24.08.08 20:11 Uhr
 991
 

Die olympischen Spiele sind vorbei

IOC-Chef Rogge sprach nur Lobe aus. Die Anderen haben China besser kennen gelernt und China hat die Welt besser kennengelernt durch diese olympischen Spiele.

China hat es freundlich präsentiert. Die Abschlussfeier war genau geplant. Ein riesiges Feuerwerk war auch dabei.

Es haben 11.249 Athleten aus 204 Ländern teilgenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: maxi888
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Spiel
Quelle: www.heute.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League
Fußball: Everton-Hooligan prügelt in Stadion mit seinem Kind auf dem Arm
Fußball: Mesut Özil soll seinen Wechsel zu Manchester United verraten haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

37 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.08.2008 20:14 Uhr von ko.ok
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
Schon wieder vorbei. Und dafür hat man sich jetzt 10 Jahre den Arsch aufgerissen und das ganze Land umgekrempelt.
Kommentar ansehen
24.08.2008 20:15 Uhr von no_name1
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
ich weiß auch nicht, aber irgendwie find ich die news nicht gut geschrieben..
"China besser kennen gelernt (...) Welt besser kennengelernt"

zusammen oder auseinander?


"Die Abschlussfeier war genau geplant."

ist das nicht normal, dass man sowas genau plant?
Kommentar ansehen
24.08.2008 20:23 Uhr von Inspiron
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
jetzt ist: alles wieder Friede Freude Eierkuchen und Tibet ist vergessen.
Kommentar ansehen
24.08.2008 20:31 Uhr von s8R
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Ok !
Kommentar ansehen
24.08.2008 20:33 Uhr von uhrknall
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Satz, über den man nachdenken sollte: "und China hat die Welt besser kennengelernt"
Ich würde mal wissen, welchen Eindruck China von Deutschland bekommen hat.

Übrigens: Die Abschlussfeier war ein Augenschmaus! Jedoch sollte das ZDF das nächste Mal einen fähigen Kommentator einsetzen.
Kommentar ansehen
24.08.2008 20:36 Uhr von christi244
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Es war eine tolle Abschlussfeier, die ihresgleichen sucht. Tradierte Werte und Moderne. Es war eine Show, die mich sehr neugierig auf das Land gemacht hat.

Danke China für dieses selten schöne Erlebnis. Eines ist sicher, so schnell kann diese Abschlussfeier nicht getoppt werden. Und, ich kann das IOC nur beglückwünschen, dass es sich NICHT von der Politik hat missbrauchen lassen. Nachdem ich die Abschlussfeier gesehen habe, bedauere ich es sehr, nicht die Startfeier gesehen zu haben.

Wir sollen bitteschön nicht so tun, als ob hier in D derartige Ereignisse nicht von der Politik missbraucht würden. Ich darf allein an die letzte EM erinnern, wo ein Herr Klinsmann für einen dritten Platz das Bundesverdienstkreuz bekam ... was ich bis heute nicht kapiere, wo da die Leistung für eine derartige Auszeichnung liegt.
Kommentar ansehen
24.08.2008 20:43 Uhr von christi244
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Uhrknall: Ich glaube, die Antwort auf Deine Frage kennst Du selber ... ;-).

Jepp, es war eine Abschlussfeier, die kaum zu übertreffen ist ... und deutsche Kommentatoren ... nun Uhrknall, Du weißt doch selber, wie das hier im Lande mit den Medien läuft. ;-)

Wie ich schon sagte, ich danke dem IOC, dass es sich nicht hat politisieren lassen.
Kommentar ansehen
24.08.2008 20:44 Uhr von Jimyp
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Jetzt können die vielen vertriebenen Menschen wieder zurück in ihre buntbemalten Slums und ihre Hütten neu aufbauen!
Kommentar ansehen
24.08.2008 20:47 Uhr von Köpy
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Jetzt können die wieder Tibeter jagen..
Kommentar ansehen
24.08.2008 20:47 Uhr von christi244
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Jimyp: lass Dich nicht zu sehr von unseren Medien beeinflussen. Das Leben in China hat sich sehr gewandelt.
Kommentar ansehen
24.08.2008 20:52 Uhr von christi244
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Köpy: Die Chinesen mögen Tibeter jagen ... beachte mal, wen der Westen so alles jagt.
Kommentar ansehen
24.08.2008 20:53 Uhr von Jimyp
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@christi244: Ich hab das nicht aus den Medien, sondern von Jemandem, der vor kurzem persönlich dort war und mir erzählt hat, wie es abseits der großen Strassen aussieht.
Kommentar ansehen
24.08.2008 20:57 Uhr von ko.ok
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
Wie cool! In diesem Forum werden die ganze Zeit Russen, Chinesen und Islamisten verteidigt.

Da merkt man, dass man über das www von überall aus Zugriff hat.
Kommentar ansehen
24.08.2008 21:07 Uhr von christi244
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Jimyp: Niemand bestreitet die fürchterlichen Zustände in den Gebieten abseits der Touri-Gebiete und Geschäftszentren. Aber ... derartige Gebiete gibt es im Westen auch.

Ich war niemals in China ... aber ich kenne Slumgegenden in den USA ... . Hinzukommt, dass man in punkto China eines nicht vergessen darf, die wirtschaftliche Entwicklung dort ist noch nicht sehr alt und es braucht in China auch sehr viel Zeit bis wie viele Milliarden Chinesen versorgt sind. Vergleiche das Land bitte eher mit dem Beginn der Industrialisierung bei uns ... wie sah es hier aus? Und wie lange brauchten wir, bis wir unsere Standards hatten?

