24.08.08 12:16 Uhr
 16.046
 

Bayern: Sieben Schwerverletzte nach Unfall - Polizei verhinderte Selbstjustiz an Opfern

Die Polizei musste nach einem Verkehrsunfall im bayerischen Knetzgau massiv einschreiten. Zwei Fahrzeuge waren frontal zusammengestoßen. Dabei kam es zu sieben Schwerverletzten.

Aus einer nahe gelegenen Diskothek stürmten etwa 40 meist noch jugendliche Personen zum Unfallort und wollten die ihrer Ansicht nach schuldigen Verletzten mit Faustschlägen attackieren. Nur unter erheblichem Anstrengungen gelang es der Polizei, die Lage in den Griff zu bekommen.

Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist zurzeit noch ungeklärt. Auch der Grund für das aggressive Verhalten der herbei geeilten Personen liegt noch im Dunkeln. Die Unfallopfer im Alter von 19 bis 27 Jahren kamen ins Krankenhaus. Bei einem 25-Jährigen besteht noch Lebensgefahr.


WebReporter: john5
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Bayern, Unfall, Bayer, Opfer, Schwerverletzte, Schwerverletzt, Selbstjustiz
Quelle: www.zeit.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Todesursache bekannt: Modedesigner Otto Kern stürzte aus zehntem Stock
Großbritannien: Student in T-Shirt erfriert auf Heimweg aus Nachtclub
Kalifornien: Verheerende Brände offenbar durch Obdachlose verursacht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.08.2008 12:37 Uhr von David0
 
+51 | -6
 
ANZEIGEN
Verrückt!!! Erstmal wünsch ich den Verletzten eine schnelle Genesung und gute besserung!
Was ist nur mit der Jugend heute los? Das kann doch net sein das 40 Leute an den Unfallort gehen und attackieren!!!! Was geht blos in den Köpfen bei dehnen vor!
Mann soll helfen und nicht Gaffen oder sonst was!
Armes deutschland.
sorry
Kommentar ansehen
24.08.2008 12:46 Uhr von Alice_undergrounD
 
+31 | -39
 
ANZEIGEN
nicht erzogen, die hrsns
Kommentar ansehen
24.08.2008 12:52 Uhr von ko.ok
 
+37 | -10
 
ANZEIGEN
Gibt ja keine Infos. Vielleicht war der Verursacher ja vorher auf Beutezug in der Garderobe und ist bei der Flucht Vollgas auf die Straße.

Oder sonst was, wer weis das schon.

Umsonst gehen bestimmt nicht 40 Leute auf einen unbescholtenen Unfallfahrer los.
Kommentar ansehen
24.08.2008 12:56 Uhr von Wasserstofffanatiker
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Rennen: Die News sagt ja nichts aus, evtl. sind die ja auch ein Rennen gefahren..... Wobei, schon verwunderlich, wenn sieben Leute dabei schwer verletzt wurden......

Naja, wie auch immer, man kann nach den Informationen nicht urteilen, außer, dass sowas egal was passiert ist keine Lösung darstelt.
Kommentar ansehen
24.08.2008 12:59 Uhr von Elorius
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
knetzgau ist gleich bei mir um die ecke, hier eskaliert es öfters mal... teilweise schon heftig, sobald alkohol fließt....

@ an den einen vorredner,
1. knetzgau liegt in unterfranken. (franken und bayern ist ein großer unterschied du affenar***) hier gibts deine sog. alpen nicht

2. wo kommst du denn her?
Kommentar ansehen
24.08.2008 13:03 Uhr von parsnip1
 
+15 | -6
 
ANZEIGEN
Irgendwie erinnert mich das ganz stark: an die Feuerwehrleute in Ludwigshafen....
Kommentar ansehen
24.08.2008 13:21 Uhr von Cursty1
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
war bestimmt ein Rennen: so eins, wo der, der am letzten ausweicht,der Verlierer ist, oder der eine hat den anderen gerammt, um zu gewinnen. 100 pro, sonst gibt es keinen Grund für die Disco Fuzzies, die Verletzten zu attackieren. Und von wegen "die Jugend von heute", da gabs doch diesen Film aus den 50 er Jahren mit James Dean.....
Kommentar ansehen
24.08.2008 13:25 Uhr von Sven_
 
+7 | -9
 
ANZEIGEN
was fällt auf? Verurteilungen sind immer schneller als die Fakten.

Wenn jugendliche sich prügeln, dann werden hier unabhängig davon wieviel überhaupt bekannt ist - in dem Fall NICHTS - 2 Schlüsse gezogen: Jugendliche prügeln grundlos und es sind doch bestimmt diese iiih Ausländer.

Was wohl offensichtlich ist: Die Jugendlichen dort wissen mehr als wir, warum auch immer. Und bevor wir nicht wissen was die wussten ist eine Vorverurteilung absolut fehl am Platz. Denn grundlose Aggressionen werden bestimmt nicht an Unfallopfern ausgelassen, dafür gabs ja noch genug andere die rumstanden, das sieht mehr danach aus als sei einer besoffen gefahren (und dafür kann man durchaus Schläge kassieren) - aber man weiß es nicht.

