24.08.08 19:22 Uhr
 3.827
 

Scharbeutz: Fahndungsgruppe Schengen hatte es mit multikulturellem Autofahrer zu tun

Dies kommt bei der Gemeinsamen Fahndungsgruppe Schengen Süd wohl selten vor. Am vergangenen Donnerstagabend überprüften sie ein Fahrzeug mit schwedischem Autokennzeichen, dessen Fahrer ein in der tschechischen Republik geborener Iraker war.

Der Lenker hat seinen Wohnsitz in den Niederlanden und wollte das Auto nach Dänemark überführen. Bei der Kontrolle auf der Insel Fehmarn stellte man noch weitere Auffälligkeiten fest. Der Mann legte einen im Irak "ausgestellten" Führerschein vor, der sich jedoch als Fälschung entpuppte.

Er besaß auch noch einen internationalen Führerschein, der ihm wegen der Fälschung in Syrien ausgestellt wurde. Er bekam eine Strafanzeige und musste 1400 Euro Sicherheitsleistung hinterlegen. Die gefälschten Führerscheine wurden einbehalten und eine Weiterreise verboten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Autofahrer, Fahndung
Quelle: www.ln-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Venedig-Marathon: Amateur gewinnt, weil alle Favoriten sich verlaufen
Berlin: Frau setzte ihren Ex-Mann splitternackt in einem Wald aus
Spielehersteller Epic Games Inc. verklagt Spieler wegen Cheatens

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.08.2008 18:38 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man muss die Quelle schon zweimal lesen, wenn man die Staaten einzeln zuordnen will. Ich komme hier auf insgesamt sechs verschiedene Länder.
Kommentar ansehen
24.08.2008 20:44 Uhr von shadow#
 
+15 | -6
 
ANZEIGEN
@jsbach: witzig geschriebene news - du hast bei der zählerei allerdings deutschland vergessen ;)

schade irgendwie dass die überschrift schon wieder idioten anlockt.
Kommentar ansehen
24.08.2008 22:22 Uhr von Maxpower226
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
Is mir letztes Jahr auch passiert: hatte nen Freund aus AMERIKA da. Der ging mit mir in DEUTSCHLAND zu einem GRIECHISCHEN Restaurant um ein ITALIENISCHES Gericht zu erwerben, dass von einem INDISCHEN Koch zubereitet wurde.

Jaja die Welt ist ein Dorf.......
Kommentar ansehen
24.08.2008 22:23 Uhr von Maxpower226
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
nachtrag: in dem GRIECHISCHEN Restaurant gabs auch TÜRKISCHEN Döner^^
Kommentar ansehen
24.08.2008 23:48 Uhr von jsbach
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@shadow#: Im Prinzip hast du Recht. Einfach die BRD "unterschlagen" :)tsst, aber war nicht einfach das umzuformulieren, dass es durch den Check geht.
Kommentar ansehen
26.08.2008 12:50 Uhr von Lordmaster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, so isses halt mal """schade irgendwie dass die überschrift schon wieder idioten anlockt."""

Schon bemerkt, es sind immer die selben Idioten!
Kommentar ansehen
28.08.2008 18:45 Uhr von veggie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: "Er besaß auch noch einen internationalen Führerschein, der ihm wegen der Fälschung in Syrien ausgestellt wurde."

Das ist ziemlich mißverständlich formuliert. Der internationale Führerschein wurde nicht WEGEN, sondern auf der Grundlage des gefälschten Führerscheins ausgestellt.
Und für die, die nicht in der Quelle nachgelesen haben - nicht die Fälschung war "in Syrien", sondern der internationale FS wurde dort ausgestellt.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook testet neue Timeline: News verschwinden, Freundesposts dominieren
Fußball: Neue Nationenliga wird bei ARD und ZDF zu sehen sein
Venedig-Marathon: Amateur gewinnt, weil alle Favoriten sich verlaufen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?