23.08.08 17:31 Uhr
 520
 

Einschulung: Weniger Süßigkeiten in die Schultüte

Bei einer Schultüte sollte man darauf Achten, das mehr nützliche Sachen, wie zum Beispiel Malkreide oder Lichtreflektoren, enthalten sind, anstatt einer großen Menge an Süßigkeiten.

Nach Angaben von proDente in Köln sind die Kinder bei der Einschulung in einem Alter, wo die ersten bleibenden Zähne durchstoßen.

Wird den Kindern zu viel Süßigkeiten gegeben, gewöhnen sie sich sehr schnell daran, was zu einer erhöhten Kariesbildung führt. Dies hat zur Folge, dass die Zähne schwer zu erhalten sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: abcde85
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Süßigkeit
Quelle: www.rundschau-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Babypuder im Genitalbereich: Konzern zahlt Krebskranker 417 Millionen Dollar
Alzheimer kann 20 Jahre bevor die ersten Symptomen auftreten feststellt werden
Australien: Ärzte konnten bei einigen Kindern Erdnussallergie heilen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.08.2008 17:14 Uhr von abcde85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man sollte immer darauf Achten, das die Kinder nicht zu viel Süßes bekommen. Alles in Maßen. Und spätestens wo die Milchzähne weg sind heißt es Obacht geben :)
Kommentar ansehen
23.08.2008 18:07 Uhr von Ossi35
 
+14 | -8
 
ANZEIGEN
Auf der Welt wird gemordet, radikale Gruppen ziehen für ihren Glauben sinnlos Menschen in den Tod und unser einziges Problem sind Süßigkeiten in der Schultüte? So hört sich die News zumindest an in my opinion. Meine Schultüte war voll Mit Süßigkeiten, na und? Alle Zähne noch drin, noch nie ein einziges Loch. Man sollte mal aufhören die Kinder immermehr zu schonen und ihnen Zucker in den Allerwertesten zu blasen. Ich bin hier schön im Osten im Plattenbau groß geworden, bin Einzelkind und kann mich trotzdem nicht beklagen. Wenn ich sehe was einige Schulkollegen von ihren Eltern zu in den A. geschoben bekommen verliere ich mein Glauben an die Gesellschaft. Die brauchen garkein eigenes Taschengeld, die betteln nur Vati an und schon haben sie eine PS3 - In dem Alter, Gymnasium halt. Ich muss mir so ein Teil zusammensparen, mal davon abgesehen, dass ich es eh nicht brauche.

Ich sage ja nicht Eltern sollten ihre Kinder schlagen, aber bei dem Ganzen vertätscheln ist es kein Wunder, dass sie aufeinmal Amok laufen oder am Baum wiedergefunden werden wenn sie aufeinmal in der Realität sind und sich selbst ernähren müssen.
Kommentar ansehen
23.08.2008 21:18 Uhr von wilson2010
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Ossi35: der wohl vernünftigste kommentar der jemals auf shortnews abgegeben wurde. bravo!
Kommentar ansehen
23.08.2008 22:50 Uhr von paszcza1
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Finde es auch nicht sinnvoll, eingeschult wird man schließlich nur einmal, das kann man doch den Kindern eine Freude bescheren. Auch wenn die ganze Tüte voll mit Süßigkeiten ist, die Zähne fallen danach bestimmt nicht aus.
Kommentar ansehen
23.08.2008 22:56 Uhr von Alice_undergrounD
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
heutzutage darf echt jeder vollidiot: seine meinung kundtun^^

was n schwachsinn!!!!!^^

als ob einschulung jeden tag wäre, da kann man den kleinen schon mal ein bisschen freude im leben gönnen, denn mit malkreide werden sie die nächsten jahre noch genug zu tun bekommen^^
Kommentar ansehen
23.08.2008 23:45 Uhr von newsfeed
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Reflektoren? "Bei einer Schultüte sollte man darauf Achten, das mehr nützliche Sachen, wie zum Beispiel Malkreide oder Lichtreflektoren, enthalten sind, anstatt einer großen Menge an Süßigkeiten."

Was haben Reflektoren IN der Tüte zu suchen?!
Kommentar ansehen
24.08.2008 01:42 Uhr von ShadowDriver
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Das wäre das selbe wen man zu seiner geburt nur windeln kriegen würde und keine kuscheltiere oder so

Es gibt dinge die man nur einmal erlebt und man sollte süßes haben damit man immer dran denken kann
meine einschulung war schön ich hatte auch nur süßes und? habs trotzdem geschafft ohne das ich zähne verloren habe oder so
Kommentar ansehen
24.08.2008 13:21 Uhr von RoyalHighness
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Gehört doch dazu: Süßigkeiten in der Schultüte zu haben. Vermutlich werden Kinder, die statt ner Tafel Schokolade ne Karotte dadrin haben sogar ausgelacht und gemobbt.

Abgesehen davon - wenn man sich regelmäßig - sprich min 2 mal täglich - die Zähne putzt, sind auch die Süßigkeiten in der Schultüte nicht sonderlich schädlich. Schließlich wird man ja nur einmal eingeschult...

MFG
Kommentar ansehen
26.08.2008 11:05 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ungesund: aber immer verlockend, leider muessen die kinder schnell lernen das es nicht gesund ist
Kommentar ansehen
27.08.2008 21:38 Uhr von WhoAmI
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Seh jetzt den Zusammenhang zwischen dem Süssen und der Malkreide nicht so ganz, klar dass Süsses schlecht für die Zähne ist.
Weiss auch nicht wie sehr sich Kinder über Lichtreflektoren freuen, die leuchten ja nichtmal selber.

"Dies hat zur Folge, dass die Zähne schwer zu erhalten sind." - Imho kann man nicht beeinflussen wie leicht man Zähne erhalten wird oder obs eher schwer wird.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?