24.08.08 10:29 Uhr
 2.634
 

Taxifirmen setzen ihre Fahrer auf Diät, um damit Spritkosten zu sparen

Die Verbraucher in Deutschland müssen aufgrund der gestiegenen Spritpreise mit höheren Taxipreisen rechnen. Zusätzlich versuchen die Taxiunternehmen, ihre übergewichtigen Fahrer auf Diät zu setzen, um damit den Spritverbrauch zu reduzieren und Arbeitsplätze der Mitarbeiter zu erhalten.

50.000 der 200.000 Jobs in der Taxi-Branche stehen vor dem Aus. Vorrangig müssen Aushilfen und junge Fahrer mit Entlassungen rechnen.

Für eine Anpassung der Preise ist die jeweilige Kommune zuständig, da das Taxi ein öffentliches Verkehrsmittel darstellt. Höhere Fahrpreise wurden bereits für die Städte Duisburg, Dortmund, Köln, Essen und Bremen beschlossen.


WebReporter: marc01
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Fahrer, Sprit, Diät
Quelle: www.stern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Putin lacht sich über Minister-Vorschlag kaputt: Schweinefleisch nach Indonesien
Schweiz: Jusos fordern geschützte Frauenräume in Discos wegen Belästigungsfällen
Angela Merkel lobt Flüchtlingsabkommen: "Hier leistet die Türkei Herausragendes"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.08.2008 10:45 Uhr von mecky
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
in der orginal-News: steht was von 3 % Sprit-Ersparnis.
Totoal überzogen großzügig gerechnet. Müssen die Kunden jetzt auch noch abnehmen ? oder wird der Taxipreis demnächst nach bewicht und Kilometer berechnet ?

TOTALER SCHWACHSINN !
Kommentar ansehen
24.08.2008 11:01 Uhr von christi244
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Mecky: Jepp. Es ist schon deswegen Schwachfug, weil der Boomerang letztlich zu den Taxiunternehmern zurückkommt, denn, wie mir bereits mehrere Taxifahrer hier in Düsseldorf recht glaubhaft berichteten, müssen sind sie heute weitaus länger als 8 Stunden pro Tag auf der Strasse, haben ohne Ende Standzeiten und freuen sich, wenn die eine oder andere Messe stattfindet. Selbst die große Düsseldorfer Kirmes soll es nicht wirklich gebracht haben. Was aber nicht besagt, dass die Fahrer nun genug verdienen.

Geh mal zum Flughafen ... dort sollen sie sich die Beine in den Bauch stehen. Auch das Geschäft mit und um die Altstadt herum läuft nicht so wirklich.
Kommentar ansehen
24.08.2008 11:08 Uhr von Quotendepp
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Die sollten lieber mal sowas wie ein Training zum spritfahrenden Fahren anbieten. Wie hier einige Taxifahrer die Gänge bis 4000 Umdrehungen hochziehen ist nicht mehr normal. Also, vielleicht liegt es auch an der Fahrweise der meisten Fahrer...
Kommentar ansehen
24.08.2008 11:13 Uhr von christi244
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Quote: Dazu kann ich jetzt nichts sagen ... aber ich kenne einige Kundenwünsche in punkto Transport nach dort oder dort ... . Besonders bei Geschäftsleuten reißt es immer mehr ein, dass Fahrer geradezug genötigt werden, Verkehrsregeln zu missachten, damit der Fahrgast seine Bahn oder seinen Flieger noch bekommt.
Kommentar ansehen
24.08.2008 11:27 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die Taxifahrer sollten sich whärend der Arbeit ein bisschen mehr bewegen und mit ihren Kunden zu Fuss laufen ...!

Aber Spass beiseite, mir geht es genauso. Wenn man den ganzen Tag sitzende Arbeit verrichten muss fehlt die Bewegung. Wer als Angestellter noch ein paar Aktenberge von Zimmer 152 nach 456 tragen muss, hat sein Sportprogramm schon am Arbeitsplatz.
Kommentar ansehen
24.08.2008 11:33 Uhr von christi244
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Thomas was genau möchtest Du jetzt sagen?

Ich frag mich soeben, wie ich Deine Aussage zum Thema Preiserhöhung interpretieren soll.

Die Fahrer müssen schon bei ihren Kisten bleiben, falls sich doch einmal ein Fahrgast verirrt ... .
Kommentar ansehen
24.08.2008 11:44 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@christi244 damit möchte ich sagen, dass die Taxifahrer sich eine Rikscha nach chinesischem Vorbild zulegen sollen.
Kein Spritverbrauch = keine Preiserhöhung, schlanker Fahrer ...
Kommentar ansehen
24.08.2008 12:02 Uhr von christi244
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Thomas: *lol*. Jepp!!!

