25.08.08 08:59 Uhr
 229
 

USA: Chrysler will Internet im Auto anbieten

In den USA hat momentan die Automobilbranche nicht viel zu lachen. Chrysler will dem derzeitigen Branchenproblem in den USA mit einem ganz neuen Ausstattungsangebot begegnen. Während anderen Unternehmen mit Rabatten den Umsatz ankurbeln wollen, will Chrysler Internet im Auto anbieten.

Da bekommt der Begriff "Datenautobahn" plötzlich eine ganz neue Bedeutung. Für den Fahrer ist dieser Service aber höchstens beim parken gedacht. Zielgruppe sind zum Beispiel Kinder und Manager.

Die Einen wären während einer langen Fahrt beschäftigt und die Anderen könnten vor Beginn des Meetings noch schnell ihre Mails und News durchschauen. Der fahrende Hotspot macht es möglich. Doch das auch der Fahrer während der Fahrt online geht kann nicht ausgeschlossen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: maskenmaedel
Rubrik:   Auto
Schlagworte: USA, Auto, Internet, Chrysler
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Ford zahlt Mitarbeitern 10 Millionen Dollar wegen Sexismus und Rassismus
Freiheit im Wohnmobil - Branche ist trotz Dieselskandal zuversichtlich
IAA 2017: Diese Autobauer haben abgesagt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.08.2008 10:50 Uhr von ko.ok
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig: http://www.welt.de/...

Werden demnächst wohl alle Hersteller anbieten.

Ich brauchs nicht. Wenn ich im Auto bin, dann fahre ich und wenn ich angekommen bin, dann steige ich aus.
Für Internet hätte ich da höchstens im Stau zeit.
Für E-mails gibts das Blackberry. Ist aber auch eher Spielerei. So wichtig bin ich dann doch nicht und wenn, werde ich angerufen.
Kommentar ansehen
25.08.2008 13:32 Uhr von zietenwustrau
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn Chrysler: nichts anderes einfällt, wird es die Marke sicher bald nicht mehr geben.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter erschossen
ZSKA-Fan verprügelt Taschendieb
Turku/Finnland: Messerattacke - Polizei geht von Terrorverdacht aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?