22.08.08 21:10 Uhr
 3.780
 

USA: "Yoda", die Katze, die vier Ohren hat, ist sehr begehrt

US-TV-Sender haben großes Interesse an einer Katze. Sie möchten das nicht alltägliche Tier für ihre Shows. Das Interesse der Medien ist groß, seit es im Internet ein Bild von der Katze gibt. Sie ist grau und besitzt zwei größere Ohren, dahinter zwei kleine, die im Gegensatz zu den großen spitz sind.

Die britische "Daily" bezeichnet den Stubentiger als ideales Haustier für Batman. "Yoda" war im Alter von acht Wochen in der Bar ausgestellt. Dort entdeckte eine Familie aus Chicago das Tier. Da sich die Leute über die Katze in einem Käfig lustig machten, nahm die Familie es mit zu sich nach Hause.

Die Katze, deren Aussehen etwas schaurig wirkt, lebte dort in Ruhe. Seit der Sohn der Familie das Bild im Internet veröffentlichte, haben sie keine Ruhe mehr vor dem Telefon.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: E-WOMAN
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Katze
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hannover: Richter riecht Marihuana in Socken eines Angeklagten
USA: Fast blinde Frau lief angeblich 28 Tage auf Drogen im Kreis
Ex-CIA-Agentin möchte Twitter kaufen, um Donald Trumps Profil zu löschen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.08.2008 21:35 Uhr von kittycat
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
och is die süß: die is doch nicht schaurig..die is total knuffig..ich hätt die auhc mitnach hause genommen
http://heulnicht.blogspot.com/...
Kommentar ansehen
22.08.2008 21:45 Uhr von Eckstein1879
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
yuuuu cool: wie ein kleiner Teufel ,Saugut .
Thx für link
Kommentar ansehen
22.08.2008 22:02 Uhr von _Ace_
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Als ich den Titel las, dachte ich zunächst an irgendeine monströse Missbildung aber die sieht ja ganz nett aus ;)
Kommentar ansehen
22.08.2008 22:37 Uhr von Webmamsel
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
die ist wirklich total niedlich: nur schade, nun ist es vorbei mit der ruhe, armes tier.
Kommentar ansehen
22.08.2008 23:13 Uhr von BlueSmokee
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Hehe: das mit den TV Shows erinnert mich an eine bestimmtes South Park Folge.

Zur Katze, bin ja n großer Katzenlieber, würd die auch nehmen.
Sieht ja nicht "schrecklich" oder "behindert" aus, bzw ist es, man kriegt ja keine angst wenn man sie anguckt ;) Und stören tut es sie wohl auch nicht.
Kommentar ansehen
22.08.2008 23:14 Uhr von paszcza1
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Ob die dadurch auch besser Hört?
Kommentar ansehen
23.08.2008 00:21 Uhr von Tokata
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Was es nicht alles hier so gibt sehr interessant...letztens gabs da mal was von Siamesischen Zwillingen....
Kommentar ansehen
23.08.2008 00:29 Uhr von el_che
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
ja hey die katze: sieht irgendwie aus, als hätte sies mim teufel zu tun gehabt ;) aber abgesehen von den ähnlichkeiten durch die zusatzohren und die (wahrscheinlichlichtbedingte) weisslichgefärbte kinnpartie is die doch echt knuffig, versteckt die blos vor alf ;)
Kommentar ansehen
23.08.2008 09:20 Uhr von christi244
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube, dass: der Rummel die Katze an sich wohl weniger stört, sondern eher ihre Futtergeber. Was diese Familie angeht, so können die auch NEIN sagen, wenn es zu heftig wird.
Kommentar ansehen
23.08.2008 11:57 Uhr von el_che
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ja dann hoffen wir: doch einfach mal, das die familie dich nicht vom geld blenden lässt, denn ich denke das die TV-Sender einiges zahlen werden
Kommentar ansehen
23.08.2008 21:43 Uhr von Thrillz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Voll: die süße Katze :D

Ich hoffe das sie die Katze nicht an irgendeinen TV-Sender verkaufen...sie hat ihre Rueh wircklich verdient :/
Kommentar ansehen
24.08.2008 20:58 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autorin, gute: News aber ein Bild -aus einer anderen Quelle - wäre nicht schlecht gewesen.
Aber ich bin mir fast sicher, dass die Familie das in bare Münze umsetzt und die Katze "vermarktet".

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tunesien: Präsident will Frauenrechte stärken und Scharia schwächen
Donald Trump besteht auf Mauer zu Mexiko: Sonst streicht er US-Regierung Geld
Gegengift-Engpass: Pro Jahr sterben 100.000 Menschen durch Schlangenbisse


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?