23.08.08 19:08 Uhr
 2.276
 

Borussia Dortmund: Nach 10,3 Mio. Euro Gewinn jetzt nur noch 1,1 Mio. Euro

Am vergangenen Freitag fand die Bilanz-Pressekonferenz der Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA statt. Hans-Joachim Watzke, Chef der Geschäftsführung, gab bekannt, dass man nach zuletzt 10,3 Millionen Euro Gewinn, jetzt nur auf 1,1 Millionen Euro kommt.

"Wir wussten, dass wir dieses Rekordergebnis nicht wieder erzielen konnten", so Watzke. Speziell der Verkauf von David Odonkor an Betis Sevilla hatte im vorletzten Geschäftsjahr zu den guten Zahlen geführt. Die Fußball-Weltmeisterschaft unterstützte zusätzlich.

Im Konzernabschluss steht allerdings ein Verlust von 3,9 Millionen Euro. Dies kommt daher, dass hier die Abschreibungen wesentlich höher sind als bei der KGaA.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Gewinn, Dortmund, Borussia Dortmund
Quelle: www.ruhrnachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FC Bayern gegen Borussia Dortmund: jetzt geht die Sportwettensaison wieder los
Wegen Tatverdachts Festgenommener bestreitet Attentat auf Borussia Dortmund
Fußball: Neue Trikots von Borussia Dortmund mit Querstreifen geleakt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.08.2008 20:02 Uhr von Tim0485
 
+14 | -7
 
ANZEIGEN
Immerhin ist es ein Gewinn wenn man überlegt wo der Verein vor noch ein paar Jahren stand kann man mit diesem Ergebnis durchaus zufrieden sein!
Es war doch klar das so ein Rekordgewinn nicht jedes Jahr erwirtschaftet werden kann.

NUR DER BVB!
Kommentar ansehen
23.08.2008 20:05 Uhr von schwipschwap
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
was kann man denn für abschreibungen bei einem fußball verein machen?
Stadion & Fuhrpark ... gut, aber das fällt doch nicht so wirklich ins gewicht oder ?!
Kommentar ansehen
23.08.2008 20:36 Uhr von GS1905
 
+2 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.08.2008 21:55 Uhr von base10
 
+3 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.08.2008 10:30 Uhr von Selina90
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Von solchen Zahlen: können die italienischen Vereine nur träumen.
Kommentar ansehen
24.08.2008 11:04 Uhr von dude89
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kein Verlust! Und das sollte man beachten.. vor paar jahren stand der BVB mit 90Millionen in der Miese.... und nun wirtschaften sie doch recht rentabel! An Bayern Niveau ran zu kommen wird (wenn denn noch) dauern.
Kommentar ansehen
26.08.2008 19:57 Uhr von Subzero1967
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Volkommen in Ordnung: Trotz hoher Ausgaben noch Gewinn.Ob der Zidan Deal da schon berücksichtigt ist?Es kann ja nur besser werden.Und das haben sie ja Eindrucksvoll gegen Bayern gezeigt.Die dümpeln ja zur zeit im Nirvanna.Gibt ja Vereine die machen mit neun Spielern noch Tore.Dortmund hat sich gut verstärkt.Leider müssen schon jetzt gut eingespielte Spielvarianten mit neuer Formation neu eingeprobt werden.Aber wenn der Klopp weiter eine so gute Arbeit macht ist ein UEFA-Platz keine Utopi.Und für das neue Geschäftsjahr haben sich ja auch lukrative Einnahmequellen Eröffnet.Dann sind wir schneller an Bayern dran als den Bazis das Recht ist.Und die haben ne echte Krise.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FC Bayern gegen Borussia Dortmund: jetzt geht die Sportwettensaison wieder los
Wegen Tatverdachts Festgenommener bestreitet Attentat auf Borussia Dortmund
Fußball: Neue Trikots von Borussia Dortmund mit Querstreifen geleakt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?