23.08.08 13:53 Uhr
 1.614
 

Saudi-Arabien: Vater verbrennt Tochter, weil sie zum Christentum konvertierte

In der saudi-arabischen Hauptstadt Ar Riad wurde eine junge Frau von ihrem eigenen Vater getötet.

Wie das Hilfswerk "Open Doors" am vergangenen Donnerstag berichtete, schnitt er ihr zuerst die Zunge heraus und zündete sie dann an.

Muslimische Fanatiker sind davon überzeugt, auf Geheiß des Propheten Mohammed jeden töten zu müssen, der dem Islam den Rücken gekehrt hat.


WebReporter: lolonois
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Vater, Tochter, Christ, Saudi-Arabien, Christentum
Quelle: www.kath.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stichproben-Kontrollen an Flughäfen - 1000 illegale Einreisen aus Griechenland
Papua-Neuguinea: Polizei räumt Flüchtlingslager auf Manus
"Fuel Dumping" - Boing 747 lässt 50 Tonnen Kerosin über Rheinland-Pfalz rieseln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

35 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.08.2008 14:09 Uhr von Borat
 
+46 | -7
 
ANZEIGEN
ein Glück das ich mit diesem: Schreckgespenst "Islam" nichts zutun habe und hatte, Mein Vater (ein gebürtiger Türke) und meine Mutter (Deutsche) hat mich zum Glück nach Westlichen Ideologien erzogen.
Sowas ist hier in Europa auch mächtig auf dem Vormarsch und ich weis wovon ich rede.
Ich hoffe das Europa noch die Kurve bekommt und dem ein Ende setzt.

Es kommt der Tag an dem alle über den ISLAM bescheid wissen..
Kommentar ansehen
23.08.2008 14:13 Uhr von Bjorn42
 
+2 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.08.2008 14:15 Uhr von smile2
 
+29 | -1
 
ANZEIGEN
Verbrannt? Und ich dachte Hexenverbrennung gab es nur bei der Kirche ... was soll man dazu noch sagen? Tiefstes Mittelalter!

Wie kann man aus solch lächerlichen Gründen seine EIGENE Tochter töten? Ich begreifs einfach nicht.
Kommentar ansehen
23.08.2008 14:24 Uhr von froggerdirk
 
+27 | -2
 
ANZEIGEN
Ab in die Hölle: Was Menschen im Namen ihres Glaubens so alles anstellen,ist echt besorgniserregend.
Dann noch die eigene Tochter derart grausam Massakrieren...da fällt mir nichts zu ein.
Allerdings muß man schon sagen dürfen,das sowas fast nur bei Muslimen vorkommt,auch wenn jetzt einige Minusbewertungen kommen werden.

Denkt der Kerl denn wirklich,er habe seinem Gott etwas gutes getan,wenn er feige seine Tochter killt?
Rechnet der echt nicht mit der Hölle?

Immer diese extremen Auslegungen des Glaubens,fast wie die Kirche...damals im Mittelalter.
Kommentar ansehen
23.08.2008 14:25 Uhr von TheBlobAlive
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Irgendwie wird einem schlecht bei dem Gedanken.

Es ist einfach ein Grauß, dass es Menschen gibt die alles aus einer Religion vor den freien Willen stellen.
Sorry wenn ich es so sage, aber für mich ist jede Religion eine Art Sekte, wem sie gut tut, der soll ihr nachgehen, aber wer mir einen Glauben aufzwingt der hat einen gewaltigen Hirnschaden!

