24.08.08 12:07 Uhr
 1.788
 

Smart: Ein Zwerg erobert die Welt

Der Bedarf an Kleinwagen steigt weiter. War vor einigen Jahren das Schicksal des Smart aufgrund von jahrelangen Anlaufverlusten noch ungewiss, erwägt der Autobauer Daimler jetzt, ein zweites Werk für die Produktion des Autos zu bauen.

Hintergrund ist eine erwartete Absatzsteigerung um 30 % schon in diesem Jahr. Einem Medienbericht zufolge kann bereits im nächsten Jahr Daimler am Standort Hambach nicht mehr so viele Smart bauen, wie er verkaufen könnte.

Grund für die Steigerung ist auch der erfolgreiche Verkauf des Kleinwagens in den USA. Für 2009 ist eine Markteinführung in China geplant, gefolgt von Brasilien ein Jahr später.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: maskenmaedel
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Welt, Smart, Zwerg
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Griechenland: Einnahmenüberschuss soll an arme Bürger verteilt werden
Niedersachsen: Deutsche Bahn plant Alkoholverbot in Regionalverkehr
Rechter Shitstorm gegen Drogeriemarkt Bipa wegen Frau mit Kopftuch in Werbung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.08.2008 12:12 Uhr von Raizm
 
+8 | -15
 
ANZEIGEN
und sicherlich erobert dieses Boobycar ohne Knautschzone auch schnell die Unfallstatistiken...

Dann lieber ein etwas größeres Auto..da hat man wenigstens noch etwas mehr Sicherheit als bei diesem Elefantenschuh...
Kommentar ansehen
24.08.2008 12:13 Uhr von vostei
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Da wurde es ja auch Zeit: Da ist Daimler aber auch selber schuld

1. haben sie ihn beim marketing anfangs separiert
2. die entwicklung vor allem die weiterentwicklung verschnarcht
3. daher die pleite mit dem fourfour

also ran: ein schöner hybrid oder brennstoffzellenantrieb muss her und evtl noch ein richtig scharfer roadster....
Kommentar ansehen
24.08.2008 12:17 Uhr von vostei
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@Raizm: Du hat leider das konzept des smart nicht verstanden - egal - ;)

auch die sicherheitsauslegungen moderner mittelklassen werden durch monster im suv-format konterkariert...

das ist auch der grund weshalb hertetller aller orten an systemen forschen, wo möglichst alle mot. verkehrsteilnehmer elektr. miteinander "kommunizieren" - das ist ziemlich groß im kommen...
Kommentar ansehen
24.08.2008 12:21 Uhr von ko.ok
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
In erster: Linie spielte wohl die Preispolitik eine ausschlaggebende Rolle.

Wenig Auto für viel Geld.

Bei der Größe, den wenigen Teilen und den kleinen Motor dürfte so ein Auto höchstens 7000 Euro kosten.
Kommentar ansehen
24.08.2008 12:46 Uhr von Raizm
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
@vostei: ich wohne an der A9 und es ist erschreckend,wie klein so ein Smart gedrückt werden kann..Wenn man solche Bilder im Kopf hat,wünscht man sich doch lieber ein größeres Auto..leider kann man hier den Ausdruck "Das Auto um den Baum wickeln" wörtlich nehmen bei diesem kleinen Auto...
Kommentar ansehen
24.08.2008 12:51 Uhr von Python44
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Smart Crash: Guckt Euch mal dieses Video an, mit über 100km/h gegen eine massive Betonmauer !

http://de.youtube.com/...

Die Sicherheitszelle hält einiges aus ! Wegen der hohen Beschleunigung wäre man wahrscheinlich trotzdem tot, aber wieviele Leute fahren frontal ungebremst mit 100 auf eine Betonmauer ? Und in anderen Autos ist man bei der Aufprallgeschwindigkeit genauso tot..
Kommentar ansehen
24.08.2008 12:59 Uhr von vostei
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Raizm: deshalb gibt es ja auch schon bremsassistenzsysteme für lkw und busse - diese systeme sind noch autonom - der nächste schritt wäre dann die vernetzung, wobei man sich dann streiten kann wie man das realisiert....

stichwort "überwachung" und so...

und wie gesagt - auch ein 5er bmw wird recht platt, wenn ein lkw drauffährt und ihn wiederum auf einen anderen schiebt...

die alternative wäre dann folgende:
http://upload.wikimedia.org/...

;)
Kommentar ansehen
24.08.2008 13:05 Uhr von Raizm
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@vostei: In andere LKWs,Busse oder Autos bessere Sicherheitssysteme einzubauen,hilft dem Smart ja auch nur indirekt...Wenn man die "Umwelt" sicherer macht,kann es dennoch am Smart liegen..
Und es sind auch nur meine eigene Erfahrungen und ja,gegen einen LKW kommt auch kein großes Auto an..Das hab ich auch schon leider erleben müssen,dass es da zu grotesken Unfällen kam,die man sich nur ausm Film vorstellen kann...
Kommentar ansehen
24.08.2008 15:15 Uhr von Rosie24
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eigentlich: ging es bei dieser News doch darum, daß es ein neues Werk und daher höher Produktionszahlen geben soll...

Was meiner Meinung nach wichtig wäre, ist, die Preise zu reduzieren, denn der ist vieeeeel zu hoch für so einen kleinen Flitzer (ja, Flitzer!!) Im Stadtverkehr ist ein Smart kaum zu überbieten, gegen nen LKW haben anderne Autos auch wenig bessere Chancen. Und wenn jetzt wer kommt, der Kleine wäre unkomfortabel, im neuen sitzt man recht bequem bei besserer Federung und Platz hat man noch und nöcher für die Knochen, Kofferraum ist auch größer geworden. Nur eben der Preis leider auch...
Kommentar ansehen
24.08.2008 15:41 Uhr von 102033
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Smart blendet Gegenverkehr: warum hat der TÜV?
Kommentar ansehen
24.08.2008 16:31 Uhr von robert_xyz
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
praktisches Auto: ich finde der smart ist ein praktisches Auto, und entsprechend der Möglichkeiten auch sicher.
Man schaue sich zum Vergleich im Test den Corsa an, der sieht nach dem Aufprall auch nicht besser aus.

Und dann bitte mal schauen beim "Crastest" mit einem 2CV :
http://de.youtube.com/...
Kommentar ansehen
24.08.2008 20:16 Uhr von ko.ok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Daimler: sollte nichts überstürzen.

Der Klassenprimus steht schon in den Startlöchern und wird bestimmt nicht schlechter oder teurer.

http://www.toyota.de/...
Kommentar ansehen
24.08.2008 21:12 Uhr von worlpeace
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich: fahre selbst auch einen smart und bin mehr als zufrieden.

das mit der knautschzone ist ein argument, welches leicht auf jedes anderes fahrzeug umgelegt werden kann, motorradfahrer etc. haben noch weniger knautschzone.
ausserdem bauen smartfahrer auch nicht mehr unfälle als andere, im gegenteil-laut statistik fallen sie sogar weniger auf.
Kommentar ansehen
24.08.2008 23:20 Uhr von ko.ok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tolles Argument: ein Motorradfahrer ist bei einem Unfall auch oft Tod oder schwerstens verletzt.

Ein Fußgänger hat auch keine Knautschzone.
Kommentar ansehen
25.08.2008 07:06 Uhr von Illus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Klasse Auto: leider ist der Preis, bedingt durch die Sicherheitstechnik, recht hoch.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?