Die Frage allerdings bliebe, wie dann die Herrschaften "last minute" ihre Flieger noch erreichen sollen oder sonstige brandeilige Termine. Das dürfte schwierig werden. Mit ner Rickscha musst Du nämlich Zeit mitbringen.
Kommentar ansehen
24.08.2008 12:31 Uhr von Quotendepp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Christi: Naja trotzdem, wie Wolfsburger schon sagte, 80 und im 3. Gang. Der 5. würde es auch tun. ;-) Die meisten Taxen hier haben auch ´ne Automatik, vielleicht liegts auch daran.
Kommentar ansehen
24.08.2008 12:42 Uhr von christi244
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Quote: aus der Technik halte ich mich raus ... grundsätzlich aber stimmt es, was Du sagst, dass weiß in diesem Fall sogar ich ;-)
Kommentar ansehen
24.08.2008 13:21 Uhr von CasparG
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
wenn der taxi: unternehmer jetzt obstschalen für die taxifahrer
anbietet, statt fast food, schmälert das auch seine marge, weil onst viiieeeeel teurer ist.
es nimmt sich also nix. im übrigen sollte man dem taxiunternehmer wegen diskriminierung die lizenz entziehen.
Kommentar ansehen
24.08.2008 14:45 Uhr von skipjack
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Dauert nicht mehr lange: und die ersten Rikschas fahren hier herum...

D. H. der Taxifahrer darf dann erst Recht ackern, nämlich strampeln...

Doch unsere Politiker werden weiterhin kostenlos und äusserst bequem chauffiert...
Kommentar ansehen
24.08.2008 14:50 Uhr von Nic83
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
es wurde ja nun auch schon oft genug: verglichen, wieviel Sprit man spart, wenn vernünftig gefahren wird.
Wenn wir (ich und Freunde) mal wieder zu faul waren 1 Uhr nachts per U-Bahn zur Disco zu gondeln, haben wir auch ein Taxi genommen. Und mehrmals war ich froh, dass ich kaum Alkohol intus hatte bei dem Fahrstil des Taxifahrers. Von der Rechtsabbieger-Spur an der Ampel, um mit Vollgas nach links zu ziehen war keine Seltenheit.
Kommentar ansehen
24.08.2008 15:47 Uhr von Köpy
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die meisten Taxen hier haben auch ´ne Automatik, vielleicht liegts auch daran.

Kommt auf das Alter der Karre an. Die neuen Fahrzeuge, kann jetzt leider nur für Mercedes sprechen, kann man "zwingen" früh hochzuschalten (Automatik). Habe gestern, 7l auf 100 gebraucht. Bei einer Durchschnitsgeschwindikeit von knapp 40km/h und einer Distanz von ca 330km, dabei war ich "nur" 2x auswärts. Fahrzeit insgesamt 8 Std. (E-Klasse E 200 CDI 150PS)
Allerdingst ist das nur Nachts möglich.

Das es am Gewicht liegt ist absoluter Blödsinn. Dem Chef würde ich was erzählen. Das Grenzt tatsächlich schon an Diskriminierung. Vielleicht sollte der Chef seinen Fahrern mal einen Spritsparkurz ans Herz legen. Ich selbst habe kein Kurs belegt. Da ich aber meinen Job behalten will (muß), achte ich schon als Fahrer auf den Spritverbrauch.

Was das Heizen angeht. Bis jetzt hat sich bei mir noch kein Fahrgast beschwert. Höchsgeschwindigkeit in der Stadt MAX 70 auf Tacho. (Echte 65km) Ich lass die Karre ausrollen, bremse wenig, fahre gleichmäßig um die Kurven`... Also bei mir kann man sogar während der Fahrt Kaffetrinken, ohne dass es überschwabbt. :o)
Kommentar ansehen
24.08.2008 16:07 Uhr von speculator
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Spritkosten Eigentlich müsste es sich für Taxi-Unternehmer rechnen, statt der bisher üblichen 300er Diesel, den Fuhrpark auf Autos mit Erdgasantrieb umzustellen.
Kommentar ansehen
29.08.2008 20:02 Uhr von Bhoys
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Taxifahrer auf Diät setzen: Das kontrolliert der Chef des Taxiunternehmen ganz genau jeden morgen vor Fahrantritt mit einer Waage der Fahrer der nicht 55 Kilo hat kann sich gleich eine neue Arbeit suchen oder was !

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Millionärstochter rast bei Rot über Ampel und fährt fünf Menschen tot
Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein
Griechenland: Einnahmenüberschuss soll an arme Bürger verteilt werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?