Am besten mal alle Fanatisten, egal welche Religion in einen Käfig sperren und sich an einem tollen Royal Rumble ergötzen, Die Zynik muss einfach sein..
Kommentar ansehen
23.08.2008 14:58 Uhr von mustermann07
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Islam, Nazis, Kommuinsten, Mafia usw. scheinen etwas gemeinsam zu haben. Wer aussteigt, stirbt.... Früher war es bei den Christen auch so, zum Glück haben die nichts mehr zu melden..
Kommentar ansehen
23.08.2008 15:41 Uhr von Paddex-k
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
MiaWuaschd: Leider kein trauriger Einzelfall !!! Auch in Deutschland geschieht es immer häufiger das muslimische Frauen von ihren Brüdern ermordet oder schwer verletzt werden, weil sie angeblich die Familienehre verletzt haben. Und da wundern sich die Muslime, wenn man sie für Untermenschen hält?
Du sollst nicht töten scheint im Koran keinerlei Bedeutung zu haben. Wobei man natürlich anmerken muß das auch das Christentum dieses Gebot eher als Klopapier benutzte. Die 10 Gebote scheinen sowieso nur für Nichtchristen zu gelten.
Kommentar ansehen
23.08.2008 16:12 Uhr von R4V3R
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
...etwas ist dort fast normal. Der Vater darf sich dort halt so gut wie alles erlauben. Frauen und Kinder zählen dort fast als Sklaven.
Foltern sollt man ihn!
Kommentar ansehen
23.08.2008 16:15 Uhr von Paddex-k
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Berichtigung: Ich meinte natürlich die 10 Gebote scheinen nur für Nichtgläubige zu gelten!
Kommentar ansehen
23.08.2008 17:09 Uhr von Lebensgefahr
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Dazu muss man wissen: dass in Saudi Arabien die Todesstrafe für folgende Taten vorsieht:
Mord
Vergewaltigung
Abkehr vom islamischen Glauben
Kommentar ansehen
23.08.2008 17:12 Uhr von KELEBEK-
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
die Frau im Islam Der Wert einer Frau im Islam...!
Sei vorsichtig,wenn du eine Frau zum weinen bringst,
weil Allah ihre Tränen zählt.
Die Frau wurde aus der Rippe des Mannes erschaffen.
Weder aus seinem Fuß,damit er über sie laufen kann,
noch aus seinem Kopf,damit sie über ihm steht.
...Unter seinem Arm,um beschützt zu werden und neben seinem Herzen,um von ihm aus tiefstem Herzen geliebt zu werden!
Kommentar ansehen
23.08.2008 17:16 Uhr von KELEBEK-
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
Erklärung: Mein erster Kommentar sollte nur zum Nachdenken anregen...
denn eine Frau zu steinigen,verbrennen oder gar in irgendeiner Form zu misshandeln steht in keiner Sure des Korans...!!!
in Saudi Arabien,oder nehmen wir mal gleich alle strengen arabischen Länder,der Wert der Frauen dort,ist durch die Gesellschaft entstanden und nicht durch den Koran!

-.-
Kommentar ansehen
23.08.2008 17:17 Uhr von mustermann07
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Ach was KELEBEK: und sonst steht nichts mehr über Frauen im Koran? hmmm sieh mal genau nach, ich habe das Gefühl da gibt es noch mehr...
Kommentar ansehen
23.08.2008 17:36 Uhr von arielmaamo
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
die Praxis -> Kelebek: Theorie und Praxis sind zwei unterschiedliche Dinge.
Hier mal der Umgang der Taliban mit Frauen, jener Gruppierungen die ja den Islam so ernst nehmen.
http://www.rawa.org/...
Ausserdem hast du zu deinem Kommentar keine Sure angegeben, und selbst wenn es da steht, warum halten sich so wenige Moslems daran ?
Die berufen sich eher darauf:
"Diejenigen (Frauen) aber, deren Widerspenstigkeit ihr fürchtet, warnt sie, meidet sie in den Schlafgemächern und schlagt sie…“ (Sure 4 (Nisa), Vers 34 (Rasul))
http://www.spiegel.de/...
[4,35] Männer sollen VOR den Frauen bevorzugt werden, weil Allah auch die einen vor den anderen mit Vorzügen begabte und auch weil jene diese erhalten...

[64,15] O Gläubige, ihr habt an eueren Frauen und Kindern einen Feind, darum hütet euch vor ihnen!