Dafür, dass sich China erst relativ kurz entwickelt hat, daran gemessen hat es einen riesigen Sprung nach vorne getan und das sollte man wirklich anerkennen.
Kommentar ansehen
24.08.2008 21:13 Uhr von Jimyp
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@ christi244: Mich stört an den Chinesen hauptsächlich ihr scheinheiliges Getue. Nach Außen hin auf Hochglanz und weltoffen machen und den dreckigen Kern verleugnen.
Daran wird sich auch nichts ändern. Dem Großteil der chinesischen Bevölkerung wirds auch in 100 Jahren nicht besser gehen.
Kommentar ansehen
24.08.2008 21:14 Uhr von Maxpower226
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
maxi888: les dir mal deinen Artikel genau durch und dann weisst du warum 82,5 % deiner Artikel abgelehnt werden. Wie wäre es mit einem anderen Hobby?

Das die olympischen Spiele heute vorbei sind wusste ich auch schon vor 2 Wochen. Genau so wie die Tatsdache, dass eine Abschlussfeier der olympischen Spiele (wie jedes andere Medienereigniss) ganu geplant ist und das es in China, dem Geburtsland des Feuerwerks, ein solches gibt. Und über das kennenlernen wurde ja schon genug geredet.

Das einzig Gute bzw. Interessante an der "News" ist der letzte Satz.

Übung macht den Meister........
Kommentar ansehen
24.08.2008 21:21 Uhr von uhrknall
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Jimip: Klar, es gibt Häuser, die Ruinen gleichen. Hab ich auch gesehen. Aber die Regierung kann jetzt auch nicht jedem ein neues Haus schenken.
Die Hütten wurden früher in Massen gebaut, um jedem eine Unterkunft zu geben. Da wurde hauptsächlich auf Schnelligkeit geachtet, viele haben nicht mal ein eigenes Scheisshaus, sondern müssen auf Gemeinschafts-Klo gehen.

Aber: In anderen Ländern (auch manchen europäischen) sieht es auch nicht unbedingt besser aus. In amerikanischen Slums kann es sogar passieren, dass Du von der Polizeistreife mitgenommen wirst, weil es keine Gegend ist für einen Weissen. Das ist mir in China nicht passiert.
Kommentar ansehen
24.08.2008 21:28 Uhr von christi244
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Jimyp: >Mich stört an den Chinesen hauptsächlich ihr scheinheiliges Getue. Nach Außen hin auf Hochglanz und weltoffen machen und den dreckigen Kern verleugnen.<

Und wie beurteilst Du in diesem Zusammenhang "Deutschland"? Also, was das angeht, so sehe ich schon eine Menge Parallelen.
Kommentar ansehen
24.08.2008 21:30 Uhr von christi244
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Uhrknall: That´s it!!!
Kommentar ansehen
24.08.2008 22:08 Uhr von NoGo
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
China? Sack Reis? - -
Kommentar ansehen
24.08.2008 22:17 Uhr von Jimyp
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@uhrknall: "Klar, es gibt Häuser, die Ruinen gleichen. Hab ich auch gesehen. Aber die Regierung kann jetzt auch nicht jedem ein neues Haus schenken."

Die Sache ist ja eher die, dass dort viele Menschen im Zuge der Olympia-Vorbereitungen einfach aus ihren Hütten geschmissen und ihrem Schicksal überlassen wurden.


@christi244

Sicherlich läuft in Deutschland nicht alles richtig, aber das tut es in absolut keinem Land der Welt, aber du willst doch wohl nicht die Zustände in China mit Deutschland vergleichen?! Der durchschnittliche Chinese wäre froh, wenn er in einem Land wie Deutschland, mit unserem Lebensstandard, leben könnte.
Kommentar ansehen
24.08.2008 22:25 Uhr von Maestro79
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Jimyp: "Daran wird sich auch nichts ändern. Dem Großteil der chinesischen Bevölkerung wirds auch in 100 Jahren nicht besser gehen."

Mit Verlaub - ich glaube da irrst Du Dir gewaltig. Geprägt durch die Geschichte Chinas hat dieses Land quasi das 20. Jahrhundert übersprungen.

Natürlich ist nicht alles Gold was glänzt, aber wer sich wirklich mal intensiv mit Land und Leuten auseinandersetzt wird feststellen, dass das Land auch eine Menge positive Fortschritte macht.
Kommentar ansehen
24.08.2008 22:29 Uhr von Maestro79
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Nachtrag an ko.ok: "In diesem Forum werden die ganze Zeit Russen, Chinesen und Islamisten verteidigt.

Da merkt man, dass man über das www von überall aus Zugriff hat."

Ich glaube Dir wäre dann wohl ein kleiner Stammtisch in einem verschlossenen Raum lieber, wo wirklich Jeder die gleiche Ansichtsweise vertritt und man sich gegenseitig hochschaukelt oder?

Das trägt selbstverständlich sehr stark zu einer horizonterweiternden Diskussion bei.
Kommentar ansehen
24.08.2008 22:37 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Thaan: Gemeint ist die China vorgeworfene Bigotterie.
Kommentar ansehen
24.08.2008 22:39 Uhr von christi244
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Jimyp: Wir reden hier nicht über wirtschaftliche Standards. Das weißt Du genau. Worüber wir hier reden ist die dem Land vorgeworfene Bigotterie, die bei uns auch nicht anders ist, wenn Du einmal die Geschehnisse hier verfolgst.

Refresh |<-- <-   1-25/37   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?