin (kein Automat) einen Fehler macht und zuwenig Geld rausrückt, dann kann man sie darauf hinweisen aber nicht gleich das ganze System verteufeln.
Ah ja,
und wer Einwegpfandflaschen in eine Mehrwegkiste packt und diese Kisten dann in den Automat schiebt ist selber schuld.
Ein klein wenig Verstand kann man auch von Kunden erwarten.
Kommentar ansehen
25.08.2008 14:47 Uhr von Mi-Ka
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Genau George Taylor, die französichen Getränke in D sind ein gutes Beispiel warum dieses System eingeführt wurde.
Schau dir mal die Umgebung von Dönerbuden an, die franz. Dosen verkaufen. Hatte vorgestern dieses Vergnügen.
Kommentar ansehen
25.08.2008 14:52 Uhr von Bluti666
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Zu DDR Zeiten hatten wir die SERO Altstoffsammelstellen, alles hat wunderbar funktioniert...aber selbst an so einer einfachen kleinen Aufgabe wie einem einheitlichen Pfandsystem scheitert der Westen...
Kommentar ansehen
25.08.2008 15:06 Uhr von Hebalo10
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@ Bluti666, >Zu DDR Zeiten...<

willst Du die DDR zurück? Ich kann dankend verzichten, der Ex-DDR hat es, wenn man vom SERO absieht, an ganz elementaren Dingen gefehlt!
Kommentar ansehen
25.08.2008 15:15 Uhr von aktiencrack2009
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
DDR: Klar deswegen ging sie auch Pleite.
Kommentar ansehen
25.08.2008 15:16 Uhr von zxeno
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
was soll das eignetlich ?! es ist sehr komisch, dass es angeblich immer um das pfand gehen sollte, egal ob mit oder ohne kohlensäure oder um einweg und mehrweg. warum gibt es kein einheitspfand ?! (typisch deutsches hin und her) warum ist die flasche eines kohlensäurefreie getränk keine pfandflasche, obwohl sie genauso wie die flasche mit kohlensäure ist ?! (was für ein hausgemachter schwachsinn) hier wird nachweislich um millionen gekratzt die vom verbraucher bezahlt werden, aber nicht mehr eingefordert werden. die industrie reibt sich die hände, weil die regierung ihr das so zuspielt und diese wiederum den politikern. armes deutschland !!!
Kommentar ansehen
25.08.2008 15:26 Uhr von ko.ok
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hab: auch ganz andere Probleme, als das Pfandsystem bei Lidl.

Refresh |<-- <-   1-25/58   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?