[2,224] Die Weiber sind euer Acker, geht auf eueren Acker, wie und wann ihr wollt, weiht aber Allah zuvor euere Seele.
Ehrenmorde, Zangsheiraten, Kinderhochzeiten runden den Umgang mit Frauen ab.

Aber hier geht es primär nicht um den Umgang mit Frauen, sondern das Recht eines jeden Menschen, seinen Glauben frei wählen zu können.
Dieses Recht gibt es in den meisten islamischen Ländern nicht, nur das Recht der Muslime die "Abtrünnigen" zu töten.
Gerade in Saudi Arabien, dem Mutterland des Islam sieht es da ganz finster aus.
Für Allah sind die Menschen wohl Marionetten. Warum hat er sie dann überhaupt mit einem freien Willen ausgestattet, wenn seine Anhänger, die freie Entscheidung eines Menschen nicht repektieren !!
http://www.igfm.de/...
Kommentar ansehen
23.08.2008 17:44 Uhr von high-da
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
was ist denn das für eine quelle: ist genauso als ob die linken etwas gg die rechten schreiben
oder die moslems gg christen,christen gg moslems , menschen gg auserirdische.

seit wann ist den so etwas als quelle zugelassen.
oder ist islam.de auch als quelle zugelassen?
Kommentar ansehen
23.08.2008 18:15 Uhr von vollkraft2000
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
eine unglaubwürdige quelle: da könnte man ja genauso al jaseera hernehmen und sich was zusammen flicken?
weiter glaube ich auch nciht das so etwas in saudi arabien publik gemacht werden würde, wenn dem wirklich wie geschildert wäre?!
Kommentar ansehen
23.08.2008 19:07 Uhr von arielmaamo
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
andere Quellen bestätigen dies: Unabhängig von der Shortnewsquelle die Sache bestätigt auch noch aus anderen Quellen:
http://archive.gulfnews.com/...
http://www.ansamed.info/...
Kommentar ansehen
23.08.2008 19:09 Uhr von jsbach
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Es soll mir bloß keiner: mit dem Argument der Inquisition und den Hexenverbennungen kommen. Schlimm, was da unter dem Deckmantel des Christentums getan wurde. Aber wir leben nicht mehr im Mittelalter oder im 7. Jahrhundert, sondern im 21. Jahrhundert. Geht das bei diesen islamischen Fanatikern nicht in ihre Köpfe?
Und wie wird der Vater bestraft???
Kommentar ansehen
23.08.2008 20:48 Uhr von CHR.BEST
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Hm, jetzt weiß ich wieso die Frauen in Saudi-Arabien zu Gebärmaschinen degradiert sind. Offensichtlich ist bereits ein Teil der Kinder für Ehrenmorde eingeplant. Manchmal frage ich mich, wieso solche Menschen überhaupt noch Kinder in die Welt setzen ...

Manche hier sagen, daran sei nicht der Islam sondern die Gesellschaft in diesen Ländern schuld.
Hallo? Wodurch wurde denn diese Gesellschaft denn geprägt, wenn nicht durch den Islam? Wer etwas von Geschichte versteht erinnert sich noch vielleicht daran, daß außgerechnet das Morgenland in der Antike (als der Islam noch nicht existierte) als eher liberal bezüglich der Religionsausübung galt. Erst der Islam hat alles kaputt gemacht und diese Länder im weltweiten Vergleich nach ganz hinten katapultiert. Und ohne das Öl wären sie noch viel weiter hinten, wenn man z. B. sieht, wie ärmlich manche Menschen selbst im ölreichen Iran heutzutage noch hausen müssen.

Auch in Europa gab es lange Zeit diese religiöse Okkupation und viel Blutzoll mußte gezahlt werden (30-jähriger Krieg, franz. Revolution, Aufklärung) bis die Menschen klüger wurden und sich von dieser religiösen Bevormundung loslösten um endlich ihr eigenes Leben zu leben.

