24.08.08 10:49 Uhr
 8.852
 

USA: Statt Download vom Internet - Hard-Drive-Partys

In Amerika werden Partys veranstaltet, bei denen die Besucher Daten ihrer Festplatten mit anderen austauschen. Bei diesen Hard-Drive-Partys werden oft Zehntausende von Songs getauscht.

Der Gedanke, der hinter diesen Partys steckt, ist nicht neu. Man verlegt die illegale Tauschbörsen einfach in private Zimmer. Dort werden die Rechner untereinander vernetzt und das erhöht die Geschwindigkeit der Datenübertragung. Somit können mehr Dateien ausgetauscht werden.

Alle Versuche der Musikindustrie, legale Tauschbörsen einzurichten, haben wenig genutzt. Nur jeder zwanzigste Download ist rechtens. Das Downloaden von urheberrechtlich geschütztem Material gilt bei den meisten Leuten noch als Kavaliersdelikt.


WebReporter: mcbeer
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: USA, Internet, Download, Party
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tinder sperrt angeblich Accounts von Transgender-Usern
Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin
Webseite "facebookjailed.com" deckt Sexismus bei Facebook auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.08.2008 10:57 Uhr von mecky
 
+38 | -5
 
ANZEIGEN
Super ! Das ist doch mal eine sinnvolle Wochenendbeschäftigung .
Kommentar ansehen
24.08.2008 11:00 Uhr von dude89
 
+60 | -2
 
ANZEIGEN
ich dachte immer das wäre ein Nebenprdoukt bei jeder "LAN-Party"
Aber hey ein weiteres cooles Modewort..
Kommentar ansehen
24.08.2008 11:00 Uhr von Illus
 
+8 | -37
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.08.2008 11:10 Uhr von Inspiron
 
+7 | -44
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.08.2008 11:14 Uhr von ranma
 
+44 | -7
 
ANZEIGEN
lol, ich sehs schon kommen!
bald hetzt die Musik Industrie die Polizei auf diese Leute!
Die sogenannte Hard-Drive-Razzia schlägt dann zu und alle Teilnehmer bekommen bis zu 10 Jahre haft!
Die die Kinderpornos tauschen kriegen nur 5 jahre, ist ja nicht von der Musikindustrie geklaut! Feine Welt x3
Kommentar ansehen
24.08.2008 11:15 Uhr von dasWombat
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
@inspiron: ´N Bekannter von uns ist n Ziemlich hohes Tier bei der Bupo und der saugt selbst ;)
Kommentar ansehen
24.08.2008 11:17 Uhr von Thingol
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Klar: Als würde es bei so einer LAN-Party größere Auswahl geben, als im Internet verfügbar. Da sollte mans lieber "riskieren" und weiter aus dem Netz saugen.
Kommentar ansehen
24.08.2008 11:41 Uhr von ko.ok
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Ach: Hard Drive Party heißt das.

Bei uns hieß es so: "Beim nächsten Besuch, nehm ich mal die Festplatte oder den Laptop mit, weil ich brauch ein paar Lieder von dir"

Ab jetzt sag ich auch: "Machen wir eine Hard Drive Party?"
Kommentar ansehen
24.08.2008 11:48 Uhr von razr90
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn sich dieser Trend in Deutschland fortsetzen SOLLTE und expandiert, dann können wir uns schon auf Hausdurchsuchungen freuen. Infolge dessen werden ein haufen Leute geschnappt. Man darf nicht Fragen ob die Leute sich das Zeug überhaupt saugen, sondern eher wer es noch nicht getan hat.
Kommentar ansehen
24.08.2008 12:24 Uhr von AceOfSpade47
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Alternative zu den illegalen Downloads sind heutzutage doch ganz klar "Musicflatrates"! Nutze selbst eine, und da sich der DRM Kopierschutz LEGAL entfernen lässt (Tool kostet ~ 40 Euro), lassen sich die mp3s auch ohne Probleme mit sämtlichen Endgeräten verwenden.
Und 10 Euro für ne Musicflatrate wird letztenendes jeder ohne Probleme aufbringen können ;)
In anbetracht der Tatsaceh, dass somit die Downloads legal sin, und die Auswahl einfach riesig ist, zhle ich sie gerne!
Kommentar ansehen
24.08.2008 12:46 Uhr von R.D.61
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Hey cool: Ich würd da mitmachen schon wegen dem Fun der sich daraus ergibt.
Kommentar ansehen
24.08.2008 12:47 Uhr von sedy
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ich: weiß noch vor 2 jahren..auf ner 600 mann lan-party..da haben die veranstalter nen megaserver zur verfügung gestellt...da war absolut alles drauf das war ein paradies :D
Kommentar ansehen
24.08.2008 13:09 Uhr von Bluti666
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@AceOfSpade47: Wenn Du auf Flatrateportalen die Musik findest die Du hörst, dann ist das schön für Dich, ich habe schon auf mehreren Portalen dieser Art in der Probesuche mal nach Bands gesucht, die zumindest teilweise nicht nur im Underground bekannt sind, Fehlanzeige, 0 Treffer!
Kommentar ansehen
24.08.2008 13:30 Uhr von WyverexAuctor
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
@AceOfSpace: Es ist schon traurig, dass ich mir erst für 40 Euro ein Tool kaufen muss, damit ich aus Datenmüll Musik machen kann...
Achja: Den Datenmüll muss ich ja auch noch bezahlen...
Kommentar ansehen
24.08.2008 13:53 Uhr von dasWombat
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Kann Bluti nur recht geben...

