24.08.08 16:42 Uhr
 759
 

Berlin: Homosexuelle mit Flaschen angegriffen

In Prenzlauer Berg in Berlin wurden zwei Männer Opfer eines Überfalls. Dies geschah offenbar vor dem Hintergrund, dass die beiden Männer schwul sind.

Zwei Unbekannte beschimpften die beiden Opfer zunächst und schlugen dann auf sie ein.

Dabei benutzte einer der Täter eine Bierflasche, die er seinem Opfer an den Kopf schlug. Dieses erlitt dadurch eine Platzwunde. Zum Schluss stahlen sie noch die Geldbörse eines ihrer Opfer und flüchteten.


WebReporter: WasDuSagen
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Sex, Homosexualität, Flasche
Quelle: www.tagesspiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zörbig: Flüchtlinge griffen Polizisten im Asylheim an
US-Telekomaufsicht FCC hat Gleichbehandlung von Daten im Netz abgeschafft
Bandenkrieg: Anklage gegen führende Mitglieder der "Osmanen Germania"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.08.2008 17:39 Uhr von vollkraft2000
 
+14 | -19
 
ANZEIGEN
wahnsinn: wieso kann man menschen nicht nach ihrer facon leben lassen? So lange sie nicht anderen schaden kann es doch egal sein?

das waren bestimmt diese faschos!°
Kommentar ansehen
24.08.2008 17:52 Uhr von KELEBEK-
 
+20 | -5
 
ANZEIGEN
ich könnte kotzen wenn ich sowas lese,
aber wie ich schon mehrmals im Zusammenhang mit diesem Thema erwähnt hatte
"Toleranz ist nicht jedem in die Wiege gelegt worden!" ...Leider :(
Kommentar ansehen
24.08.2008 18:06 Uhr von 08_15
 
+1 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.08.2008 18:10 Uhr von Borgir
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
wieso schaffen: es die leute nicht einfach, andere so leben zu lassen, wie sie das gerne möchten? haben diese leute nichts anderes zu tun oder sind denen andere leute so wichtig?
Kommentar ansehen
24.08.2008 19:34 Uhr von WeedKiller
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Muslime: können vielleicht nichts gegen ihre Erziehung doch bei der Einwanderung und spätestens mit dem deutschen Pass müssen sie die Grundgesetzt respecktieren. Der Staat sollte falls es ausländische Typen waren den Pass entziehen und abschieben.
Kommentar ansehen
24.08.2008 19:50 Uhr von Schwertträger
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Herr_Rausschmeisser: Könntest Du bitte mal mit diesem Kulturbereicherer-Schwachsinn aufhören??

Egal, wo Du schreibst, liest man diesen Unsinn.
Entweder sind Leute kulturbereichernd, oder sie sind es nicht.

Aber die einen mit den anderen zu beschimpfen, ist kontraproduktiv und unlogisch.


Tatsache ist: Es gibt Ausländer, die wirklich und in der Tat unsere Kultur bereichern.
Die wollen und sollten wir nicht beleidigen, in dem wir ihre tatsächlich und absolut bereichernde Präsenz als Schimpfwort missbrauchen für kriminelle Elemente, die eben alles andere als bereichernd sind.

Man sollte seine Bezeichnungen schon ein bisschen überlegter wählen, und sich nicht in heimgebastelter Schein-Ironie sonnen, während man doch in Wirklichkeit übelst polemisch daherschreibt.
Kommentar ansehen
25.08.2008 00:03 Uhr von Schwertträger
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Herr_Rausschmeisser: Bei Dir liest sich das so, als wenn Du überhaupt keine Ausländer haben wolltest.


>Also: Diese Menschen bereichern unsere Kultur bestenfalls kulinarisch, falls man Gammelfleisch mit Tsatsiki für eine Gaumenfreude halten sollte. Abgesehen davon können wir gut auf diese Menschen verzichten. Als MüllmännerInnen kommen mittlerweile auch H-IV-Berechtigte in Frage.<

Nur kulinarisch?
Und was ist mit musikalisch?
Oder einfach nur durch Querdenken?
Durch Diskussionen, die sich an ihrer Anwesenheit entzünden?
(Deine Meinung zu Ausländern gäbe es z.B. nicht, wenn die nicht hier wären. Entscheide selbst, ob Du Deine Meinung zur Kultur zählen möchtest).

Der Satz mit dem Gammelfleishc ist unsinnig, weil a) der Anteil an deutschem Gammelfleisch (Wurst, glaub ich, war´s) auch nicht geringer ist und b) es teils deutsche Großhändler waren, die türkischen Dönershops das Gammelfleisch verkauft haben.

Aber abgesehen davon, die kulinarische Bereicherung würde ich nicht mehr missen wollen, um mal bei Deinem Beispiel zu bleiben.



Aus Verzweiflung?
Wieso Verzweiflung? Was hast Du denn sonst noch versucht, ausser hier zu schreiben? Hast Du mit Problemjugendlichen gesprochen? Sie von der Straße geholt, ihnen mit der Schule geholfen, ihnen gegen ihre Eltern beigestanden, wenn die Probleme mit irgendeiner westlichen Einstellung hatten? Sie eingedeutscht, assimiliert, INTEGRIERT durch intensiven Kontakt?
Warst Du in der Kommunalpolitik?
Wenn das alles gescheitert wäre, dann könntest du von Verzweiflung sprechen. Aber so?

Und dann die Kalaschnikov.
Ich würde Dir nicht widersprechen dahingehend, dass es wohl mittlerweile Individuen gibt, denen Du nur noch so beikommst, ....
aber im Prinzip gibt man mit dem Plattmachen nur zu, dass man zu blöd war, die Sache anders zu lösen. Und mit "man" ist dabei nicht allein die Politik gmeint, sondern jeder einzelne, wo es nicht klappt.

Ich hoffe übrigens nicht, dass sich die Gesetze mal so ändern, dass unsere mit Mühe und dem Blut von Millionen erkämpfte Verfassung nicht mehr gilt.
Falls doch würde ich mir wohl auch ein Sturmgewehr zulegen und mit den Meinen eine verfassungsgültige Zone aufrecht erhalten


Was Deinen modernen Holocaust angeht, wundert mich Deine Mischung an Zielgruppen. WER sollten denn da die Ausführenden des Holocaust sein, wenn Antifaschisten UND Araber zu den Opfern gehören sollen?

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zörbig: Flüchtlinge griffen Polizisten im Asylheim an
2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit 8 Planeten gefunden
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?