Ich behaupte, es gibt keinen Gott und das Gegenteil kann niemand mit harten Fakten beweisen. Und wer sagt, daß Gott oder Allah zu ihm spricht/von ihm fordert der hat entweder zuviele Rauschgifte zu sich genommen, ist ein eingebildeter Lügner, der sich wichtig machen will, oder schlicht dumm.
Kommentar ansehen
23.08.2008 21:00 Uhr von Jimyp
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@KELEBEK-: "n Saudi Arabien,oder nehmen wir mal gleich alle strengen arabischen Länder,der Wert der Frauen dort,ist durch die Gesellschaft entstanden und nicht durch den Koran!"


Natürlich ist alles durch den Menschen entstanden, so wie auch der Koran. Das ist ein Märchenbuch, durch den sich einige Wenige Macht und Kontrolle über viele Menschen verschafft haben. Ausgelegt wird er sowieo immer so, wie es gerade passt.
Kommentar ansehen
23.08.2008 21:42 Uhr von Hier kommt die M...
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Ruhe jetzt hier: Islam ist Frieden, Toleranz und bringt nur Freude..gefälligst!

Und wenn nicht, dann nimmt man eben Messer und Schwerter um den anderen klarzumachen, dass es eben doch so ist.

Und außerdem hat das hier nichts, aber auch GAR NICHTS mit dem Islam zu tun, dass das klar ist!
Kommentar ansehen
23.08.2008 23:11 Uhr von majkl
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
ruhe ihr nazis^^
das fehlt eigentlich hier noch...
Kommentar ansehen
24.08.2008 12:25 Uhr von harddone
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
Saudi-Arabien: Vater verbrennt Tochter: und Hilfswerk "Open Doors" war als Zeuge eingeladen. In Deutschland vergewaltigt der Vater die Tochter und was hat das mit dem Christentum zu tun? NEIN!! Ein dummerMensch hat eine Straftat begangen egal ob Saudi oder Deutscher und nicht Christ oder Moslem.
Kommentar ansehen
24.08.2008 12:44 Uhr von Hier kommt die M...
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
harddone: Auch wenn du dir damit "hart tust", lies mal die news richtig:

Er hat seine Tochter auf abscheuliche Weise ermordet, weil sie zum Christentum konvertiert ist, so wie es die sharia in vielen muslimischen Ländern per Gesetz verlangt.
In diesen Ländern wird es kaum großem Protest gegen diese Tat geben, da sie ja per Gesetz saktioniert ist. Im Gegenteil, dort ist sowas ja völlig normal, um die Ehre der Familie wieder herzustellen.

Im Unterschied dazu wird ein deutscher Vater, der seine Tochter vergewaltigt, mit dem entsprechenden Gesetz bestraft und keine jubelnde oder schweigende Mehrheit in der Bevölkerung wird dessen Tat tolerieren oder gar gutheissen.

Nö..hat also gar nichts mit dem Islam zu tun..´türlich nicht. Gibt allerdings auch sonst keine Religion, die deswegen heutzutage Todesstrafen befürwortet.
Kommentar ansehen
24.08.2008 13:09 Uhr von Noseman
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@hkdm: ". Gibt allerdings auch sonst keine Religion, die deswegen heutzutage Todesstrafen befürwortet."

Stimmt, die ganzen Gouverneure im bible Belt der USA (und ihre Wähler(, die grundsätzlich NIE begnadigen (mal davon abgesehen dass allein die Möglichkeit der Todesstrafe deren Befürwortung darstellt) sind ja bekanntermassen alles Hardcoreatheisten. Oder Buddhisten. Oder muslime. Oder whatever.

Wahre Christen sind das ja nicht, die machen sowas nicht.

Refresh |<-- <-   1-25/35   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iran soll für "Game of Thrones"-Hack verantwortlich sein
NRW: Schwarz-Gelbe Koalition schafft Bus- und Bahnticket für Bedürftige ab
China: Apple räumt ein, dass Schüler illegal für iPhone-Produktion arbeiten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?