24.08.08 17:59 Uhr
 329
 

Großflächige Gaspreiserhöung

276 Gasanbieter wollen noch vor der Heizsaison, 148 sogar schon am 1. September, ihre Preise teilweise massiv anheben. Dies berichtete das Verbraucherportal Verivox. Die Grundlage für diese Vermutungen seien die online veröffentlichten Daten der Anbieter.

Die jährlichen Mehrausgaben würden sich dann durchschnittlich auf 226 Euro belaufen. Mit der größten Preissteigerung müssten Menschen rechnen die in Schleswig-Holstein leben. Hier wird mit Preissteigerungen um 31 Prozent bzw. 396 Euro gerechnet.

Vergleicht man die Gaspreise in den 100 größten deutschen Städten, so werden große Differenzen ersichtlich. Bei einem Verbrauch von jährlich 20.000 kWh gibt es Unterschiede um bis zu 454 Euro (Duisburg: 1.604 Euro - höchste Gaspreise, Pforzheim 1.150 Euro - niedrigste Gaspreise).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: KingPR
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gaspreis
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER nicht vor Herbst 2019 fertig
Aldi startet Online-Shop für Computer- und Konsolenspiele
Tesla, Google & Co. warnen vor künstlicher Intelligenz beim Militär

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.08.2008 17:56 Uhr von KingPR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gerade wegen des gesunkenem Ölpreises halte ich diese Gaspreiserhöhung für pure Abzocke. Die Zeitgleichheit der Preiserhöhungen lässt mich zudem auf Preisabsprachen schließen.

Andererseits sorgen hohe Preise für fossile Energie zu einem verstärktem Ausbau der regenerativen Energiequellen und daher ist ein (relativ) langsamer Anstieg doch besser als eine plötzliche Preisexplosion in 10 Jahren.
Kommentar ansehen
24.08.2008 18:08 Uhr von christi244
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Also: ich bin bei den Holländern, Nuon, und kann augenblicklich bei Verivox keine höheren Preise entdecken.

Für mich steht jetzt eigentlich zur Debatte, ob ich im kommenden Jahr zu den Düsseldorfer Stadtwerken zurückkehre oder nicht. Das aber hängt dann daran, wie sich das Preisgefüge weiterhin entwickelt.

Klar sind die Erhöhungen reine Abzocke ... die Energiekonzerne machen ja die entsprechenden Gesetze, die dann politisch durchgewinkt werden.
Kommentar ansehen
24.08.2008 20:19 Uhr von Köpy
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die kriegen einfach ihren Hals nicht voll.
Kommentar ansehen
25.08.2008 01:40 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
der grund ist immer: schnell gefunden, bindung an ölpreis, beschaffungskosten usw...dass denen das immer zu beginn der heizperiode einfällt ist schon seltsam.....

kurze theorie: mafia=kriminell
kriminelle=knast
energiekonzerne=mafia
mafia=knast
konzernbosse=knast
konzerne werden verstaatlicht=preise gehen runter
eine einfache rechnung finde ich

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?