24.08.08 20:55 Uhr
 1.308
 

Madrid: Stewardess überlebt Spanair Absturz

Die spanische Stewardess Antonia Martinez Jimenez hat den Absturz der Spanair Maschine auf dem Madrider Flughafen überlebt. Die 27-Jähriger hatte noch kurz vor dem Start ihren Sitzplatz gewechselt und sich nach vorn gesetzt.

Alle Überlebenden des Absturzes saßen ebenso vorn. Die 27-Jährige wurde aus dem Flugzeug in einen Bach katapultiert. Durch das Wasser im Bach war sie vor dem Feuer der Explosion geschützt.

Die Stewardess liegt jetzt mit dem Bruch einiger Wirbel und des Ellenbogens, sowie mit schweren Verbrennungen im Gesicht in einem Krankenhaus in Madrid. Die Ärzte sehen bei ihr die Möglichkeit einer vollständigen Genesung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rudi68
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Madrid, Absturz, Steward
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wuppertal: Erneut Messerangriff - Opfer in Lebensgefahr
Terrorismus und Islam hängen zusammen
Barcelona: Nach Terroranschlag - Behörden suchen 22-jährigen Marokkaner

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.08.2008 21:18 Uhr von Lustikus
 
+10 | -13
 
ANZEIGEN
toll: wäre sie mal lieber dagegen gewesen, die Leute am Aussteigen zu hindern dann wäre sie eine Heldin - [...]
Kommentar ansehen
24.08.2008 22:52 Uhr von SNNS
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@Lustikus: Dein Nick ist wohl Programm, oder?
Bist Du schon einmal geflogen. Seit wann laufen die Stewardessen beim Start durch die Gegend? Und wie sollen die bei einer solchen Katastrophe helfen? Die sind abgestürzt und im gleichen Moment explodiert. Nur die, die beim Aufprall aus dem Flugzeug geschleudert wurden haben überlebt. Und sie hatte doppeltes Glück auch noch in einem Bach zu landen.

Und das sie niemanden haben aussteigen lassen kann sie sicherlich nicht beeinflussen, sie ist nur Angestellte und befolgt das, was von oben kommt. Und wer wirklich raus will, der kommt auch raus, einfach ein wenig Stunk machen und schon kannste raus.
Kommentar ansehen
24.08.2008 22:59 Uhr von matthias-kramer
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ Lustikus: Die alleinige Befehlsgewalt an Bord eines Flugzeugs hat der Flugkapitän. Insofern ist er auch für seine getroffenen Entscheidungen verantwortlich. Das bedeutet, dass die Stewardess hier gar keine Schuld trifft bzgl. der Frage, ob einige Passagiere vor dem Start noch hätten aussteigen dürfen oder nicht. Ihre Aufgabe besteht lediglich darin, diesen Wunsch der Fluggäste an den Kapitän weiterzuleiten; wie er dann entscheidet, steht nicht in ihrer Macht.
Die Stewardess aber als "Dreckspack" zu bezeichnen, ist mehr als unpassend!
Seien wir doch lieber froh, dass sie eine der wenigen Überlebenden sein durfte!
Kommentar ansehen
24.08.2008 23:01 Uhr von nullOCHTfufzen
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
lustikus: ich denke nich dass es ihre absicht war die leute in gefahr zu bringen, sie wird sich auch bloß an vorschriften gehalten haben meinste nicht? ;)
Kommentar ansehen
24.08.2008 23:03 Uhr von nullOCHTfufzen
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
achja ich bin froh für sie dass sie überlebt hat und hoff sie erholt sich schnell und gut...
gute besserung an dich spanische stewardess :)
Kommentar ansehen
24.08.2008 23:27 Uhr von Lustikus
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
ihr habt: soweit ja recht aber sorry - bitte wen interessiert es, daß sie überlebt hat in Anbetracht der vielen (vermeidbaren!) Opfer?

Mag sein, daß sie die Befehle auszuführen hat - aber wer wie ein Roboter rumirrt darf nicht in Kundenkontakt sein das ist meine Meinung. Sie hätte durchaus (und sei es mit ihren Kollegen an Board) dem Piloten oder Flugkapitän ihre Meinung sagen können daß der Start abgebrochen werden soll!

Zudem bezeichne ich nicht SIE als Dreckspack sondern die ganze tolle Besatzung dieses Flugzeugs!
Kommentar ansehen
24.08.2008 23:27 Uhr von Lustikus
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
ach nochwas: @SNNS: ich bin schon öfters geflogen ja und da laufen die Stewardessen durchaus durch die Gegend!
Kommentar ansehen
25.08.2008 01:15 Uhr von Noseman
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Lustikus: Deine Formulierung:

"so gehört sie für mich zu dem Dreckspack "

klingt absolut so, dass Du die Frau selbst konkret beschuldigst.

matthias-kramer hat absolut recht.

Ich glaube aber (nö, ich bin mir eigentlich absolut sicher), dass Du es nicht so gemeint hast, sondern einfach nur sauer bist auf die Gesamtleistung der Crew:

"Zudem bezeichne ich nicht SIE als Dreckspack sondern die ganze tolle Besatzung dieses Flugzeugs!"

Allerdings ist auch nicht die Crew schuld, sondern die firmenleitung.

"Der Fisch stinkt vom Kopf her" , merke Dir das bitte.
Kommentar ansehen
25.08.2008 01:16 Uhr von 102033
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ Lustikus: ganz deiner Meinung...
Kommentar ansehen
25.08.2008 09:12 Uhr von kittycat
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Lustikus: ich sags mal so ganz falsch ist dein kommi nicht...es gab ja meherer die gesagt habe ndas sie rauswollen kurz bevor die maschine noch ne ehrenrunde flog....
bei final destination hat denen auhc keiner geglaubt und was ist passiert...kaputt..tote....wenig überlebene..okay im film sind die ja rausgeworfen worden
aba wenn ich in nem flieger sitze und einer panik schiebt weil er sagt das das flugzeug abstürzt da bin ich wohl die erste die raus will..die leute hätten auch auf die stewardessen einprügeln sollen wennse raus sollten ich versteh die piloten nciht das die weiter geflogen sind obwohl sie wussten das ein schaden entsteht..bzw fliegen is ja nich wahr die wollten ja erst ..aber egal....
Kommentar ansehen
25.08.2008 11:42 Uhr von Lustikus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@all: natürlich klingt es hart, so ins Gericht mit der Crew zu gehen. Aber da die Entscheidung nunmal beim "Chef" im Flugzeug liegt und der, so vermute ich mal, so eine Entscheidung mit den anderen gemeinsam beschließt, sind sie alle daran Schuld!

und @Noseman: die Entscheidung, weiterzufliegen, kam in dem Fall nicht von der Firmenleitung sondern war eine kurzfristige, leider falsche, Entscheidung des Piloten und/oder Kapitäns...

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorgefahr: Angela Merkel baut für Deutschlands nächsten Tag X vor
In der Schweiz sind legale Hanfzigaretten der Renner
Wuppertal: Erneut Messerangriff - Opfer in Lebensgefahr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?