23.08.08 10:10 Uhr
 10.346
 

Südafrika: Angestellten den Löwen zum Fraß vorgeworfen - Farmer wieder frei

Ein angeblicher Diebstahl wurde einem Landarbeiter im Jahre 2004 zum Verhängnis. Der weiße Großgrundbesitzer feuert daraufhin den Arbeiter. Beim Abholen seiner restlichen Sachen lässt er ihn mit Komplizen bis zur Bewusstlosigkeit zusammenschlagen und anschließend fünf weißen Löwen zum Fraß vorwerfen.

Für diese grauenvolle Tat verurteilt man den Farmer mit seinem Komplizen zu einer lebenslangen Haftstrafe.

Ein geschickter Anwalt sorgt nun dafür, dass die lebenslange Haftstrafe in eine fünfjährige Gefängnisstrafe umgewandelt wird. Inzwischen genießt der brutale Farmer sogar wieder die Freiheit. Unter strengen Auflagen wurde er aus dem Gefängnis entlassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marc01
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Südafrika, Angestellte, Löwe
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Finnland: Messerattacke in Turku - Mehrere Personen verletzt
"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.08.2008 10:26 Uhr von maretz
 
+45 | -2
 
ANZEIGEN
@noseman: Sorry, aber der Kommentar ist absolut unpassend...

Allerdings zeigt es das Südafrika noch einige Probleme hat (das hier ist nicht das einzige) - da freut man sich schon auf die WM...
Kommentar ansehen
23.08.2008 10:29 Uhr von Travis1
 
+37 | -2
 
ANZEIGEN
Bei: uns läuft es auch nicht anders.

Man muss sich sein Recht halt auch leisten können;-)
Kommentar ansehen
23.08.2008 11:09 Uhr von Springbok
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Super: Da wird mal wieder versucht die gesamte weiße Bevölkerung Südafrikas in einen Topf zu werfen. Eine traurige Geschichte - unfassbar und unglaublich. Nicht nachvollziehbar, dass das Gericht das durchgelassen hat - das hätte ja vor dem Supreme Court. Und der Anwalt kann auch kein gutes Gewissen haben
Kommentar ansehen
23.08.2008 11:12 Uhr von Springbok
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
BILD! Jetzt hab ichs erst gesehen, das schreibt die Bild.... na dann kanns ja nicht ganz stimmen, in den regionalen Zeitungen habe ich seltsamerweise noch nichts davon gelesen...
Kommentar ansehen
23.08.2008 11:36 Uhr von damez
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Oh man: unfassbar was manche mensche für einen mist von sich geben.....
ein hilfloser mensch wird von löwen zerfleischt und ihr macht euch auch noch witzig darüber..

zur politischen lage: sehr erschreckend, wenn man überlegt, dass so ein land in 2 jahren die WM austrägt.....
Kommentar ansehen
23.08.2008 11:43 Uhr von idomsa
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@ Springbok: Bild hin Bild her, der Springer-Verlag hat sich meiner Meinung nach gesteigert. Die Regionalpresse kannst du in einem solchen Fall vergessen. Die Menschlein die sich jeden Tag ihre "Stadtzeitung" am Kiosk holen, wollen so etwas gar nicht lesen.
Kommentar ansehen
23.08.2008 11:50 Uhr von idomsa
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@ maretz: Absolut korrekt.
Man sehe sich Olympia in China an (ich tu es nicht).
Jetzt noch die WM in Südafrika.
Die grössten internationalen Sportereignisse finden in Ländern statt, in denen das Menschenrecht mit Füssen getreten wird.
Verkehrte Welt, gell.
Kommentar ansehen
23.08.2008 12:29 Uhr von dragon_eye
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
zum Fraß vorgeworfen sind die jetzt tot?
Kommentar ansehen
23.08.2008 12:34 Uhr von Jorka
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@dragon_eye: Frag doch mal die Löwen höchstpersönlich... ;-)
Kommentar ansehen
23.08.2008 12:34 Uhr von Springbok
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
idomsa: Wenn in Deutschland eine Frau ihr Baby vom Balkon wirft steht es doch auch in jeder nationalen Regionalzeitung ?
Kommentar ansehen
23.08.2008 13:06 Uhr von idomsa
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ Springbok: Richtig, wenn es in D. passiert.
Kommentar ansehen
23.08.2008 13:26 Uhr von hirachu
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: also wenn man für diebstahl in afrika als strafe von löwen gefressen wird was passiert dann bei mord

ich freu mich schon richtig auf die wm
Kommentar ansehen
23.08.2008 14:22 Uhr von BlueSmokee
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Lol: Südafrika hat Probleme ... ohja und berechtigt, der weisse Mann kommt in ihr Land und verwandelt es in ein Kapitalistenpuff ... und die schwarzen dürfen schön für Billigstlöhne arbeiten.

Hoffe es gibt mal ne Revolte da ...
Kommentar ansehen
23.08.2008 14:37 Uhr von fubuliliyu
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Kompliment an den Anwalt: möchte gerne wissen wieviel er kostet. Falls ich ihn leisten kann möchte ich schon immer mein Traum verwirklichen...
MUHAHAHAHAHAHA
Kommentar ansehen
23.08.2008 14:41 Uhr von Gulcackapack
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
BILD BILD BILD: eigentlich zeigt das nur, dass die Bild hervorragend darin ist Meinung zu machen mit Berichten über Situationen die so niemals stattgefunden haben !
Kommentar ansehen
23.08.2008 14:57 Uhr von Schnawltass
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
wie meint ihr 2 das? die grossen ?? ich würde ganz oben anfangen
erstma unsere häsliche nachteule von merkel bewustlos kloppen
lassen von ein paar hartz 4 empfänger und dann n rudel pitbulls
auf sie loslassen.das ganze dann bitte nochmal mit dem ganzen
rest von dem pack da oben ja das würde ich machen.
Kommentar ansehen
23.08.2008 16:19 Uhr von Springbok
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
idomsa: und ich meinte die regionale zeitschriften also die nationalen zeitungen südafrikas
Kommentar ansehen
23.08.2008 16:52 Uhr von idomsa
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Springbok: Sry, erstens gehört so etwas schon fast zur Tagesordnung in S-Afrika und zweitens gibt es dort keine Pressefreiheit.
Man könnte fast meinen, man ist in der BRD. ;-)
Kommentar ansehen
23.08.2008 17:00 Uhr von Springbok
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
naja: wir haben zwar viele überfälle und morde hier, aber davon, dass Weiße ihre Mitarbeiter den Löwen vorgeworfen haben, da hab ich bisher nicht viel gehört.....
Vielleicht liegt es einfach an der Alltäglichkeit, dann hast du wohl recht
Kommentar ansehen
23.08.2008 22:27 Uhr von honso
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
hierzulande sollte man das mal mit einigen politikern machen.
Kommentar ansehen
23.08.2008 23:15 Uhr von ThomasHambrecht
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Bei uns ist es ähnlich schlimm da wird man nach der Kündigung auf Hartz4 geschickt.
Anschliessend wird man von Angestellten der ARGE zerpflückt und verissen, die Persönlichkeitsrechte gestrichen und man muss für ein 1 Euro pro Stunde (der fürs Fahrgeld wieder draufgeht) einen Job machen den andere sonst bezahlt bekommen.
Dann wird einem von der ARGE die Wohnungsgrösse und die Unterwäsche vorgeschrieben und von der Regierung als faul beschimpft.
Kommentar ansehen
24.08.2008 17:53 Uhr von Borgir
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
recht: kann man kaufen. nicht nur in südafrika

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?