Genauso ist die News auch falsch widergegeben: "HÄTTEN VERSUCHT" - davon das tatsächlich jemand nen Schlag abbekomen hat steht da schlicht nicht, das macht erst john5 aus der ursprungsnews.
Kommentar ansehen
24.08.2008 13:49 Uhr von PeterSteele
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Unfassbar: na obwohl mir ja die aussage von kaschuwe echt lachanfälle beschert hat muss ich erwähnen, dass die jugendlichen heutzutage scheinbar jede möglichkeit nutzen, ihren aggressionen freien lauf zu lassen.
es geschieht immer nach dem einen schema. wir suchen uns einen vermeintlichen schuldigen und machen ihn gemeinsam platt.
aber..... was sollen die kids auch sonst machen. sobald man das tv anschaltet, zeitung liest oder andere medien nutzt, ist gewalt das erste thema...... solange sich da nichts ändert, ändert sich auch nicht die jugend..
Kommentar ansehen
24.08.2008 13:53 Uhr von ko.ok
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Kann ich: mir nicht vorstellen, dass es dafür keinen berechtigten Grund gab.

Besonders nicht in irgend so einer Disco eines 7000- Einwohner-Kaffes.

Da ist doch sowieso jeder zweite Discobesucher bei der freiwilligen Feuerwehr oder ähnliches. Auf ein unbescholtenes Unfallopfer gehen die bestimmt nicht los.
Kommentar ansehen
24.08.2008 14:37 Uhr von JRec
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
Also so mancher Kommentar hier lässt einen echt schockieren. Scheinbar weiß hier jeder schon Bescheid. Da brauchen wir gar keine Unfallanalysen und Zeugenberichte mehr- wir haben ja SN-Experten.
Kommentar ansehen
24.08.2008 14:43 Uhr von mustermann07
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Rennen: bei dem beide Kontrahenten frontal zusammenfahren?.. Das ist ja mal was neues..
Kommentar ansehen
24.08.2008 14:44 Uhr von Hebalo10
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@JRec, "SN-Experten " - das ist g u t und wieder mal sehr passend!
Kommentar ansehen
24.08.2008 14:47 Uhr von Shakotai
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Mmmmh, ich frage mich: wo die News etwas für eine solche Diskussion hergibt. Da steht weder was von Ausländern noch sonst etwas in der Art. Auch liegt Knetzgau zwischen Bamberg und Schweinfurt, also im Bundesland Bayern. Das nur zum Kommentar von Florius.
Und der Kommentar ´Kleines diebisches Bergvolk´ ist für mich nur ein weiteres Indiz für die mangelnde Masse der News. Wenn man schon Vorurteile aus der Zeit der alten Römer ausgraben muss...
Kommentar ansehen
24.08.2008 14:56 Uhr von Deniz1008
 
+11 | -11
 
ANZEIGEN
hört sich nach einem türken o. russen an... :D löl*
Kommentar ansehen
24.08.2008 14:59 Uhr von jo_o
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@PeterSteele: du hast den vollen Überblick. Mit den nicht vorhandenen Informationen für das Warum, weißt du auf Anhieb was da los war. Das Fernsehen ist immer Schuld. Aber du hast noch die bösen bösen Videospiele vergessen, die aus lieben kleinen Kinderchen, psychotische Massenmörder machen.

Aber die These mit der Religion des Friedens ist auch nicht schlecht. 99% der 40 jugendlichen waren also Anhänger dieser Religion?
Kommentar ansehen
24.08.2008 15:09 Uhr von Hydra3003
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ko.ok: die Diskothek in Knetzgau ist nicht nur für die 7000 Einwohner ausgelegt, sondern auch für das grössere Umfeld! Da kommen u.a. auch Besucher von Schweinfurt ( ca. 54000 Einwohner) und anderen grösseren Städten.
Kommentar ansehen
24.08.2008 15:47 Uhr von 102033
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Da nimmt das Wort "Fahrerflucht" gleich eine ganz: andere Bedeutung an.

"Schnell weg, die Helfer kommen....!"
Kommentar ansehen
24.08.2008 16:03 Uhr von Yoshimitsu
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Na wo gibt es sowas, dass man Unfallopfer, noch dazu verletzte noch behelligt.
Das lässt sich mit nichts auf der Welt begründen.
Kommentar ansehen
24.08.2008 16:55 Uhr von tomtom29
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
so ein irrsinn: kann auch sein das der eine unfallfahrer bekannter-mitglied von denen aus der diskothek kommenden jugendlichen war und die das mitbekamen das er dort unfall baute und sie den anderen halt verdreschen wollten
Kommentar ansehen
24.08.2008 17:29 Uhr von denksport
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
was bauen die auch Unfall die nervensägen.
Kommentar ansehen
24.08.2008 18:50 Uhr von WeltWeit
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Freunde: Ist das so schwer auf das naheliegendste zu kommen ??
Ah ja ich vergass das ich auf shortnews bin,da kann man ja keine Intelligenz erwarten

Hier der link zu N24

http://www.n24.de/...
Kommentar ansehen
24.08.2008 21:30 Uhr von Lustikus
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Shakotai: http://de.wikipedia.org/...

WO liegt Knetzgau?

Bitte nicht verdummbessern!
Kommentar ansehen
25.08.2008 08:36 Uhr von idomsa
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Laut: der Zeitung Mainpost

http://www.mainpost.de/...

waren es in der Tat "Russendeutsche". Die Schlagzeile wurde kurz nach Erscheinen wieder entfernt. Seht euch die Comments der User an. Zensur im demokratischen Deutschland, huch, unfassbar. ;-)

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Todesursache bekannt: Modedesigner Otto Kern stürzte aus zehntem Stock
Angelina Jolie angeblich mit Frau liiert
Google-Ranking: 2017 war Donald Trump die meistgesuchteste Person


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?