24.08.08 17:40 Uhr
 1.194
 

Fußball: Bundesliga-Kommentar - Bayern München in der Kritik

Nach dem zweiten Spieltag in der neuen Saison der Fußball-Bundesliga brodelt es hinter den Kulissen des FC Bayern München. Nach außen hin geben sich der Trainer Jürgen Klinsmann und Manager Uli Hoeneß keine Blöße und sind von der Mannschaft überzeugt.

Dagegen stellt Präsident Franz Beckenbauer die Spielweise der Mannschaft des Rekordmeisters als unwürdig dar, besonders die Abwehr zeige erhebliche Schwächen.

Selbst Abwehrspieler Daniel van Buyten kritisiert die schwache Defensivleistung seiner Mannschaftskameraden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marc01
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Bayern, Bundesliga, München, FC Bayern München, Bayer, Kritik, Kommentar
Quelle: sport.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Bayern München gewinnt 3:0 in CL-Spiel gegen Celtic Glasgow
Fußball: Heynckes soll Trainer des FC Bayern München werden
Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.08.2008 17:50 Uhr von Hawaii-Hans
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
ach: das was beim fcb "krisen" sind, sind bei anderen teams "normal-form"
Kommentar ansehen
24.08.2008 18:07 Uhr von Johnny_Sniper
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ Hawaii-Hans: Trotzdem verstehe ich die Kritik voll und ganz. Schließlich wurde nicht gerade wenig Geld investiert um den FCB wieder international erfolgreich zu machen.
Und wenn es dann nicht einmal in der Liga glatt läuft wackelt das Gerüst nun mal etwas.
Kommentar ansehen
24.08.2008 18:09 Uhr von Aktos
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
Ich: freu mich diebisch :D
Kommentar ansehen
24.08.2008 19:23 Uhr von grandmasterchef
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Nach 2 Spieltagen hm, war das letztes jahr nicht genauso? Laaaangweilig. Ein Spiel gut = whuuu super.

Ein spiel schlecht= whuuhuu was los? - Immer das selbe mit der presse. bei der Nationalmannschaft genauso.
Kommentar ansehen
24.08.2008 19:26 Uhr von Bartoy
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wahrscheinlich: schon früher. :/ Warum hat der Klinsi das gemacht? Hatte ein so positives Bild von dem nachdem der die Nationalmannschaft verlassen hat. Aber vieleicht biegt er es ja auch noch gerade.
Kommentar ansehen
24.08.2008 19:28 Uhr von SiggiSorglos
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
ich freu mich: dieser selbsternannte Messias Klinsmann ist im harten Saisonfussball angekommen und muss sehen, dass das nicht wie bei einer WM06 ein Selbstläufer ist. Jetzt muss er tatsächlich den Trainer spielen.

Und das Geschrei wird nächste Woche nach der Heimpleite noch viel größer... und diesmal platzt der choleriker Höness bei seiner zu erwartenden Presse-Schelte
Kommentar ansehen
24.08.2008 19:53 Uhr von schwob72
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Johnny_Sniper: Bayern hat dieses Jahr, ich glaube als einzigstes Team der ersten Liga, keinen Euro für neue Spieler ausgegeben.
Ob das der fehler war wird sich noch zeigen.
Aber nach spielen gegen den HSV und beim BVB muss man nicht unbedingt 6 Punkte auf dem Konto haben
Kommentar ansehen
24.08.2008 22:24 Uhr von neWoutsider
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Carazon: Vorneweg: Ich bin nicht Bayernfan! Im Gegenteil ich bin Werderaner!

Ich sehe die Investitionen als gut und wichtig an. Spieler müssen motiviert werden und das ganze wird auch noch greifen, aber es braucht seine Zeit bis sich die Spieler daran gewöhnt haben und das ganze auch vom Kopf her vollständig annehmen. Hauptsächlich gehts dabei in Wirklichkeit aber um die Attraktivität des Vereins für Starspieler. Sowas gibts bei europäischen Spitzenclubs schon lange! Ich habe mal ein Interview von ich glaube Zidane gelesen wo er sich sehr positive über die Räume Real Madrids geäußert hat und das die Spieler sich teilweise sogar freiwillig in ihrer Freizeit dort aufhalten um zu entspannen und mal ein Buch zu lesen ect. Spieler die sich wohl fühlen spielen nunmal besser ;) Das ist Psychologie für laien.
Hoffentlich kommen meine Werderaner auch mal auf diesen Docht.
Kommentar ansehen
25.08.2008 01:41 Uhr von Borgir
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ich sehe: keine krise. anlaufschwierigkeiten nicht mehr nicht weniger....
Kommentar ansehen
25.08.2008 07:38 Uhr von Subzero1967
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Tja so ist das: Hat der Beckenbauer nicht immer Recht.Er hat neue Spieler gefordert.Ist Hoeness mit anderen dingen beschäftigt (Daum beobachten z.b.)das er nicht mitbekommt wie seine Stars langsam verzweifeln.Vor dem BVB Spiel tönte er noch von einem 4:0 für Bayern.Warum nur weil Toni ,der bei der WM auch nicht überzeugen konnte,mitspielte.Naja noch haben sie ja nicht verloren,aber wehe wenn.Dann wird Hoeness mit Grinsi Schlittenfahren.
Kommentar ansehen
25.08.2008 16:30 Uhr von sony92
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
krise? wo ist eine krise bei bayern? die die sowas schreiben haben keine ahnung von fußball. von der mannschaft waren die meisten bei der em und dannn waren auch noch viele verletzt. also ist es kein wunder das es noch nicht so gut läuft und es fehlen ja immer noch demichelis und ribery, das sind zwei schlüsselspieler. bremen hat auch nur zwei mal unentschieden gespielt und warum redet man da nicht von einer krise? und warum sollte bayern klinsmann rausschmeisen? der erfolg kommt schon bald und am ende der saison jubelt wieder bayern wie fast immer
Kommentar ansehen
26.08.2008 10:07 Uhr von sony92
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@falke22: genau das meinte ich mit bremen, die spielen auch nicht besser und hatte ein leichterer gegener am ersten spieltag wie bayern

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Bayern München gewinnt 3:0 in CL-Spiel gegen Celtic Glasgow
Fußball: Heynckes soll Trainer des FC Bayern München werden
Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?