23.08.08 11:45 Uhr
 519
 

Auch bei deutschen Flugzeugen gab es schwere Störungen

Wie jetzt bekannt wurde, gab es 2007 bei deutschen Flugzeugen Unregelmäßigkeiten, die als "schwere Störungen" eingestuft wurden. Insgesamt 46 solcher Vorfälle gab es im Jahr 2007. Ein Jahr zuvor waren es noch 40 gewesen.

Laut der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung waren das alles Ereignisse, die zu einem Unfall hätten führen können. Darunter waren 13 gefährliche Annäherungen in der Luft.

Acht mal gab es einen gefährlichen Zwischenfall, weil im Cockpit Besatzungsmitglieder aufgrund körperlicher Probleme ausfielen. Andere schwerwiegende Störungen waren Alarmmeldungen wegen Rauch, Brand oder Explosion.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: maskenmaedel
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutsch, Flugzeug, Störung
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.08.2008 11:57 Uhr von Illus
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Geiz ist Geil: Wer glaubt man kann für 50 Euro nach Mallorca fliegen, ohne das solche Preise sich auch auf Service und Sicherheit der Fluglinien auswirken, täuscht sich.
Kommentar ansehen
23.08.2008 12:12 Uhr von damez
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Illus: Ich kann dir nur zustimmen.
Außerdem sind Zwischenfälle leider auch im sicheren Flugverkehr nicht auszuschließen. Denn auch hier sitzen Menschen am Hebel, die zwar die Technik als Hilfsmittel besitzen, jedoch auch selbst ein hohes maß an verantowrtung an den tag legen.(vorallem fluglotsen)
Kommentar ansehen
23.08.2008 12:22 Uhr von vostei
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
naja - sicherlich wichtig: aber man muss auch die Kirche im Dorf lassen...

wieviel Autos wurden von Tüv und Co im gleichen Zeitraum stillgelegt?

Bemerkenswerter fand ich es da eher, dass die FAA vor kuzem schnell mal ca 2.500 Maschinen in den USA wg. Wartungsmängeln groundete - Mängel im Prozess d.h. Dokumentation etc pp waren da der Grund, also keine fassbaren Dinge sondern richtig grundsätzliche...
Kommentar ansehen
23.08.2008 12:33 Uhr von artefaktum
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Die Flöhe husten hören. "Insgesamt 46 solcher Vorfälle gab es im Jahr 2007."

Was soll mir das jetzt sagen? Millionen von Flugbewegungen von deutschen Flugzeugen jedes Jahr. Da läßt sich die Zahl doch sehen. Wir sollten aufpassen, nicht aus allem und jedem nach so einer furchtbaren Katastrophe einen ´´Skandal´´ zu basteln und aus jeder Maus einen Elefanten zu machen.
Kommentar ansehen
23.08.2008 14:02 Uhr von Gregor ausm Kreml
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ist doch immer das Gleiche: Kaum passiert mal was, tauchen "plötzlich" überall "beunruhigende" ähnliche oder evtl. darauf schließende Vorfälle auf.

Solche "schwere Störungen" treten ständig auf, es juckt nur keinen. Bloß um die Sache weiter anzuheizen wird es erwähnt, ist ja schließlich gerade "in" das die Flugzeuge überall runterkommen.
Lächerlich sowas.

Wer in so nen Feuerzäpfchen steigt muss damit rechnen das es auch mal in der Rosette brennt.
Kommentar ansehen
23.08.2008 14:03 Uhr von vanni727
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
wozu diese news? diese "news" hier ist doch nur erschienen, weil es das tragische flugzeugunglück in madrid gegeben hat... wäre das nicht passiert, hätte es auch diese "news" hier nicht gegeben!!

klar ist das mist, was da abgelaufen ist, aber jetzt wieder überall alles herzukramen und zu veröffentlichen, was irgendwie auch nur im entferntesten damit zu tun hat ist einfach erbärmlich... genauso diese news, dass es bei nem türkischem flieger auch probleme beim start gegeben haben soll (News-ID: 724122).
Kommentar ansehen
23.08.2008 16:55 Uhr von zietenwustrau
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ich finde es nicht schlecht: wenn darüber auch mal berichtet wird.
Denn man kann es ja auch anders lesen. Bei den vielen Maschinen und den vielen Flügen sind die Anzahl der Vorfälle glatt zu vernachlässigen. Dennoch gibt es sie (ist ja auch logisch, denn niemand ist perfekt) und es zeugt von der Qualität des Personals, das nicht ein einziger Vorfall zum Unfall führte.
Und das sollte man schon wissen, wenn es um Entlohnung usw. geht. Sicherheit ist eben nicht zum Nulltarif zu haben.
Kommentar ansehen
23.08.2008 19:18 Uhr von jsbach
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Soll das heißen: deutsche Flugzeuge (Airbus, Fokker etc.) oder deutsche Maschinen irgendwo auf der Welt?
Sicher, kleinere Sachen passieren da schon mal (technisch) aber von körperlichen Unfähigkeiten habe ich noch nichts gelesen.
Kommentar ansehen
24.08.2008 00:53 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Körperliche Unfähigkeiten: Nun - es gab 2007 69 Tote und 46 Schwerverletzte bei Flugunglücken, 46 sogenannte schwere Störungen und 237 Unfälle mit deutschen Flugzeugen, Hubschraubern, Motorseglern Segelflugzeugen, Ballonen und Luftschiffen im In- und Ausland, gleich welcher Hersteller...

Das Ganze ist der jährliche Bericht der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung, BFU, der auch ohne die Madrider Katastrophe veröffentlicht worden wäre.

http://www.bfu-web.de/...

Fokker war Holländer und ging irgendwann nach WK1 wieder mitsamt seiner Firma dahin zurück, Airbus ist Französisch, Britisch, Spanisch und Deutsch. Deutsche Hersteller fallen mir jetzt so auf Anhieb Zeppelin, Grob, Extra, DG, Stemme und Elbe ein, alle sehr speziell - hm, aber trotzdem irgendwie schade.
Kommentar ansehen
24.08.2008 17:46 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Illus: da hast du recht. auch wenn der slogan veraltet ist, wird er doch noch oft in die tat umgesetzt...bei den ice´s der bahn ist es ja genauso

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?