Schonmal versucht Untetrgrund BM oder Neofolk in diesen Angeboten zu finden? Kann man ewig suchen...
Kommentar ansehen
24.08.2008 15:02 Uhr von lopad
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Es ist doch eigentlich ein Nebenprodukt jeder LAN Party, dass man nebenher noch Musik, Filme, Spiele oder was auch immer tauscht.

@AceOfSpade47:
"Nutze selbst eine, und da sich der DRM Kopierschutz LEGAL entfernen lässt (Tool kostet ~ 40 Euro)"

Ist mir jetzt ganz neu, dass man einen Kopierschutz legal entfernen darf.
Kommentar ansehen
24.08.2008 15:09 Uhr von wi.mp3
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
normalerweise: nennt man sowas dann "LAN-Party"
Kommentar ansehen
24.08.2008 17:22 Uhr von Beta-Tester
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@AceOfSpade47: Diese legalen Anti-DRM-Tools spielen die Musik nur ab und nehmen sie auf -> Qualitätsverlust durch erneutes Codieren bzw. analoges Überspielen und mehr Zeitbedarf.
Schade, dass Tools, die den Kopierschutz einfach und ohne Qualitätsverlust entfernen, illegal sind. (Es gibt da eine sehr bekanntes Freeware.) Wären sie legal, hätten Tools, die nur überspielen, keine Daseinsberechtigung mehr.



@News
Mir war schon davor bekannt, dass es sowas als Nebenprodukt von LAN-Partys gibt.
Solche Partys sind nicht die einzige Möglichkeit, sich vor der Musikmafia zu schützen, RS ist auch anonym. Aber mit Gigabit-Speed zu sharen, ist ein besonderes Erlebnis.
Bei dem Wort Hard-Drive-Party dachte ich erst, man tauscht dort ganze Datenträger.
Kommentar ansehen
24.08.2008 17:28 Uhr von schupfnudel
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
lol: Da saug ich lieber mit 1.8mb/s ausm Netz alles was ich will , als dann mit 100 Leuten nen 1gbit Switch (wenn überhaupt) zu haben , bzw. die Netzwerkkarten der User die nur 100mbit haben.

Dann läd man wenns 100 leute oder mehr sind , mit sagenhaften 200-1000kb/s. Und das dann 200 GB oder so.

Nein danke , da bleib ich lieber bei meinen 1.8mb/s im Internet - wo ich alles mit Fullspeed bekomme :)
Kommentar ansehen
24.08.2008 20:14 Uhr von Pommbaer84
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist doch nix neues: So wurde es gemacht bevor jeder aus dem Internet geladen hat.

Wenn ich früher von Lan´s nach hause kam waren die Festplatten immer randvoll mit Kram.
Kommentar ansehen
24.08.2008 20:17 Uhr von chaintek
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Lustig, back to the roots :): Sowas ist nicht neu... in meiner C64 / Amiga Zeit war das schon immer so gewesen. Das Inet hat diese "Parties" nur in den Schatten gestellt.

Na, wers braucht...
Kommentar ansehen
24.08.2008 20:49 Uhr von Mancus Nemo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Retroromantik: Das Ruft ja glatt alte Erinnerungen wach.
Es ist noch so frisch als wenn´s gestern war.

Bei uns waren Hard Drive Partys nicht mit einer Lan-Party vergleichbar. Das lief schon etwas anders.

Man traf sich und jeder hatte CDs, Rohlinge, volle und leere Festplatten dabei. Die meisten haben kaum Ahnung vom PC und saufen und tanzen. Die experten machen sich an die arbeit, meist 3 - 5 Personen und kopieren und verschieben was das Zeug hält. Nebenbei wird noch die Musik gemischt.

Und immer die Durchsage ins Micro Herr soundso ihre CD/Festplatte ist fertig kopiert bitte zur Musikecke kommen und das Zeug abholen.

Hab die Musik und Stimmung richtig genossen.
Kommentar ansehen
24.08.2008 20:55 Uhr von TartanRXS
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch mal ne feine Idee Kein wunder das die Preise für Monsterswitches in den Staaten gewaltig gesunken sind. 50 + Switches werden die unmengen an Daten kaum verarbeiten können sobald diese Partys in grösseren Hallen gehalten werden. Also ich warte auf den ersten Termin hier in Deutschland. Und auf das Beschlagnahm-Spektakel. ;-)
Kommentar ansehen
24.08.2008 20:56 Uhr von PingCheater
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
aaalt also früher lief es bei LAN-Partys nciht anders- erst wurde gezockt und als die meisten müde wurden und das Netz auch nciht mehr so belastet war, hat das Tauschen begonnen.
Und das ganze ist deswegen so sicher, weil sich da sicher kein Cop unbemerkt reinsetzt, schließlich lädt man zu so einer Party nur Leute ein, die man kennt, was das Risiko gegen 0 laufen läßt. Aber wie einer meiner Vorredner schon sagte- cooles Modewort ;)
Kommentar ansehen
25.08.2008 02:10 Uhr von Borgir
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
geil: und keiner kann einem die ip loggen abmahnungen schreiben....

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?